Crash in den USA?

/ Andrea Izzotti / www.shutterstock.com, / 267261659

Die US-Präsidentschaftswahl am 3. November wirft ihren Schatten voraus. Immer horrender werden die Nachrichten, die über den Zustand der US-Wirtschaft vermittelt werden. Dies ist weder Trumps „Verdienst“ noch direkt irgendeiner Politik zuzuordnen. Vielmehr hat sich die Gemengelage in den vergangenen Jahrzehnten angehäuft. Die US-Schulden sind auf ein weiteres Rekordniveau gestiegen (27 Billionen US-Dollar) – und die Corona-Krise verschärft das Problem lediglich.

Sowohl die Privathausalte wie die öffentlichen Haushalte und auch Unternehmen sind derzeit praktisch so hoch verschuldet wie nie zuvor. Die USA sind derzeit noch immer für etwa 25 % der Weltwirtschaft verantwortlich. Dies lässt das Problem zu einer internationalen Prüfung wachsen. Ein weiteres Problem: Der Konsum der Bürger in den USA ist für etwa 65 % des gesamten Wirtschaftsvolumens im Land verantwortlich.

Die Arbeitslosenkrise dürfte nach Meinung von Analysten dementsprechend die Situation im Land der 1.000 Möglichkeiten massiv verschärfen. Nun liegen neue Zahlen vor: Im August sollen gleich 27 Millionen Menschen staatliche Transferleistungen erhalten haben. 16,3 Millionen Menschen hatten oder haben keine Arbeit. Dies sollten Sie in Ihre Planungen einbeziehen.

Neu: Mehr Informationen zu Merkel auf Facebook und der neuen Telegramm-Gruppe. Hier klicken

Verdeckte Arbeitslosigkeit: Bis Ende Oktober

Ende Oktober könnte es einen weiteren Schub nach unten geben. Das sogenannte „Paycheck Protection Program (PPP) der Regierung in Washington läuft aus. Dies unterstützte zahlreiche kleinere und mittlere Unternehmen, um die Arbeitsplätze zu erhalten. Dabei jedoch endet das Programm – wie andere Hilfsprogramme auch – schon Ende Oktober.

Insgesamt könnten bis zu 40 Millionen Menschen in den USA erwerbslos sein, heißt es in inoffiziellen Schätzungen. Die Zahl ist deshalb so hoch, weil Personen im Alter von weniger als 25 Jahren derzeit noch nicht einmal erfasst sind. Vor diesem Hintergrund gilt, dass Sie mit einem weiteren Crash in der Wirtschaft rechnen müssen – von dem aber ist aktuell nirgends die Rede.

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 13.04. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 13.04. über Merkel! Jetzt HIER klicken!