in Unkategorisiert

Wegen des von der Merkel-Regierung erlassenen Lockdowns und der weitreichenden Einschränkungen, die noch immer gelten, nehmen Bund und Länder wesentlich weniger Geld ein, als diese derzeit ausgeben. Zwar ist die Wirtschaft im zweiten Quartal nicht ganz so stark eingebrochen, wie angenommen, dennoch leiden die Wirtschaft und andere Bereiche wie der Tourismus, die Gastronomie oder das Hotellerie-Gewerbe noch immer stark unter den Corona-Maßnahmen. Einzelhändler in den Innenstädten klagen über die stark zurückgegangene Zahl von Einkäufern. Viele Einzelhändler fordern schon seit Wochen, die Maskenpflicht abzuschaffen, da diese die Menschen vom Einkaufen abhalte.

Staatshaushalt im Minus

Einem Bericht der „Welt“ zufolge soll der Corona-Lockdown ein Loch von 51,6 Milliarden Euro in die Kasse des Staatshaushalts gerissen haben. Das Defizit entspreche 3,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr stand noch ein Überschuss von 46,5 Milliarden Euro zu Buche. Nach Berichten des Finanzministeriums ist in den acht Jahren zuvor in Folge ein Überschuss im Staatshaushalt erwirtschaftet worden. Die Bundesbank rechnet für das Gesamtjahr 2020 mit einem Defizit von sieben Prozent: „Die Steuereinnahmen brechen weg, während die Ausgaben nicht nur weiterlaufen, sondern teilweise krisenbedingt stark steigen“, erklärte die Bundesbank.

Im Vergleich zum Vorquartal ist das Bruttoinlandsprodukt laut dem Statistischen Bundesamt von April bis Juni um 9,7 Prozent gefallen. Es ist der stärkste Rückgang seit Beginn der vierteljährlichen Berechnungen für Deutschland im Jahr 1970. Im März und April standen große Teile der Wirtschaft aufgrund des Lockdowns praktisch still. Da sich praktisch die ganze Welt im Lockdown befand, wurde auch der Außenhandel stark belastet: Im zweiten Vierteljahr sind die Im- und Exporte von Waren und Dienstleistungen massiv eingebrochen.

Auch private Konsumausgaben und Investitionen der Unternehmen waren stark rückläufig. Die Wirtschaftsleistung war bereits zu Jahresbeginn leicht gesunken. Durch den EU-weiten Lockdown, der Kritikern zufolge nicht notwendig gewesen wäre, steckt die Wirtschaft der Europäischen Union nun in einer großen Rezession.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Joachim Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Ist doch kein Problem mehr, dann wird fleißig Papiergeld gedruckt und dann stimmt’s wieder. Wenn dann alles Geld im inflationären Überfluss vorhanden ist, dann wird das Bargeld zug um zug abgeschafft und dann geht’s mit dem Giralgeld wieder munter von vorne weiter. Fazit, solange dieses Politpack jedweder Coleur am Ruder ist und von den mehrheitlich medial Verblödeten wieder gewählt wird, ändert sich nichts.

  2. Staatlich verordnete Insolvenzverschleppung, wird zu einem wirtschaftlichen und sozialen Knall führen. Deutschland hat fertig und es gibt immer noch Menschen, die diese Leute wählen. Wir haben den Zusammenbruch wegen galoppierender Dummheit längst verdient. Niemand wird diesen Schuldenberg jemals abzahlen können. Enteignungen, Steigerung der Steuern und Abgaben, Reiseverbote (Geld soll im Land bleiben) etc werden verordnet werden. SChöne neue Welt .

      • Hallo Robert kein Virus nur RNA
        Auch die Pandemie wird von der WHO erfunden einfach die Definition geändert und los geht’s, aber wer ist die WHO und wer bezahlt und beauftragt diese. Billy G. der IWF
        und wer finanziert diesen? Angie bist du da auch dabei?
        Wer verbreitet die Lügen über sichere Impfstoffe? wer kassiert und wer bezahlt?

  3. Anscheinend braucht Deutschland vorher den totalen wirtschaftlichen Bankrott, bevor der letzte Dummmichel aufgewacht ist, dass man die gesamte Altparteienischpoke nicht mehr wählen kann! Dann bin ich mal sehr gespannt, wer überhaupt noch arbeitet oder arbeiten gehen kann, weil ja anscheinend nichts mehr in der BRD produziert werden soll oder darf & die EU einen Außenhandel nicht mehr braucht, die Wirtschaft abgewandert ist & wir alle zurück in die Steinzeit katapultiert wurden, die Kunden kein Geld mehr haben, weil das Sozialsystem zusammengebrochen ist & man merkt, dass Holz, Gras & Feuer ungenießbar ist! Wer Sch…e im Hirn hat, wird ausgerottet werden & unsere Biodeutschen hier sowieso nur zum Kriege führen geboren worden sind, weil Sie genauso blind sind wie der Rest der Deutschen hier! Es lebe die Revolution!