in USA

Donald Trump gilt in Deutschland als unbeliebt. Nicht so offenbar bei der Deutschen Wirtschaft. Denn die hat einem Bericht der „Welt“ zufolge recht fleißig an den US-Präsidenten gespendet. Die Wirtschaft hat 60 % ihrer Gesamtspenden Trumps Republikanern überwiesen. Erstaunlich, denn die Zoll-Diskussion in den USA hätte ein anderes Ergebnis bringen sollen, so Beobachter.

5,2 Milliarden Dollar insgesamt bei Wahlen gespendet

Die Midterm-Wahlen haben den Parteien in den USA viel Geld eingebracht. 5,2 Milliarden Dollar sollen es geworden sein, so viel wie noch nie Dabei hat die deutsche Wirtschaft das Geld ebenfalls fleißig verteilt. 632.000 Dollar sind von BASF gekommen. Die Deutsche Telekom gab immerhin 604.000 Dollar. 15 weitere Unternehmen spendeten ebenfalls, teils sogar fleißig.

Dies sind Daimler gewesen, Schaeffler, Bayer, Boehringer Ingelheim, Fresenius, HeidelbergCement oder Merck sowie Siemens. Die Deutsche Bank hat mit einem Anteil von 70 % ihrer Spenden an die Republikaner sogar den Vogel abgeschossen, heißt es. Insgesamt sollen die deutschen Unternehmen sogar zumindest 2,63 Milliarden Dollar bezahlt haben. Dies wären also ziemlich genau 50 % der Beträge, die überwiesen worden sind.

Die Überweisungen sind überraschend, weil sie die Vorliebe der hiesigen Öffentlichkeit gegen Trump konterkarieren. Auswirkungen auf die Zoll-Politik werden die Gelder nicht haben. Der Handelsstreit wird von anderen Interessen dominiert. Es kommt nicht auf die Höhe der Wahlkampfspenden an, sondern auf die Arbeitsplätze und die Wirtschaftskraft durch Einkommen, die in den USA gehalten werden. Und hier sorgt Trump mit seiner Politik zunächst deutlich für Entlastung, so die Meinung von Beobachtern. Insofern sind die Spenden bestenfalls „Good Will“.

In den kommenden Monaten allerdings wird sich auch die Union wieder stärker den US-Interessen widmen, wenn Merz oder Spahn den CDU-Vorsitz innehaben werden. Dann sind die Spenden ein guter Vorgriff für Diskussionen der deutschen Politik mit der Trump-Administration gewesen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar