in Wirtschaft

Deutschland wird in den kommenden Jahren sein hohes Wirtschaftswachstum nicht mehr halten können. Noch sind die Zahlen und Erwartungen in den Schätzungen nicht eingearbeitet, die derzeit von Instituten verbreitet werden. Es gibt jedoch zahllose Faktoren, die zu beachten sinnvoll wäre. Jetzt steht die Merkel-Regierung tatsächlich in der Lieferpflicht. Es geht nicht mehr nur darum, neue Gesetze in Richtung „Mietpreisdeckelung“ oder wenige Rentenreformen zu verabschieden. Die Regierung darf ihre Wirtschaftskompetenz unter Beweis stellen.

Immer weniger Menschen wollen Unternehmen übernehmen….

Zunächst ist der grassierende Unwille erkennbar, in Deutschland überhaupt Unternehmen übernehmen zu wollen. Als Unternehmer für kleinere Gesellschaften. Nach einem Bericht der Deutschen Industrie- und Handelskammer DIHK gibt es inzwischen „Engpässe“, die sich zudem noch zuspitzen würden.

Noch im Jahre 2007, als der erste Report dieser Art erschien, sind 6.400 Menschen bei den Industrie- und Handelskammern erschienen, um ein Unternehmen zu übernehmen. Dies waren 2009 dann 8.417 Menschen. Inzwischen ist die Zahl derjenigen, die ein solches Unternehmen übernehmen wollen auf fast die Hälfte zurückgefallen. Im Jahr 2017 waren es noch 4.231 Menschen. Offenbar, so der Befund dieser Redaktion, steigt die Angst vor den Risiken. In Deutschland sind gerade Unternehmen im kleineren Maßstab oft eine Wirtschaftsfalle für Unternehmer: Die Altersvorsorge ist nicht hinreichend gesichert, die Finanzierung über Banken wird trotz niedriger Zinsen schwieriger und aufwendiger. Der Staat sieht nahezu tatenlos zu.

Ein anderer kurzfristiger Faktor zeigt zudem, dass es Schwierigkeiten geben dürfte: Die China-Nachfrage für Apple ist eingebrochen, so der Riesenkonzern. Ein kleines Zeichen nur, aber ein bedeutendes. Der Markt war als Hoffnungsträger für den Absatz ausländischer Produkte betrachtet worden. Analysten hatten nicht nur den Handelskonflikt mit den USA für die neue Schwäche in China angeführt, sondern die geringer wachsende Wirtschaft dort. Würden sich die Vermutungen bewahrheiten, sähe es schlecht aus um die Weltwirtschaft 2019ff. China hat sich zu einer bedeutenden Wirtschaftsmacht entwickelt. Die Politik ist darauf noch nicht vorbereitet.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar