in Umwelt

In einem beeindruckenden Beispiel, das die Missachtung der Rechte jeden einzelnen Australiers aufzeigt, hat die australische Regierung nicht nur weitergehende Maßnahmen eingeführt, um die Leitlinien für die Ausnahmen aufgrund religiöser Beweggründe bei Impfungen zu verschärfen, sondern die Politik hat auch eine “keine Impfung, kein Geld”-Regelung verabschiedet. Das heißt ab sofort gibt es für australische Familien keine staatlichen Sozialleistungen mehr, die sich einer Impfung verweigern.

Der australische Premierminister Tony Abbott kündigte vor kurzem die neue Richtlinie an, um beginnend mit Januar 2016 den Status “Verweigerer wegen eines Gewissenskonflikts” für Personen, die moralisch oder philosophisch gegen eine Impfung sind, zu beseitigen.

Abbott und der Minister für Soziales Scott Morrison sagten in einer gemeinsamen Erklärung, dass

The choice made by families not to immunize their children is not supported by public policy or medical research nor should such action be supported by taxpayers in the form of child care payments.
(Die Wahl von Familien ihre Kinder nicht zu immunisieren, wird nicht von der öffentlichen Ordnung oder der medizinischen Forschung unterstützt, noch sollte eine solche Maßnahme von den Steuerzahlern in Form von Kinderbetreuungszahlungen unterstützt werden.)

Aus diesem Grund werden die Familien, die sich weigern ihre Kinder zu impfen, dieses Kinderbetreuungsgeld verlieren, was bei vielen bis zu 11.000 $ pro Jahr ausmacht.

Dazu CNN:

Thousands of families could lose out on welfare payments, with the Australian government estimating more than 39,000 children under the age of seven have not been vaccinated because of their parents’ objections.
(Tausende Familien könnten ihre Sozialleistungen verlieren, da die australische Regierung schätzt, dass mehr als 39.000 Kinder im Alter von unter sieben Jahren aufgrund der Einwände ihrer Eltern nicht geimpft wurden.)

In Bezug auf die “Verschärfung” bei den religiösen Ausnahmen, sagte Morrison, dass solche Leitlinien, die die Überwachung dieser Regelung und die Gewährung dieser Freistellungen regeln, im Wesentlichen ausgehöhlt werden. Er erklärte, dass die neue Politik nun verlangt, dass “die formelle Einstellung dieser religiösen Gruppen durch die Regierung geprüft und von der Regierung genehmigt wird. Dies ist eine sehr deutliche Einschränkung”.

Diese jüngsten politischen Veränderungen in Australien geben uns eine Vorahnung von dem, was in den Vereinigten Staaten und im Rest der westlichen Welt kommen wird. Zum Beispiel besagt ein aktuelles kalifornisches Gesetz, das vom kalifornischen staatlichen Gesundheitsausschuss genehmigt wurde, dass alle Ausnahmen für Impfungen beseitigt werden würden –  außer es liegen gewichtige medizinische Gründe vor.

Big Pharma, Großunternehmen, Regierungen und ihre medialen Propagandisten haben erfolgreich versucht den Bürgern die Fähigkeit zu nehmen für sich und ihre Kinder Entscheidungen zu treffen, ob sie es wollen, dass sie für Jahre geimpft werden.

Nicht nur dass diese neuen Entwicklungen – das kalifornische Gesetz und die neue australische Politik – an und für sich eine extrem gefährliche Gesundheitspolitik darstellen, wenn man alle Beweise, die auf die Gefahren von Impfstoffen hinweisen, berücksichtigt, es ist auch ein Frontalangriff auf die individuelle Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung. Allein aus diesem Grund müssen diese Gesetze und Richtlinien von jedem mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln abgelehnt werden.

