Einsicht oder Manipulation? Springer-Chef kritisiert politische Korrektheit In einer Rede auf einer Medientagung in Wien kritisierte Mathias Döpfner, Chef des Springer-Verlags, die politische Korrektheit von Politik und Medien scharf. Es ist schon erstaunlich, dass diese Kritik ausgerechnet vom Chef des… Teilen Weiterlesen

Denk- und Sprechverbote: SPRINGER-Chef kritisiert die politische Korrektheit Überraschende Meinungsäußerung aus dem Hause Springer: In Deutschland gäbe es zunehmend Denk- und Sprechverbote, so der Chef des Hauses, Mathias Döpfner, in ungewohnter Offenheit laut der eigenen Zeitung „Welt“. Die Aussagen decken sich mit der Wahrnehmung zahlreicher Leser sogenannter Alternativer Medien.… Teilen Weiterlesen