in Wirtschaft

Während der von den Grünen so gerne gesehene Hype um das Elektro-Auto in Deutschland nicht aufkommen will, hat der Volkswagen-Konzern einen Dieselmotor entwickelt, der fast kein Stickoxid mehr ausstößt. Der VW-Konzern, der alles auf E-Mobilität zu setzen schien, hat insgeheim einen bahnbrechenden Dieselmotor entwickelt, berichtet die „FAZ“. Wie die „FAZ“ weiter berichtet, handelt es sich um einen Selbstzünder auf Basis von Biodiesel. Dieser solle zunächst für den neuen Passat angeboten werden. Der Motor setze nur noch eine verschwindend geringe Menge an Schadstoffen aus. Die „FAZ“ spricht von einer „Sensation“.

„Die Werte, die wir im Passat gemessen haben, sind so niedrig, dass wir schon Probleme haben, sie mit unseren Messgeräten zu erfassen“, sagte ein VW-Ingenieur. Nach dem Test im Passat soll der neue Diesel-Motor später auch im Golf und in anderen Modellen eingesetzt werden. Den Technikern bei VW war anscheinend klar, dass sich die Elektromobilität nicht so durchsetzen würde, wie von der Politik gefordert.

Starke Zahlen für Dieselmotoren

Der Stickoxid-Ausstoß des neuen Passats soll demnach nur noch rund 20 Mikrogramm pro Kilometer betragen. Ein unabhängiges Institut hat die Messungen durchgeführt und ist zu diesem Ergebnis gekommen. Der gesetzliche Grenzwert liegt bei 120 Mikrogramm pro Kilometer. So sieht es die Euro-Norm 6d vor.

Auch bei Mercedes und BMW soll laut Berichten aus Branchenkreisen an neuen Dieselmotoren gearbeitet werden, die ähnlich niedrige Schadstoffwerte haben. Auch bei diesen Autobauern bleibt der E-Auto-Hype aus. Denn E-Autos sind alles andere als umweltfreundlich. Sie tragen mit ihren Batterien dazu bei, dass die Umwelt in China, Lateinamerika und Afrika großflächig zerstört wird. Denn um eine E-Batterie herzustellen, sind mehrere Kilogramm der seltenen Erde Lithium und Kobalt notwendig.

Die Gewinnung dieser seltenen Erden hat katastrophale Folgen für die Umwelt und die Bewohner dieser Gegenden. Zudem fördert die Kobalt-Gewinnung im Kongo Kinderarbeit. Verständlich, dass kaum jemand E-Autos kaufen will, zumal diese Autos alles andere als zuverlässig sind. Wir werden die Entwicklung im Dieselbereich für Sie verfolgen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

16 Kommentare

    • In Afrika Schlachten sie sich gerade wieder gegenseitig mit Macheten… Glaubst du ernsthaft, dass sich außerhalb Deutschlands irgendwo auf dieser Welt auch nur ein einziger Mensch Gedanken über die Bedingungen der Rohstoffgewinnung in Afrika macht.. wenn Südafrika in den nächsten zwei Jahren zusammenbricht und den ganzen Kontinent dort in die Hungerkrise stürzt kann Europa froh sein über jeden der dort an einer kobaltvergiftung verendet ist und kein Schlauchboot mehr besteigen kann.

      • Richtig, es war der größte Fehler den Schwarzen die Antibiotika zu bringen ohne dafür zu sorgen, dass sie ihren ungehemmten Fortpflanzungstrieb in Schach zu halten lernen . Anders als die Chinesen haben die Schwarzen noch einen Evolutionsnachholbedarf von mindestens 30 000 Jahren, d.h. es wird niemals gelingen diese Menschen in unsere Gesellschaft zu integrieren!!! Das ist auch bei den anderen Zuwanderern schlecht gelungen man sollte die Berichte von Buschkowski und Sartor lesen, dann wir einem klar, dass NRW und Berlin aber auch das versiffte Bremen auf dem Weg ins zivilisatorische Abseits sind. Armes Deutschland die elenden Weiber im dahinrottenden Berlin zerstören deine Zukunft!!! Weg mit Schaden!

        • Armes Deutschland die elenden Weiber im dahinrottenden Berlin zerstören deine Zukunft!!! Weg mit Schaden!
          .
          Sie genießen leider noch einen besonderen Schutz seitens derer, die sie an die Macht gebracht haben und dort mithilfe ihrer Medien an der Macht halten.

          Hoffnung kommt von den beiden patriotischen Machos Wladimir und Donald. Eine fängt es schon zu zittern und zu schütteln an.

          • Man denke nur an das Kaffeekränzchen im Kanzlerinamt, mit Angela, Friede und Liz. Eine geballte Medienmacht!
            .
            In Umkehrung der Stasistrategie des Romeo wurden junge Julia auf die alternden Medienzaren Springer und Bertelmann erfolgreich angesetzt.
            .
            Bei Brandt und Kohl war es weniger auffällig.

  1. Liegt vielleicht daran dass 80% der Menschen die nach Elektroautos geschrien haben sich selbst kein Auto leisten können 😂 und die Grünen aus den Rotweinviertel der Bourgeoisie Klasse weiter lieber SUV fahren 👍🏻

  2. Neulich sah ich einen kleinen Renault Twizy und dachte bei mir: Würde mir alter Frau für die kurzen Einkaufsfahrten allemal reichen und schaute dann mal nach, was so ein Gefährt kosten würde. Nicht allein, daß mich der Kaufpreis mit rund 7.000 Euro umgehauen hat; die wollen auch noch jeden Monat 50 Euro Mietkosten für die Batterie haben. Obendrein noch Steuer, Versicherung, Laden. DAS ist viel zu teuer!
    Mein 31 Jahre alter Passat Kombi (Kaufpreis 250 Euro, 800 Euro reingesteckt) kostet mich gerade mal halb soviel mit Steuern und Versicherung. Wenn ich dann noch 5 Euro Spritkosten im Monat drauflege – mehr verfahre ich ohnehin nicht – bin ich bei 30 Euro und ich bin frei, auch mal längere Strecken zu fahren. Ein E-Auto rechnet sich nicht!

  3. So ein Schwachsinn.
    Die Zukunft ist die Brennstoffzelle und nicht die Batterie, aber VW bastelt noch immer am Diesel rum. Noch nicht genug Strafe bezahlt?
    Alles was daher über Kobalt ( oder Kobold ?) gesagt wird, geht daher ins Leere.
    Egal in 3 Generationen müssen sich ohnedies nur mehrheitlich Araber und Afrikaner in Deutschlandistan mit allen Problemen auseinandersetzen.
    Und das dümmste Argument ist das der Kinderarbeit. Diese wird immer dort auftreten ( egal bei welchem Produkt) wenn Kinder auf Teufel komm raus ( zB 10 Kinder pro Familie ) ohne Existenzgrundlage in die Welt gesetzt werden.
    Dafür kann das Elektroauto nichts.
    Aber ihr könnt ja alle schon mal anfangen statt Kinderarbeit- Sportschuhe zu tragen, barfuss zu laufen.

    • Ein kleiner Hinweis:
      Auch mit einer Brennstoffzelle kommt man nicht ohne den Stromspeicher Akkumulator aus – wegen der elektrischen Anlage!
      .
      Egal in 3 Generationen müssen sich ohnedies nur mehrheitlich Araber und Afrikaner in Deutschlandistan* mit allen Problemen auseinandersetzen. …
      Das haben wir den aktiven/inaktiven Gebärmüttern zu verdanken.
      Das Motto der inaktiven lautet „Mein Bauch gehört mir!“
      Für aktive gibt es notfalls den Samen in der Besenkammer.
      Früher hieß es: „Späßle g’macht, heirate müsse!“
      .
      *türk. Almanistan
      *arab. Almaniya

  4. In den Bundestag und die Länderregierungen sollten nur noch Leute ohne ABI und Berufsabschluss von noch ungebildeteren Bürgern gewählt wrden, dann löst sich die ganze Problematik in Bälde von selbst.

  5. An den Autor des Artikels: Kobald wird aus seltene Erde gewonnen. Hauptproduzent: China.
    Litium ist ein Alkalimetall und wird meist in Südamerika aus Salzen gewonnen.
    Die Gewinnung beider Rohstoffe wäre in Deutschland wegen Umweltauflagen und dem Artenschutz entweder überhauptnicht möglich oder aber zu weitaus höheren Kosten.

