in Sport

Madrid – Die Trennung zwischen Real Madrid und José Mourinho ist offiziell.

Das teilte Real-Präsident Florentino Perez am Montagabend auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz mit. Mannschaft und Trainer würden demnach ab dem Saisonende vorzeitig getrennte Wege gehen.

Der Vertrag lief eigentlich noch bis 2016. Dieser Schritt hatte sich angesichts der fehlenden Erfolge der letzten Saison – Mourinho konnte in der laufenden Spielzeit keinen Titel mit den „Königlichen“ gewinnen – schon einige Zeit angekündigt. Zudem hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, der 50-Jährige werde auf die Trainerbank des FC Chelsea zurückkehren. Das ist allerdings noch nicht offiziell bestätigt.

Die „Blues“ trainierte Mourinho bereits von 2004 bis 2007, bei Real war er seit 2010. (dts Nachrichtenagentur)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar