Europäische Union

Milliardenschweres Investitionsabkommen zwischen Deutschland und Usbekistan

Usbekistan schloss mit Deutschland ein Investitionspaket in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar ab. Taschkent betrachtet Berlin als wichtigsten Handelspartner in der Europäischen Union. Die Vereinbarungen und Verträge wurden dem usbekischen Handelsministerium zufolge in Berlin unterzeichnet. Die Bandbreite der Abschlüsse reicht vom Feld der Chemieindustrie, dem Maschinenbau über die elektrotechnische sowie Textil- und Lebensmittelindustrie bis hin zur Produktion von Baustoffen.







Zum Wohle der Europäischen Union!

Inwieweit die momentane Ausrichtung der Europäischen Union die Anerkennung von Souveränität der Mitgliedsstaaten noch respektiert, könnte man mit den Worten des deutschen Finanzministers, Wolfgang Schäuble,…