in D/A/CH


Schlimmes Zwischenzeugnis für die Energiewende

Die Energiewende in Deutschland ist eine der großen politischen Lebenslügen, so Kritiker, die diese Koalition, ihre Vorgänger und die Grünen hinterlassen werden. Der Klimaschutz wird vorgeschoben, von dem niemand genau weiß, inwieweit die angekündigten Klimakatastrophen überhaupt eintreffen werden und wie weit der Mensch selbst Zugriff auf diese Vorgänge hat. Jetzt zeigt sich, dass noch nicht einmal die versprochenen Kurzfristziele erreicht werden. Die Zahlen sind erschreckend.

Analyse: Kein Fortschritt

So berichtet die „Welt“, das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW Köln) habe gemeldet, der Fortschritt in Deutschland sei bei der Energiewende nur noch kläglich. Die überwiegende Mehrheit der Kennzahlen, um die es ginge, sei schlicht nicht erreicht. Die selbst erklärten Ziele der Regierung würden immer weiter entfernt sein.

Die Regierung hat demnach in der zurückliegenden Amtszeit bis 2017 immerhin Ausschreibungen etabliert, wenn es um erneuerbare Energien ging. Damit sei das Element des Wettbewerbs eingführt worden. Dennoch: Einen wie es heißt „messbaren Fortschritt“ hat die Regierung zwischen 2014 und 2017 nicht geschafft, so heißt es. Die Distanz zu den Zielen sei hingegen eher größer geworden.

So würde der sogenannte „ökologische Umbau der Energieversorgung“ erst gar nicht mehr beschrieben worden, als die vor kurzer Zeit eingesetzte „Kohlekommission“ ihr Papier verfasste. Zugriff auf die Energiepolitik hat die Regierung in einer solchen Situation gar nicht.

Demnach seien die Ziele, die sich die Regierung von 2010/2011 an gesteckt hatte, erst zu 33 % erreicht – bezogen auf das Niveau, das 2017 erreicht werden sollte. Immerhin waren es zum Beginn derselben Legislaturperiode bezogen auf das Niveau, das erreicht werden sollte, 40 %. Von 2013 bis 2017 also hat sich das Tempo der Zielerreichung spürbar reduziert.

Lediglich auf dem Gebiet der Ökostrom-Erzeugung hat die Regierung den Plan „übererfüllt“. Vielleicht der Vorwand für die Regierung, weitere Verbotsregime einzuführen.


 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Es geht doch gar nicht um eine sog. Energiewende. Es geht wie immer schlicht und ergreifend um Lobbyismus und um’s Geld…

  2. Sind die Klimaziele, von einer Frau einfach ausgedacht, das elfte Gebot? Wie kann es sein, daß eine Kanzlerin irgend etwas phantasiert und alle dann die „Erfolge“ daran messen? Wie kann es sein, daß die EU auf nicht ausreichende CO2-Einsparungen kommt und Deutschland dann, um die Vereinbarung zu retten, Rekordeinsparungen verspricht?
    Gibt es überhaupt einen menschengemachten Klimawandel oder ist es nicht so, daß wir gerade aus einer Eiszeit herauskommen und die Temperaturen noch nicht einmal den langjährigen Mittelwert erreicht haben?
    Die Energiewende zerstört die Landschaften, schafft zusätzliche Armut und kann schon rein rechnerisch, gemessen am Weltanteil CO2, gar nichts erreichen. Aber Angst erzeugen und sagen: wir retten euch!