Trotz Corona-Krise haben die Länder beschlossen, den Rundfunkbeitrag zu erhöhen. Bislang beträgt die monatliche Zwangsgebühr 17,50 Euro. Den Öffentlich-Rechtlichen reicht dies aber nicht. Man argumentiert, dass die „Qualität des Fernsehprogramms ohne Gebührenerhöhung nicht auf dem aktuellen Niveau gehalten werden könne“.… Teilen Weiterlesen