Berlin (dts) - Der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer AG, Mathias Döpfner, hat in der Auseinandersetzung um ein Gesetz zum Leistungsschutz für Presseverlage den Ton gegenüber der Internetsuchmaschine Google verschärft. "Wir glauben dem Google-Slogan `Don`t be evil` und denken, die netten… Teilen Weiterlesen

Die Linke-Bundestagfraktion fragt die Bundesregierung nach Details zum geplanten Leistungsschutzrecht für Presseverlage (LSR). Hintergrund ist die Annahme, das LSR werde die “Kommunikationsfreiheit empfindlich beeinträchtigen”. Das Bundeskabinett hat das LSR Ende August auf den Weg gebracht. “Gewerbliche Anbieter” wie Betreiber von Suchmaschinen und News-Aggregatoren sollen künftig Lizenzgebühren zahlen, wenn sie… Teilen Weiterlesen

Attac und das Tax Justice Network fordern in einer Aussendung Einheitsbesteuerung für Konzerne Anlässlich der britischen Debatte um die niedrige Steuerlast transnationaler Konzerne wie Starbucks, Google oder Amazon fordern Attac Österreich und das Tax Justice Network eine Einheitsbesteuerung für transnationale Konzerne. 60 Prozent des gesamten Welthandels wird zwischen Tochtergesellschaften… Teilen Weiterlesen

Wenn die neuen Google Play Geschenkgutscheine schon irgendwo rumliegen, musste ja irgendwann mal ein Mitarbeiter auf die Idee kommen einen davon mitgehen zu lassen -obwohl mitgehen in diesem Fall gekauft heißen soll. Wie auch immer. Die Karten sind bereits teilweise in die Shop Systeme von Supermärkten und Tankstellen eingepflegt… Teilen Weiterlesen

von Salim Lamrani Im Jahr 2008 kritisierte der Kandidat für die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten Barack Obama die US-Politik gegenüber Kuba und erklärte den amerikanischen Wählern seine Absicht, die Beziehung zwischen Washington und der Karibikinsel überprüfen zu wollen. Vier Jahre danach, konfrontiert der französische Universitätslehrer Salim Lamrani die Handlungen… Teilen Weiterlesen

Der US-Geheimdienst NSA (National Security Agency) hat keine Pflicht, die Natur seiner Beziehungen mit Google offenzulegen, was am 11. Mai die amerikanische Justiz bestätigte. Das Berufungsgericht von Washington meinte, dass der Sonderstatus der National Security Agency der Agentur erlaubte, jegliche… Teilen Weiterlesen

Rechtswidrig sind nach Auffassung des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen 23 Klauseln der neuen Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen des Internetkonzerns Google. Auf den ersten Blick ist der neue Text übersichtlicher und verständlicher formuliert. Allerdings ist er gespickt mit Begriffen wie: „möglicherweise“, „gegebenenfalls“ oder „unter Umständen“. So erfasst Google „möglicherweise gerätespezifische Informationen und… Teilen Weiterlesen