Ein Gastbeitrag von John Feffer Washington, 11. Mai (IPS) – Es geschieht in Buenos Aires. Es geschieht in Paris und Athen. Und es geschieht am Sitz der Weltbank: Die Weltwirtschaft ist dabei, sich von einem Modell zu verabschieden, dass sich… Teilen Weiterlesen

“Gut gemeint ist das Gegenteil von gut”. Mit dem Strategiepapier „Investments in Land and the Phenomenon of Land Grabbing Challenges for Development Policy” vom Februar 2012 positioniert sich das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) in der Diskussion um das Thema „Land Grabbing“. Dies ist dringend notwendig, denn nach Angaben… Teilen Weiterlesen

Schöne neue Welt: Der IWF versteht sich ja bekanntermaßen auch als „Seismisches Institut“ für die schöne heile Finanzwelt, da muss man bei derlei Aussagen hellhörig werden, wenngleich die völlig nebensächlich daherkommen. Jetzt sieht man die Finanzmärkte von der deutschen Altenplage bedroht, noch redet man eher unterschwellig von der uns… Teilen Weiterlesen