Corona-Terror noch mindestens bis Ostern 2021?

Wer glaubt, dass der Corona-, Impf- und Maskenterror nach Ostern oder dann vorbei sein wird, wenn ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist, der dürfte sich gewaltig irren. RKI-Chef Lothar Wieler sagte jüngst, dass man trotz Corona-Impfung weiter eine Maske tragen müsse. Vor wenigen Tagen deutete Merkel an, dass der Lockdown noch bis März 2021 dauern könne. Merkel forderte die Bevölkerung zum „Durchhalten“ auf und sich auf „längere Entbehrungen“ einzustellen. Ob der Lockdown dann, wie von Merkel & Co. angekündigt, nach Ostern vorbei sein wird ist ebenfalls zu bezweifeln. Denn bislang hat die Regierung sämtliche ihrer „Versprechen“ gebrochen.

Auch Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery erklärte den Medien, dass man noch mindestens bis zum Frühjahr mit „harten Einschränkungen im Kampf gegen das Corona-Virus rechnen müsse“. Er warnte zudem vor „überstürzten Lockerungen“ – auch wenn sich die Infektionslage im neuen Jahr entspanne. Anderenfalls könne das Land in eine „noch größere Pandemie“ geraten.

All das sind Aussagen, die wir schon im Laufe dieses Jahres gehört haben. Und mit jedem Lockdown, mit jedem „neuen Virus“ oder jeder „neuen Welle“ werden den Menschen weitere Rechte weggenommen, Einschränkungen verschärft werden.

Wer spätestens jetzt noch nicht kapiert hat, dass Merkel & Co. die Pläne von Klaus Schwab (World Economic Forum „The Great Reset“) und Bill Gates (ID2020) sukzessive umsetzen, der wird es wohl nie kapieren. Wer noch immer behauptet, all das seien Verschwörungstheorien, dürfte spätestens jetzt eines Besseren belehrt werden. Wer glaubt, die Einschränkungen werden irgendwann wieder aufgehoben, der irrt.

Es drohen eine „Gesundheitsdiktatur“ mit vollständiger Überwachung, lückenloser Impfung mit Nanobots und Genmanipulation, dauerhafte Maskenpflicht als Zeichen der Unterwerfung, Chippung, vollständiger Enteignung, Immunitätsausweis und Reisebeschränkungen. Das große Vorbild dürfte China sein, in welchem die feuchten Träume etwa von Klaus Schwab oder Bill Gates schon zur Realität geworden sind.

Dass die Zwangsimpfung kommen wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Auch wenn Merkel und Spahn „versprachen“, dass es keine Zwangsimpfung geben werde, wird diese kommen – Notfalls durch die Hintertür. Und zwar in dem die Teilnahme am sozialen Leben, reisen oder die Sicherung des Arbeitsplatzes ohne Impfung künftig nicht mehr möglich sein wird.

Um zu sehen, wer bereit für eine Impfung ist und wer nicht, hat sich Bundeskanzlerin Merkel bereits eine „Impfliste“ geben lassen. Auf der Liste ist die „Impfbereitschaft“ einzelner Gruppen dargestellt. Die Liste zeigt zudem, mit wie viel Impfdosen pro Gruppe geschätzt wird. Für den BioNTech/Pfizer-Impfstoff, welcher heftige Nebenwirkungen verursachen kann, werden zwei Impfungen veranschlagt – also mindestens zwei Impfdosen pro Person und pro Corona-Virus.

Wer glaubt, nach der Covid-19-Impfung wird wieder alles „wie früher“, der irrt ebenfalls. Denn nach dem Covid-19-Virus kommt dann das nächste Virus. „Wissenschaftler“ werden jedes Jahr ein neues Corona-Virus entdecken, das nächste wäre dann vielleicht Covid-20. Wie britische Medien vor kurzem berichteten, sei bereits eine „neue Variante“ des Coronavirus in England entdeckt worden…

Die Notfallzulassung für den Covid-19 Impfstoff soll nun bereits am 23. Dezember von der EU-Behörde EMA erteilt werden. Dann soll der „große Merkel-Impfplan“ zum Einsatz kommen.

Wer kann und wird Merkel & Co. aufhalten?