Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, hat der IT-Unternehmer und Multimillionär Holger Friedrich jüngst den Berliner Verlag (Berliner Zeitung) erworben. Wie nun bekannt wurde, arbeitete Friedrich in der DDR als Stasi-Spitzel unter dem Decknamen „Peter Bernstein“ als Inoffizieller Mitarbeiter (IM)… Teilen Weiterlesen

30 Jahre nach dem Mauerfall will der Deutsche Bundestag die Stasi-Unterlagen-Behörde auflösen. Die Behörde bewahrt zig Tausende Stasi-Unterlagen auf. Diese sollen nun in Bundesarchiv verschwinden. In den letzten Tagen der friedlichen Revolution in Ostdeutschland und noch vor der Wiedervereinigung haben Bürgerrechtler aus dem Osten das ehemalige Hauptquartier der DDR-Geheimpolizei,… Teilen Weiterlesen

Vor dem „Hintergrund wachsender rechtsextremistischer Bedrohung“ forderte die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock einen „kompletten Umbau des Verfassungsschutzes“. Das Bundesamt müsse „aufgespalten und neu aufgebaut werden – und zwar in zwei Behörden“, sagte Baerbock der „Rheinischen Post“. Offenbar will Frau Baerbock den… Teilen Weiterlesen

War das nicht zu erwarten? Wer tatsächlich geglaubt hat, dass die sogenannten „Smart-Sprachassistenten“ wie „Alexa & Co.“ nicht als Heim-Spionage verwendet werden, der befindet sich noch immer im Tiefschlaf eines hirngewaschenen Schlafschafs. Erst vor zwei Monaten war bekanntgeworden, dass sich Amazon-Mitarbeiter tausende von „Alexa“ aufgezeichnete Gespräche angehört haben. Die… Teilen Weiterlesen

Das Hacker-Kollektiv „Anonymous“ ist ja nun wirklich weit von jedem Verdacht des Rechtsextremismus entfernt; dennoch wurde deren Facebook-Präsenz Ende letzter Woche überraschend gesperrt. Angeblich wegen „Hetze“, wobei jedoch nicht genauer definiert wurde, wo, wann und wie Anonymous genau „gehetzt“ haben soll. Meinungs- und Informationsfreiheit sind zwei wesentliche Stützpfeiler der… Teilen Weiterlesen

Der Begriff "Stasi-Vergangenheit" ist in der deutschen Gesellschaft meist verknüpft mit Mandats- oder Amtsträgern der Partei Die LINKE, die ja als Rechtsnachfolgerin der SED einige Kontinuitäten aufweist. Doch im Internet brodelt schon lange die Gerüchteküche, dass auch eine konservative deutsche Politikerin betroffen sein könnte. Und zwar eine ganz spezielle:… Teilen Weiterlesen

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück soll laut eines Zeitungsberichtes im Visier der DDR-Stasi gewesen sein. Das berichtet die "Welt am Sonntag" in ihrer aktuellen Ausgabe. Demnach taucht Steinbrück in Dokumenten auf, in denen potentielle Kandidaten für einen Job als "Inoffizieller Mitarbeiter" aufgelistet werden - vermutlich ohne deren Wissen. Angeblich… Teilen Weiterlesen