Wann auch immer „Linksextreme“ und „Krawalltouristen“ die Exekutive angreifen und erheblichen Sachschaden anrichten ist der öffentliche Diskurs schnell gefunden. Von Martin Burwick - Weite Teile der Medienlandschaft wurden nach dem G20 nicht müde sich in der Härte in ihrer Berichterstattung… Teilen Weiterlesen

Deutschland hat alles richtig gemacht, aber EUropa muss nachbessern: So die bezeichnende Reaktion auf die Krawalle in Hamburg. Eine Datenbank der Linksextremisten soll her, tönt es aus Berlin. Doch ist das Rechtens? Nein, meint der linke Bundestagsabgeordnete A. Hunko. Und er hat gute Argumente. Auszug aus einer Presseerklärung: "Zunächst… Teilen Weiterlesen

Falsche Lehren aus Hamburg Nach den schweren Krawallen beim G-20-Gipfel hat sich Justizminister Maas für die Einrichtung einer europaweiten Extremisten-Datei ausgesprochen. Ist das die richtige Lehre aus Hamburg? Wohl kaum. Zwar begründet Maas seinen Vorstoß in der “Bild” (wie passend) mit dem Hinweis, dass bei den Krawallen auch Straftäter aus… Teilen Weiterlesen

Nach den teils gewalttätigen Ausschreitungen am Rande des von der rechtspopulistischen FPÖ veranstalteten Akademikerballs (früher WKR-Ball), bei dem es zu umfangreichen Sachbeschädigungen und Auseinandersetzungen mit der Polizei kam, geraten die österreichischen Grünen zunehmend ins Fadenkreuz der Kritik. Grund dafür: Die offensichtliche Nähe der grünen Jugendorganisation "Junge Grüne" zu den… Teilen Weiterlesen