Meinung. Über Jahre wurde an westlichen Schulen und Universitäten die Heilslehre des Neoliberalismus und der Globalisierung gepredigt: Möglichst keine staatlichen Regulierungen, alle Märkte durchlässig, survival oft he fittest – mit diesen Schlagworten lässt sich diese Lehre in etwa auf den… Teilen Weiterlesen

Mit dem Leitbild der 'unternehmerischen Hochschule' kann Torsten Bultmann vom Bund demokratischer Wissenschaflterinnen und Wissenschaftler nicht viel anfangen: Wissenschaft und Betriebswirtschaft seien unvereinbar. Berechtigte Kritik oder realitätsferne Romantik? Ein Gespräch. Johnny Van Hove: Herr Bultmann, Sie beobachten die Hochschulpolitik seit über 20 Jahren. Fühlen Sie sich noch ein bisschen… Teilen Weiterlesen

Es ist kaum auszuhalten, oder? Tagtäglich bringen alternative Medien horrende Nachrichten über unsägliche Zustände in der Welt - und nicht passiert. Es gab Zeiten, da standen Millionen von Deutschen auf der Straße, bereit, den Regierungspalast zu stürmen - jedenfalls war das mal der übliche Sinn und Zweck von Demonstrationen:… Teilen Weiterlesen

Der Libertarismus ist im deutschen Sprachraum nicht allzu prominent. Bedeutende Vertreter wie Ludwig von Mises oder Friedrich August von Hayek werden - anders als im angelsächsischen Raum - wenig rezipiert, und wenn, dann werden ihre Auffassungen von Kritikern mit negativ konnotierten Schlagwörtern wie "entfesselte Märkte", "Raubtier-Kapitalismus" und "Neo-Liberalismus" verbunden.… Teilen Weiterlesen

„Die Gewerkschaften werden fallen wie die Berliner Mauer", dieser Ausspruch wird von einer spanischen Ministerin kolportiert, nachdem unter dem Druck der EU dort ein Abbau von gewerkschaftlichen Errungenschaften durchgesetzt worden war, "den sich Arbeitgeber und rechtsgerichtete Regierungen zuvor nicht einmal… Teilen Weiterlesen