  6. Was uns allen ein „Schwachsinn“ vorgestellt wird und das einfältige bundesdeutsche Volk glaubt das zum großen Teil noch. Daher die Frage, wie wollen denn die Befürworter alleine die Stromversorgung in dieser sogenannten Republik überhaupt auf Dauer sicherstellen? Also gemeint ist der Derzeitige, plus die zukünftige Menge für die E-Autos darstellen bzw. erzeugen? Bleibt doch nur der Zukauf aus den unsicheren Atomreaktoren unserer Nachbarn, wie Belgien, Frankreich und der Tschechei? Ob die dann erforderlich Stromautobahnen überhaupt gebaut werden können, ist heute mehr als fraglich. Bisher wird dieser Strom aus Braunkohle erzeugt und so schnell ist das auch nicht zu ändern. Außerdem T€ 100 würde ich für so eine Schrottkiste nicht ausgeben, auch wenn ich diese übrig hätte. Schon alleine aus Umweltschutzgründen, denn das Silizium für die Batterien wird aus Argentinien kommen. Auf diesem Land leben aber die Ureinwohner, die Indios. Was passiert denn mit diesen Menschen? Die werden dann wohl höflich ausgedrückt, umgesiedelt (besser gesagt: Vertrieben). Genauso wie damals die Ostdeutschen, aus Ostpreußen, Danzig, Westpreußen, Schlesien, Sudetenland und all den anderen Ländern auf dem Balkan und in Russland. Die freie Welt hat ja damals damit „gute“ Erfahrungen gesammelt. Tolle Aussichten und das soll dann heute als fairer Handel bezeichnet werden? Da kann ich nur sagen: Ha Ha Said The Clown = von Manfred Mann! Ganz allgemein, ich bin nicht gegen einen Fortschritt, aber dieser muss zumindest fundiert sein.

    • Schon alleine aus Umweltschutzgründen, denn das Silizium für die Batterien wird aus Argentinien kommen.
      ???
      Silizium wird aus Silikat im Sand gewonnen. Das gibt es wie Sand am Meer.
      Für die Gewinnung wird aber sehr viel Energie (Strom) benötigt. Silizium ist für Solarzellen.
      Vllt meinten Sie Lithium?
      Man sagt auch Akku(mulator) und nicht Batterie.

  7. Während der von den Grünen so gerne gesehene Hype um das Elektro-Auto in Deutschland nicht aufkommen will, …
    .
    Mich wundert, dass hier Frau Angela Merkel nicht gebührend erwähnt wird, die in der BRD seit über 14 Jahren als Alleinherrscherin an der Macht ist. Von den anderen Gechlechtsgenossinen ganz zu schweigen.

  8. Verbrennungsmotoren sind noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen. Allerdings hätten Schrempp & Co, plus des stark SPD gemanagten VW Werkes aus der Stadt mit dem tollen Nazi Namen Wolfsburg schon längst in diese Reichtun weiterentwickeln sollen, können, müsssen. Wie viel E-Autos befinden sich denn in den Fuhrparks der Parlamente? Vor kurzem noch waren diese jedenfalls nicht gerade beliebt bei den Nutzern. Frau Baerbock kann ja ein paar Batterien – natürlich ohne Kobolte – als Reserve mitführen, denn sicher möchte auch sie nicht gerne mit leerem Accu am Straßenrand liegenbleiben.

    • Übrigens klagen IG Metall und Windmühlenindustrie über leere Auftragsbücher und die Gefahr des Verlustes tausender Arbeitsplätze.

      Da Grüne überdurchschnittlich oft Aktien dieser Sparte halten, und es nun mal an den eigenen Geldbeutel gehn könnte, stellt euch schon mal auf noch mehr Schulschwänzergehüpfe und noch dringendere Apelle zur Windenergie ein, damit morgen nicht die ganze Welt untergeht.

      Als deutsche mit Nazi Vergangenheit sind wir nämlich nun verpflichtet, die Erde zu retten. Und zwar auch dann, wenn die Mehrheit in Deutschland die Einzigen bleiben, die an den ganzen Irrsinn glauben.