(Teil-/Übersetzung des Artikels ‘No Jab, No Pay’ Australia Policy Ends Payouts To Citizens Who Refuse Vaccines von Brandon Turbeville/ActivistPost)

Anmerkungen des Übersetzers:
Das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ja bekanntlich ein Menschenrecht und wird auch im deutschen Grundgesetz Artikel 2 Absatz 2 geschützt. Da zu erwarten ist, dass auch die deutschen Politdarsteller dem Druck der Pharmaindustrie keinen Widerstand entgegensetzen werden, darf man gespannt sein, wie sie das Recht auf körperliche Unversehrtheit mit einem Impfzwang unter einem Hut bringen wollen. Dass eine “Lösung” gefunden wird, dürfte klar sein. Aber es zeigt einmal mehr, dass der Mensch als Individuum in deren Augen keinen Pfifferling wert ist und seine Meinung und sein Wille Null Relevanz für die Erfüllungsgehilfen der Politkaste besitzt.

Quellen:
‘No Jab, No Pay’ Australia Policy Ends Payouts To Citizens Who Refuse Vaccines
‘No jab, no pay:’ Australia cuts benefits for parents who don’t vaccinate kids
Calif. lawmakers advance controversial vaccine bill
Vaccines: The Needle And The Damage Done
Wikipedia – Recht auf körperliche Unversehrtheit

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

32 Kommentare

  1. Das ist wirklich erschreckend. Ich persönlich lasse mich regelmäßig Impfen (und meiner kinder später auch sobald ich denn irgendwann welche kriege). Dennoch finde ich es Falsch das Familien über solche maßnahmen praktisch dazu gezwungen werden.

    • Wenn Sie an das Impfen generell glauben, würde ich zumindest mal den Beipackzettel lesen. Und Sie könnten sich die Frage stellen, was Quecksilber oder andere Nervengifte darin verloren haben.

      • Über die Pockenimpfung wurde in Afrika über die UNESCO die sogenannte Krankheit AIDS ausgerollt, seit dem Impfen gibt es in China zum ersten Mal Menschen, die autistisch werden.
        Da das in Impfstoffen enthaltene Quecksilber die Nervenbahnen öffnet, die Chemtrails Schwermetalle in Nanopartikelgröße enthalten und die Blut-Hirn-Schranke mit Hilfe der Mobillfunkstrahlung geöffnet werden kann, kann man immer mehr Menschen finden, die im Gehirn Schwermetalle anreichern oder Krebs bekommen. Die nächtliche Bestrahlung mit Mikrowellen (jeden Tag bis 06:50 Uhr zur Zeit in Süddeutschland täglich gemessen – in der 7. Woche) ist bestimmt auch nicht gesund und dürfte für eine steigende Krebsrate verantwortlich sein. Da würde ich zumindest mißtrauisch…

    • Ich freue mich, dass viele erkannt haben, welche Gefahren mit dem Impfen verbunden sind.

      Ich wünsche mir, dass diese Menschen auch erkennen, dass nicht biologisches Essen ebenfalls große Gesundheitsrisiken bildet. Versucht entweder wieder selbst euer Essen anzubauen (mit Demeter Saatgut, da keine Hybride) oder versucht Biolebensmittel von Verbänden wie z. B. Demeter oder Bioland (biologisch dynamisch) zu kaufen.

      Am gesündesten ist zusätzlich der komplette Verzicht auf Fleisch, Fisch (außer aus Bergseen, da diese nicht mit Quicksilber belastet sind) und Milch (dazu die „China Study“ lesen). Fleisch und Milch werden in den nächsten Jahrzehnten zur Zigarette der Zukunft werden.

    • Äußerst kontrovers diskutiert… einerseits sehe ich das so, dass jeder für sich selbst frei entscheiden soll, was er sich drücken lässt. Andererseits gibt es auch Krankheiten, die heute dank Impfung so gut wie ausgerottet sind. Wenn Individuen durch Impfverzicht den Rest der Gesellschaft gefährden, ist die Pflicht sinnvoll. Problematisch ist halt, dass die Pharmalobby da Einfluss nimmt und wir wer weiß was in Zukunft verabreicht bekommen…. hm…

      • Wer sich für Impfverzicht entscheidet, der würde höchstens sich selbst gefährden ( wenn überhaupt ), denn der Rest, also die Geimpften, sind ja geschützt ( Immun geworden oder sollten) laut Pharma-Mafia und ihre Handlanger, sonst hätte Impfung gar keinen Sinn.

