in Wirtschaft

Die nächste Lockdown-Welle wird in Deutschland, in der EU und in den USA Billionen kosten. Genaue Schadensschätzungen sind bis dato nicht bekannt – denn bis dato weiß noch kein Institut der Welt, was die erste Welle uns alle kosten wird. 1,5 Billionen Euro werden es nach Meinung der Bundesregierung allein in Deutschland sein – über Jahre. Ob dies ausreicht?

Daher wäre ein zweiter Lockdown offenbar auch nicht zu verkraften – allein wirtschaftlich (von psychischen  und gesundheitlichen Schäden ganz zu schweigen!). Angesichts der jüngsten Entwicklungen erinnern wir daran, dass der ganze Spuk bald vorbei sein soll….

Das große Versprechen der Impfstoff-Industrie

Die Impfstoff-Industrie jedenfalls ist offenbar guter Dinge. Oder sie simuliert zumindest Optimismus. Die Impfstoff-Kampagnen könnten bereits in diesem Jahr beginnen, heißt es vielerorts. Ein Beispiel dafür ist die Mainzer Firma BioNTech. Lesen Sie sich die jüngste Ankündigung einfach durch…

„BioNTech hat die Welt nun wissen lassen, dass der Impfstoff BNT 162b2 „in den klinischen Studien so erfolgreich“ wäre, das das Unternehmen schon die Massenproduktion aufgenommen hat. Zudem hat das Unternehmen – dies ist bekannt – bereits den endgültigen Genehmigungsprozess bei der EMA, der EU-Behörde, beantragt.

Diese Genehmigung wird nun anhand der fortlaufenden Daten aus dem Studienprozess erteilt oder nicht erteilt. (…)

Insofern ist die Meldung, die jetzt den Durchbruch quasi suggerieren soll, zumindest überraschend positiv gehalten. Selbst wenn ein Impfstoff zur Verfügung stehen sollte, fängt demnächst die Produktion an. BioNTech kann wohl 2020 einige Millionen Dosen herstellen – die Kapazität betreffend – und 2021 bis zu 750 Millionen Impfstoffdosen. Dafür wurden Produktionsmöglichkeiten von Novartis gekauft.

In der Regel allerdings benötigen Geimpfte 2 Impfungen, sofern der Impfstoff überhaupt die Chance haben soll, wirksam zu sein. Damit benötigte die Menschheit also 14 Milliarden Impfstoffdosen.

Um auf diesem Wege die Pandemie aufzuhalten, müssten auch alle Geimpften positiv reagieren und die Antikörperproduktion müsste dauerhaft funktionieren. Beides ist aller Erfahrung mit anderen Impfstoffen nach unwahrscheinlich. Es bleibt: Zweifel.

Die Meldung wird die Welt und damit auch die Wirtschaft eher nicht retten. Die Politik wird sich auch nicht davon abhalten lassen, die Wirtschaft wieder zu blockieren – sehen  Sie hier. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

12 Kommentare

  1. Daher wäre ein zweiter Lockdown offenbar auch nicht zu verkraften – allein wirtschaftlich (von psychischen und gesundheitlichen Schäden ganz zu schweigen!).

    Das wird unsere größte Herausforderung werden , vor allem für unsere Kinder und für die älteren alleinstehenden Menschen.
    Ich bin davon überzeugt das die NWO Eliten genau das wollen :
    „Sie sind doch psychisch krank, nehmen sie einfach den Corona Impfstoff, dann sind sie wieder geheilt – und wir haben weiterhin die Kontrolle“.
    Das Land wird an die Wand gefahren und wir alle müssen dabei zusehen.

    • „Alles, was wir brauchen, ist die richtige große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“
      (David Rockefeller bei einem Treffen des Wirtschaftsausschusses der Vereinten Nationen am 14. September 1994)

      • Die Schreckensmeldungen über Corona und NWO sind zunächst Spekulation und Horrorgeschichten. Sie beruhen auf der Annahme, es gehe so weiter wie bislang.

        Wer garantiert, die zu beobachtende materielle und geistige Abwärtsbewegung entwickle sich weiterhin linear? Niemand!

        Die Naturwissenschaften lehren, Prozesse verlaufen selten linear sondern sie vollziehen sich i.d.R. zyklisch. Es ist also wahrscheinlicher, dass die jetzige Situation über kurz oder lang ein Ende findet und eine überraschende Wende nimmt.

        Anzeichen hat es dafür genügende. Wer sich von Corona nicht ablenken lässt, kann sie deutlich sehen.

        Liebe Frau Merkel & Co., die Herren Hussein und Gadhafi grüßen aus dem Jenseits!

