in Umwelt

Lassen Sie sich diesen Film nicht entgehen! Er zeigt wie kaum ein anderer, dass “Markt” und “Wirtschaft” heute ausnahmslos jeden Lebensbereich unserer Gesellschaft bestimmen.

Viele medizinische Eingriffe sind nicht nur teuer, sondern auch unnötig – und manche sogar schädlich. Operiert wird trotzdem, denn teure OPs bringen den Kliniken satte Gewinne. Die Ärzte werden immer häufiger zu Erfüllungsgehilfen der Finanzabteilung. Wer nicht mitmacht, ist out, berichtet ein Insider:

„Wenn ein Arzt nicht in Reih und Glied läuft, dann wird er plötzlich nicht mehr zu Operationen eingeteilt. Wenn so was nicht fruchtet, dann wird er gemobbt und abgemahnt, bis er kündigt.“

Wer hingegen viel operiert, wird großzügig mit Boni entlohnt. Und viele niedergelassene Ärzte werden in einem illegalen Netz von Fangprämien von den Krankenhäusern dafür bezahlt, dass sie möglichst viele Patienten für OPs überweisen. Diese Kranken, die ihrem Arzt vertrauen und keine unabhängigen Informationen über die Notwendigkeit und Qualität von Operationen und Operateuren erhalten, werden zu Opfern des Systems.

Gibt es etwas Schlimmeres, als wenn diejenigen, die gezwungen sind, ihrem Arzt zu vertrauen, als wirtschaftliche Melkkühe ausgenutzt werden, weil “der Markt” dazu zwingt, Gewinne zu machen auf dem Rücken der Gesundheit des Patienten? Vor allem auch angesichts der aktuellen Privatisierungstendenzen des Gesundheitssystems in Spanien ist dieser eindringliche Film eminent wichtig.

Das eindringliche Video, das gestern in der ARD ausgestrahlt wurde, finden Sie hier: Klick

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar