in Wirtschaft

Der Bau der Gaspipeline Nord-Stream-2, welche ein Gemeinschaftsprojekt von Deutschland und Russland ist, ist den Amerikanern ein Dorn im Auge. Vor wenigen Wochen mischte sich der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell ein, und drohte beteiligten Firmen mit Sanktionen. Grenell warnte, dass sich europäische Länder durch die Pipeline von Russland abhängig machten.

Bei den Warnungen und Drohungen dürfte es den Amerikanern jedoch weniger um die vermeintliche Abhängigkeit von Russland gehen, sondern vielmehr ums Geschäft. Denn die USA wollen ihr teures, aber minderwertigeres Fracking-Gas nach Europa verkaufen. Zudem will man gute Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Russland verhindern.

Da die Drohungen und Warnungen nicht gefruchtet haben, arbeiten Politiker in Washington jetzt an einem Gesetz, das es in sich hat. Senatoren im US-Kongress machen jetzt gegen den Bau der Pipeline mobil. Sie schlugen ein Gesetz zur Verhängung von Reise- und Finanzsanktionen gegen Unternehmen und Einzelpersonen vor, die an dem Bau der Pipeline beteiligt sind.

Bis das Gesetz in Kraft treten kann, kann es allerdings noch eine Zeit lang dauern. Zunächst müsste es von beiden Kammern akzeptiert und von Präsident Donald Trump unterzeichnet werden. Die US-Regierung selbst hat jedoch ebenfalls wiederholt scharfe Kritik am Nord-Stream-2 Projekt geübt. Auch die Regierung begründete ihre Warnungen damit, dass sich Europa zu sehr von Russland abhängig mache. Das russische, billigere aber hochwertigere Erdgas steht in Konkurrenz zum minderwertigeren, aber teureren Fracking-Gas aus den USA.

Für das Gas aus den USA setzt sich in Deutschland der Kandidat der EVP bei den EU-Wahlen ein, der CSU-Politiker Manfred Weber. Weber könnte neuer EU-Kommissionspräsident werden und ließ wissen, dass er die Gaspipeline Nord-Stream-2 auf jeden Fall stoppen wolle. Kanzlerin Merkel hingegen scheint den Bau der Gaspipeline zu fördern.

Das Bild insgesamt passt in die geostrategische Ausrichtung der USA Eurasien gegenüber. Die Rolle der EU dabei ist die eines Steigbügelhalters. Erfahren Sie hier mehr über die Strategien, die Ihre Zukunft direkt betreffen. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Es sollte doch ein Einfaches sein, dieses kindermordende Pack aus der Weltgemeinschaft auszuschliessen und somit dieses ewige Theater mit Sanktionen mit einem Schmunzeln zu begegnen,
    1) zunächst sollten sich alle interessierenden Länder auf eine Währung einigen oder ein neutrale Währung schaffen.
    2) Den Handel mit den USA völlig einstellen, auch wenn es zu etwaigen temporären Engpässen kommen sollte
    3) Den Reiseverkehr dort hin einstellen, um die Touristikbranche trockenzulegen
    4) Amerikansiche Botschaften in allen interessierenen Ländern schliessen und somit denen den Zutritt verweigern.
    5) Goldbestände komplett aus diesem kriegstreibenden Land abziehen
    usw.
    Wenn das dort nicht zum Volksaufstand führt, dann sind es bereits Zombies …..

    • Ein wichtiges detail habe ich vergessen:
      Alle korrompieren politiker in den interessierenden Länder ausfindig machen und nach den entsprechenden Regeln des Landes für immer ruhig stellen

    • Schnucki fahr nur nicht nach Kentucky.
      Erstens bedarf es gesicherter Nationalwährungen ohne den Zugriff kapitalistisch imperialistischer Kräfte.
      Zweitens den Handel mit den USA einzustellen wäre Krieg gegen das amerikanische Volk. Drittens für die Reisefreiheit hat man 1990 die anderen Freiheiten aufgegeben.
      Die anderen letzten drei, besonders das mit den Zombies trifft wohl auf die Deutschen selbst zu, denn seit 30 Jahren lassen sie sich einen erstunken und erlogenen verfassungsgebenden Kraftakt wie die dem Esel die Möhre vor die Nase hängen. Und zum letzten, haben diese Verbrecher das deutsche Gold erbeutet, genauso steht es in der Dreimächteerklärung vom 2.8.1945 . OTO

  2. Ja, sie erlauben sich ein Gesetz, mit dem sie den Deutschen Vorschriften machen. Warum ist man darüber verwundert? Das sie das dürfen haben sie sich im Deutschlandvertrag im Art. 1 klar festgeschrieben. Der Deutschlandvertrag, der 1990 mit dem Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin festgezurrt wurde. Solange die Deutschen nicht begreifen, dass sie ohne eine volksherrschaftliche Verfassung diesem Besatzungsrecht weiter bis zur endgültigen Zerstörung unterliegen werden, wird wohl der Völkermord vom USI „erfolgreich“ abgeschlossen.

  3. Grenell sagte auch klar, das wir eine US Kolonie sind und zu machen haben, was sie sagen! Demokratie? NEIN , Diktatur! Totale Abhängigkeit vom den USA, dann erpressen mit selbstherrlichen Zöllen und Ausbeuten. Dagegen ist Abhängigkeit von Russland fast paradiesisch zu sehen und kein Mensch sieht eine Bedrohung von Russland ausgehend. Durch gekaufte Presse und Falschmeldungen die Menschen verdummen und willöenlos zu machen, das Zeil der USA.

Webmentions

  • Die USA wollen Gesetze erlassen, die unsere Energieversorgung betreffen - Leserbriefe 19. Mai 2019

    […] • Weiterlesen • […]