CSU light: Der freie Fall setzt sich fort

Die CSU ist im freien Fall. Die nächste Umfrage geht in die Hose. Die Partei hat nach den jüngsten Umfragen weiter verloren. So meldete die FAZ, dass die Meinungsforscher von Civey auf einen Stimmenanteil von nur noch 37,8 % für die CSU kommen. Dabei würden die Unionler weitere 1,3 Punkte auf die vergangene Umfrage verlieren, so die Meldungen der Zeitung und des Institutes. Die absolute Mehrheit im Landtag bei den Landtagswahlen am 14. Oktober sei damit weit entfernt, heißt es weiter.

Grüne werden stärker

Stärker werden hingegen die Grünen. Die Partei der Spitzenkandidatin ohne hinreichendes Alter für das Amt der Ministerpräsidentin landet bei 15,1 %. Die FDP schafft demnach zwar den Einzug in das Parlament, bleibt aber bei 6,1% stecken. Die Freien Wähler dürften in Bayern eine große Rolle spielen und landen demnach bei 8,1 %. Die AfD würde der jüngsten Umfrage zufolge deutlich verlieren und würde 1,7 Prozentpunkte weniger Zustimmung erhalten. Sie rutscht auf nur noch 13,5 %.

Noch einmal weiter nach unten ginge es für die SPD. Die Sozialdemokraten verlieren und kommen demnach auf lediglich 11,8 %. Dies sind noch einmal 0,7 Prozentpunkte weniger als vorher und entsprechen dem tiefsten Stand in diesem Jahr.

Die Fehlerquote wird mit 2,5 Prozent angegeben, womit sich allerdings die Meinungsumfragen der jüngsten Zeit auf diesem Niveau deutlich stabilisieren. Insgesamt ist die CSU auf dem Weg, die absolute Mehrheit der Stimmen verspielt zu haben. Für die absolute Mehrheit der Sitze sieht es ähnlich düster aus. Die Partei wird wahrscheinlich nicht mehr alleine regieren können. Eine Koalition mit der SPD könnte inzwischen auch in das Reich der Fabel verwiesen werden, mit der FDP reicht es auch nicht. Schwarz-Grün in Bayern? Die Sensation liegt nach den jüngsten Umfragen in der Luft.