  2. NWO…wir sind heute in der Lage, die perfekte Diktatur zu errichten!
    In 50 Jahren werden sich die Menschen gar nicht so sehr an die Epidemie selbst erinnern. Stattdessen werden sie sagen: Dies war der Moment, an dem die digitale Revolution Wirklichkeit wurde.
    Die Menschheit verständigt sich jetzt darauf, einen Großteil ihres Lebens online zu verbringen. Das hat Vorteile, birgt aber auch eine Gefahr: Im schlimmsten Fall werden sich die Menschen in 50 Jahren daran erinnern, dass im Jahr 2020 mithilfe der Digitalisierung die allgegenwärtige Überwachung durch den Staat begann. Eine 24-Stunden-Kontrolle ist in unserer zunehmend digitalen Welt überhaupt kein Problem mehr. Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Szenario eintreten wird. Aber ich habe die Befürchtung, dass die totale Kontrolle eine Folge der Corona-Krise werden könnte. Viele Dinge, die im Westen noch vor einem Jahr undenkbar waren, sind durch die Pandemie nun auch dort plötzlich akzeptabel geworden. Wir sind heute in der Lage, die perfekte Diktatur zu errichten. Es wäre ein autoritäres Regime, wie es dieser Planet noch nicht gesehen hat. Man braucht keinen Spion mehr auf der Straße, der die Menschen überwacht. Stattdessen gibt es Kameras, Mikrofone oder Sensoren. Die Auswertung der Datenmengen kann eine Künstliche Intelligenz übernehmen, die sogar berechnen kann, wie sich ein Überwachter in Zukunft wahrscheinlich verhalten wird. Zum ersten Mal in der Geschichte ist totale Überwachung möglich. Man kann mehr über die Menschen erfahren, als sie selbst über sich wissen. Das ist die eigentliche Gefahr, die die aktuelle Krise mit sich bringt: Dass die digitale Überwachungstechnologie durch die Gesundheitskrise weltweit legitimiert wird – auch in demokratischen Gesellschaften, die sich zuvor der Überwachung widersetzt haben.

    • Die Totalüberwachung begann nicht erst 2020. Guckt euch doch die Smartphonedeppen an, die laufen selbst in der tiefsten Natur mit ihrer Technikwanze rum und gehen einen übelst auf den Geist. Das ist die neue Stasi, jeder der ein Smartphone benutzt gehört (ggf.auch unwissentlich) dazu, weil die App im Kopf nicht mehr funktioniert. Es ist ja so anstrengend mal sein Gehirn zu benutzen oder einen Schalter per Finger zu drücken. Gerade bei Corona zeigt sich wieder: Der größte Feind im Land ist der Denunziant. Zumindest erklärt das schlussendlich, wie vor 1945 dieser Wahnsinn entstehen konnte. Unsere Zukunft sieht sehr düster aus!

      • Leider ist die Masse der Menschen in 100 Jahre dümmer geworden, als wie es die Menschen in der Steinzeit waren!
        Dummheit, Dämlichkeit, Gläubigkeit und Abhängigkeit sowie Feigheit sind leider sehr vielen Menschen eigen und können nicht behoben werden, weil dazu Verstand, Vernunft und Intelligenz fehlen.

  3. Der Vorgang ist doch hinreichend bekannt. Die Georgia Guidestones sind schon lange bekannt. Um keinen direkten Zusammenhang herzustellen geht es mal rauf und runter um ja nicht den Eindruck zu erwecken dass diese Vorgaben die Lösung aller Probleme beinhaltet.

  4. Rendezvous mit der Realität. Es stehen jetzt nicht nur schwere Monate, sondern schwere Jahre bevor. Der Staat kann und wird nicht alles und jeden retten können. Das suggeriert man zwar gerne, aber am Ende wird es ein böses Erwachen sein. Bis auf die Beamten wird jeder massive Einschnitte in puncto Gehalt, Rente etc. in seinem Leben zu spüren bekommen. Das ist die neue Realität.

    • Wenn es richtig ernst wird, dann gilt der Grundsatz: Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Die jetzigen Systembüttel fallen dann genauso auf die Schnauze und bekommen einen Tritt dazu. Leider wurde in der Vergangenheit immer der Fehler gemacht, die Verbrecher gerecht zu bestrafen. Unsere Welt könnte heute besser sein, hätte man die Schergen damals für ihre Unmenschlichkeit gerichtet.

  5. Die Polit-„Gutmenschen“ werden sicherlich noch einige Gemeinheiten mit Bußgeldern für uns „böse“ Untermenschen/Bürger oder Wahlvolk haben. Und wer werden uns das sicher gefallen lassen, weil wir Obrigheitshörig gegenüber korrupten, inkompetenten Politikern sind. Hatten wir das nicht schon mal? 1933- 45? und im Osten 1945 – 89? Das korrupte Pack erzählt dem Bürger, dass die korrupten Politos Gutmenschen sind und die „schwachsinnigen“ Bürger unwissend und böswillig sind, bloß weil man keine Terror- Islamisten aufnehmen möchte und dort auf Passpflicht von Einreisenden besteht. Ich denke mit solchen Spezialisten können sowohl linke als auch rechte Demokraten kaum noch diskutieren. Die Politkaste hebt ab und hat immer Recht! Das ist bekannt!

  6. Überall werden Kriege angezettelt um Menschen in die angebliche Demokratie zu bringen. Millionen gesunde Menschen werden skrupellos in den Tod geschickt oder verkrüppelt. Warum der Pandemie nicht freien Lauf lassen? Es werden genügend, dann gesunde Menschen, übrigbleiben mit einem normalen lebenswertem Leben.