  2. Dem drohenden Impfzwang allein auf Zuruf der WHOoder anderer der Pharma dienlichen Einrichtungen können wir nicht entgehen, wenn wir nicht besser Vorteile und Nachteile des Impftens gegeneinander abwägen, Manche Impfungen wie die gegen Pocken können wohl verpflichtend gemacht werden. Die körperliche Unversehrtheit ist doch vom Grundgesetz nicht schrenkenlos gewährt. Wenn höherwertige Rechtsgüter dagegen stehen, darf der Staat

  3. Dem drohenden Impfzwang allein auf Zuruf der WHO oder anderer der Pharma dienlichen Einrichtungen können wir nicht erfolgreich entgehen, wenn wir nicht besser Vorteile und Nachteile des Impfens gegeneinander abwägen.

    Manche Impfungen wie die gegen Pocken können wohl verpflichtend gemacht werden. Die körperliche Unversehrtheit ist doch vom Grundgesetz nicht schrankenlos gewährt. Wenn höherwertige Rechtsgüter dagegen stehen, darf der Staat auch einen gesetzlichen Impfzwang einführen.

  4. Ich lasse mich nicht impfen. Nirgendwo ist bewiesen worden, dass Impfungen was bringen. Jedes gute Immunsystem wird den Eregern fertig. Die Grippeimpfung ist der größte quatsch. Lasst euch mal schön das Aluminium in den Körper spritzen damit ihr der Pharmaindustrie im Alter auch schön Geld bringt.

    Mein Kind wird auch nicht geimpft und biologisch vollwertig

    • Impfen ist Körperverletzung. Wer die Impferei kritisch hinterfragt kommt automatisch zu diesem Schluss. Es gibt ettliche Beweise die gegen das Impfen sprechen. Die Impferei nutzt nur der Pharmaindustrie. Wehe dem Arzt der meine Kinder vergfiten will…

  5. Mein Kind wird auch nicht geimpft und biologisch vollwertig vegan ernährt. Es ist 2 1/2 und auf dem geistigen stand eines 4 jährigen. Die Ärztin meint unmöglich. Nicht gesund. Die Blutwerte sind immer alle top. Laut der Ärztin geht das nicht. Da kann man mal sehen das die nichts über Ernährung lernen. könnte das noch Stunden ausschmücken aber mein Handy zickt so sehr beim schreiben

  6. Und habt ihr euch schmal gefragt warum wir schon lange mehr solche LeucLeuchtetn wie Einstein, Tesla oder Edison hatten? Bei dem Gift in Essen und sonst wo wundert mich das nicht

    • Jetzt nochmal korrekt:

      Und habt ihr euch schmal gefragt, warum wir schon lange nicht mehr solche Leuchten wie Einstein, Tesla oder Edison hatten? Bei dem Gift in Essen und sonst wo wundert mich das nicht.

  7. Ich bin mal von einem Hund gebissen worden – der Arzt hat damals den Tetanustitter ermittelt und festgestellt das keine Auffrischung nötig ist – nix passiert.
    Meine Frau hat mit üblen Impfreaktionen auf die Tetanusimfung reagiert und war kürzlich (Als überall die ‚Deutschland sucht den Impfpassplakate hingen) beim Arzt – nicht wegen einer Impfung – dieser verlangte ihren Impfpass und hat ihr eine heidenangst gemacht wegen des doch recht langen Zeitraums seit der letzten Impfung.
    Da er ohnehin Blut abgenommen hat, hab ich ihr gesagt das der gleich den Titter mitbestimmen soll – Was hat der sich angestellt – 5 Wochen später fragt sie nach – Titter war im Grasegrünen Bereich.
    Obwohl sie von ihrer üblen Impfreaktion berichtete – ohne…

    • Nachfrage hätte der Arzt ih die Impfung verpasst, obwohl diese nicht nötig wäre.
      Schöne Mediziner sind das – alle haben sie geschworen:
      ‚…Ich werde ärztliche Verordnungen treffen zum Nutzen der Kranken nach meiner Fähigkeit und meinem Urteil, hüten aber werde ich mich davor, sie zum Schaden und in unrechter Weise anzuwenden….‘
      Zu dumm das man heute niemand mehr auf sein Wort festnageln kann (von mir aus an ein Kreuz)!

