in Wirtschaft

Der Weltfussballverband FIFA ist erst vor knapp drei Jahren von seinem damals quasi als Allein-Täter gebrandmarkten Chef Sepp Blatter erlöst worden. Der verkaufte, was nicht niet- und nagelfest ist, so seine Kritiker. Etwa die Rechte an Fussball-Weltmeisterschaften, für die Unsummen an Entscheider fällig wurden. Unter der Ägide des Schweizers. Sein Nachfolger heißt Gianni Infantino und schickt sich an, noch schneller und gründlicher die Reste des Weltfussballs zu verkaufen. Aktuell plant er eine Klub-WM, für die er Financiers aufgefunden haben möchte, die Milliarden zahlen. Nur nennt er sie nicht. Zudem wird die Teilnehmerzahl der ohnehin schon in den Winter verschobenen Fussball-WM in Quatar 2022 von 32 auf 48 Mannschaften erhöht. Das gibt mehr Geld und Stimmen.

Fussball-Mafia?

Die Kritiker schimpfen die FIFA bereits „Fussballmafia“. Infantino und Co. Die Kritik der Klubs, besonders von der europäischen UEFA oder der Privatgemeinschaft ECA, richtet sich vor allem daran, dass niemand in die Entscheidungsfindung einbezogen wurde. Und daran, dass die Finanzierungsquellen wohl auch diesen Kreisen nicht bekannt sind.

Die Fussball-WM der Vereine solle im Turnus von vier Jahren ausgetragen werden. Sie ersetzt dann ab 2021 das bislang jährliche Format, das jeweils einen kontinentalen Vertreter am Turnier teilnehmen lässt und in der europäischen Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wurde. So weit, so gut. Der im Raum stehende Betrag jedoch beläuft sich auf 25 Milliarden Dollar. Ein Kuchen, der verteilt werden wird an die FIFA und die teilnehmenden Vereine. Kleinere Verbände und kleinere Vereine werden allenfalls die Brosamen erhalten. Damit schließt die FIFA, sofern es zur Klub-WM diesen Formats kommt, die Türen für Kleinere noch weiter und stärker.

Zudem möchte Infantino 49 % der FIFA an private Investoren verkaufen. Das Geschäft blüht. Aber nur für Wenige. Daher rührt der Spitzname „Fussballmafia“.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar