Von Silvia Giannelli Rom, 15. März (IPS) – Als Claudio in ein Gefängnis in Vicenza im Nordosten Italiens kam, musste er seine 7,6 Quadratmeter große Zelle rund 21 Stunden am Tag mit zwei Mithäftlingen teilen. "Wenn man den Platz für… Teilen Weiterlesen

Neoliberalismus stellt fundamentale Menschenrechte in Frage - Gewerkschaftsführer Arménio Carlos im Interview Lissabon, 19. Februar (IPS) – Die einflussreiche Portugiesische Arbeitergewerkschaft CGTP wird bei der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Beschwerde gegen die Regierung in Lissabon einreichen. Die CGTP wirft den Behörden vor, gegen Abkommen zum Schutz von Tarifverhandlungen und Versammlungsrecht zu… Teilen Weiterlesen

Von Inés Benítez Málaga, 17. Oktober (IPS) – Auf dem Höhepunkt der Wirtschafts- und Finanzkrise fördert die spanische Regierung den Export von Waffen. Somit würden kommerzielle Interessen über das Gesetz und die Menschenrechte gestellt, kritisieren zivilgesellschaftliche Organisationen. "In einer Zeit, in der kommerzielle Erwägungen wichtiger sind als Reglementierungen, werden… Teilen Weiterlesen

Arroganz der Mörder durch Schweigen der Belämmerten Ausgerechnet die USA, mit Millionen zivilen Kriegsopfern auf dem Konto, plustern sich vor aller Welt, im UN-Sicherheitsrat und in den von ihr gekauften UN-Subkulturen als Wächter der Menschenrechte auf. Man reibt sich die Augen angesichts dieser dreisten Impertinenz. Doch kein Politiker, kein… Teilen Weiterlesen

Charles Davis und Medea Benjamin Konfrontiert mit öffentlichem Protest verstärkten die nicht gewählten Beherrscher des Landes die Repression, indem sie friedliche Aktivisten einsperrten und Dutzende von Zivilisten töteten, die sich erdreistet hatten, ihre Rechte zu beanspruchen. Diejenigen, die die Staatssicherheitskräfte nicht töteten, weil sie Demokratie forderten, wurden mit Tränengas… Teilen Weiterlesen