  8. Impfen ist Körperverletzung.Punkt. Wer sich ernsthaft bzw. kritisch mit der Impferei beschäftigt wird automatisch zu dem Schluss kommen, dass Impfen nur schaden beim Immunsystem und auch im Gehirn anrichtet (Blut/Hirn/Schranke bei unter 3Jährigen noch nicht voll ausgebildet- Aluminum gelangt ins Gehirn) Z.B. -in Verdacht- Alzheimer im Erwachsenenalter. Die Aluminiumbelastung der Imfstoffe überschreitet die zulässigen Höchstwerte für Nahrungsmittel und da es direkt in die Blutbahn gelangt ist die schädigende Wirkung ca. um Faktor 100 höher als würde es oral in den Organismus gelangen.

  9. Geht absolut gar nicht !!! Dann dürfen die Regierungen irgendwann alles in uns reinjagen was sie wollen (es wird dann später vom schleichendem Prozess gesprochen) Voll dagegen!!!! Ich bin Mediziner und in vielen Fällen für Impfungen ! in denen man die Inhaltsstoffe dem Präparat beilegt und natürlich auf Schwermetalle etc.verzichtet

  10. Obwohl für mich persönlich die Datenlage der Impfgegner überzeugender ist, möchte ich nicht mehr in der Haut der Eltern stecken, die darüber entscheiden müssen.
    Wie so oft in der Medizin hat man sich geirrt und die furchtbaren Ergebnisse der Irrtümer kommen erst Jahrzehnte nach dem Irrtum ans Tageslicht – mit fatalen Folgen.
    Rechtfertigung dann: die Medizin konnte nach damaligen Wissenstand nicht anders handeln.

  11. Es gibt zu dem Thema sicherlich viele wirklich gute Infos bei solchen V-Portalen wie Kopp und auch impfkritik. Aber die wirklich interessantesten Infos stammen schon von einem gewissen „Aron + Rockefeller“ bei youtube mal eingeben. Ein Freund Natan Rockefellers packte im Juni 2001 aus, was uns drohen werde und wirklich jedes noch so kleine Detail (diffuser Terror, Angst, Sicherheitsdienste, Aufgabe der Freiheit, Bargeldverbot,RFID Chip,… trat ein.
    In Australien äußerte sich ein BND Mann im Jahre 1996, daß man unter „Das wichtigste Interview der Menschheit“ bei youtube finden kann und alles, wirklich alles tritt so ein…
    Ein Narr wer da noch an Theorie denkt.

  12. Wenn wir uns weiter ungefragt Giftstoffe wie Aluminium, Formaldehyd und Antibiotika in die Blutbahn spritzen lassen wundert es doch kaum, wenn wir bei PISA Studien o.ä. so schlecht abschneiden.

  13. Egal wie Ihr das seht, ich werde mich zu nichts zwingen lassen, dazu hab ich schon zuviel durch.
    Zwang nur über meine Leiche und ob ich jetzt oder in 20 Jahren das Zeitliche segne, wir müssen alle mal gehen.
    Warum soll ich einen Impfstoff in mich aufnehmen, der der Krankheit entspricht, die mein Körper später bekämpfen soll? Ist die Erkrankung, wie z.B. die Grippe mutiert, dann hilft mir die Impfung gar nichts mehr.
    Solange wir mit Geld erpressbar bleiben, hat die Freiheit keine Chance auf Entfaltung …