in Politik

Die WHO hat vor Tagen einen „Weltnotstand“ wegen des Corona-Virus ausgesprochen. Dieselbe Weltgesundheitsorganisation hat nach einem Beitrag der „Zeit-Online“ inzwischen mit Bill Gates einen wichtigen Spender gefunden. Sie sei auf Spenden angewiesen, da sie pleite sei, bescheinigt die Redaktion der WHO. Der Titel: „Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates“. Darin heißt es: „Die wichtigste Organisation der Weltgesundheit, die WHO, hat ein Problem: Sie ist pleite und deshalb auf Spenden angewiesen. Verliert sie darüber ihre Unabhängigkeit?“.

Die WHO habe „gigantische Aufgaben“, die globale Seuchenbekämpfung zu koordinieren und in armen Ländern die Gesundheitsversorgung zu verbessern“, heißt es da weiter. „Doch die wichtigste Einrichtung der Weltgesundheit ist pleite. Weil ihre Mitglieder nicht genug einzahlen, braucht die WHO immer mehr Geld von privaten Stiftungen und der Industrie – und droht damit ihre Unabhängigkeit zu verlieren.“

Ist die WHO noch unabhängig?

Von Unabhängigkeit kann nach Meinung von Kritikern kaum die Rede sein, wenn diese Organisation von Spendengeldern „privater Stiftungen“ abhängig ist. US-Präsident Donald Trump ist dafür bekannt, alle Verträge mit Organisationen oder Abkommen mit Ländern auf den Prüfstand zu stellen. Stellt sich heraus, dass ein Abkommen für die USA nachteilig ist oder die USA zu viel Geld in eine Organisation stecken, die nicht den Interessen der US-Amerikaner dienen, kündigt Trump das Abkommen oder stellt die Zahlungen ein. Denn Trump ist offenbar – im Gegensatz zu seinen Vorgängern – nicht daran interessiert, korrupte Regierungen oder Organisationen zu finanzieren. Trump will den Deep State zerschlagen.

Trump kündigte bereits 2017 an, die Beiträge für die WHO um mindestens 40 Prozent zu kürzen. Schon 2017 kam die WHO deshalb unter Druck, weil die Finanzierungslage immer unsicherer wurde. Sie sah sich also nach anderen Geldgebern um und da tauchte offenbar jemand auf, der ein ganz besonderes Interesse an der „Gesundheit“ der Menschen dieses Planeten und – natürlich – an einem Riesen-Geschäft hat: Bill Gates. Bill Gates ist Gründer der „Bill & Melinda Gates Stiftung“. Wie wir bereits aus einem Artikel des Nachrichtenportals „Business Insiders“ zitierten, finanziert Bill Gates Biotech-Firmen, die Impfstoffe gegen das Corona-Virus entwickeln.

„Zeit-Online“ schrieb 2017 zu Bill Gates und WHO: „Die Agenda der WHO wird mehr von privaten Spendern bestimmt, vor allem von Bill Gates. Würde die Bill & Melinda Gates Foundation aufhören, jährlich Millionen US-Dollar nach Genf zu schicken, würde die WHO womöglich in sich zusammenfallen. Entsprechend groß ist der Einfluss des Milliardärs auf das inhaltliche Programm.“

Spätestens jetzt müsste bei Jedem der Groschen fallen:

In einem Labor in Wuhan wird u. a. ein Corona-Virus entwickelt, möglicherweise eine Biowaffe. 2015 hat das von der britischen Regierung finanzierte Pirbright Institute (Link: https://patents.justia.com/patent/10130701) beim Europäischen Patentamt ein Patent für eine Version des Corona-Virus angemeldet, das im November 2018 genehmigt wurde. Die Bill & Melinda Foundation finanziert als Stakeholder das Pirbright Institute. Das ist auf der Homepage des Unternehmens ersichtlich, auch wenn dies nach Meinung zahlreicher Medien so nicht richtig sei oder irreführend dargestellt würde. Hier der Link: https://www.pirbright.ac.uk/partnerships/our-major-stakeholders.

Screenshot der Webseite des Unternehmens:

Screenshot

Screenshot

Übersetzung: „Unsere wichtigsten Interessengruppen sind: Internationale Finanzierungs- und Krankheitsagenturen, wie z.B. die Bill & Melinda Gates Foundation.“

Bill Gates finanzierte also damit sowohl die Herstellung des Corona-Viruses als auch Biotech-Unternehmen, die Impfstoffe gegen das Virus entwickeln (und diesen vermutlich schon lange haben) sowie die Weltgesundheitsorganisation WHO, die vor wenigen Tagen den weltweiten Gesundheitsnotstand ausgerufen hat: https://www.tagesschau.de/inland/hintergrund-coronavirus-101.html. Die Punkte dürfen Sie nun selbst verbinden.

Bill Gates warnte vor drei Monaten vor einer Coronavirus-Pandemie – Zufall?

Bill Gates finanziert Entwicklung von Impfstoffen gegen Corona-Virus

Corona-Virus: WHO warnt vor globaler Pandemie

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. DIE WHO war noch nie unabhängig!!!
    Bill Gates impft in der ganzen Welt herum, bevorzugt in Afrika, wo Frauen und Mädchen dann plötzlich unfruchtbar werden und keiner hinterfragt das.
    Er hält mit am Patent dieses Virus‘ und trägt damit auch die volle Verantwortung für das Virus – DAS sollte man auch einmal denken dürfen und dann weitere Schlüsse hochkommen lassen.
    Ebenso dass die EU auch da mitpartnert, …

    • Coronavirus ist definitiv eine Biowaffe. Das haben Wissenschaftler in Indien bestätigt. Ob das Virus nur auf die asiatische DNA programmiert ist, werden wir erfahren, wenn die Chinesen zurückschlagen.

  2. Gut.
    Das war nun mein letzter Artikel, den ich auf NeoPresse gelesen habe!
    Was ursprünglich mal als kritischer alternativer Nachrichtenkanal begann, hat sich zunehmend zu einem Kanal für abstruse Verschwörungstheorien und „FakeNews“ für Bildungsferne entwickelt! Egal ob Thema Gold, Elektromobilität, Klimaschutz oder jetzt Corona. Ich halte das nicht nur für traurig, denn Neopresse war wirklich einmal gut – ich halte das für sehr gefährlich und absolut unverantwortlich! Wie man am 1. Kommentarschreiber zu diesem „Artikel“ sehen kann, springen bildungsfremde Menschen, die Ihre „Nachrichten“ primär aus BILD und Fatzebook beziehen, auf solche Themen massiv an – und halten Sie ungefiltert für real. Damit schafft man ein gefährliches Pulverfass!

    • Als unbedarfter Bildungsferner, der nicht mal BILD liest und mangels Fernsehgerät keine TAGESSCHAU und Ähnliches ansieht, hätte ich doch gerne gewusst, was am obigen Bericht „Verschwörungstheorie“ und was konkret „Fake“ ist und vor allem, warum.
      Leider lassen Sie mich da in meiner Unwissenheit / Dummheit allein.
      Tragen Sie mit Ihrer Informationszurückhaltung nicht auch zur Schaffung eines gefährlichen Pulverfasses bei?
      Oder gehören Sie zu denjenigen, die in Foren, in denen sich mainstreamferne Meinungen abbilden, Zweifel streuen wollen?

    • @Denken statt gogelm,
      mit verlaub, aber hier liegen Sie falsch mit dem von Ihnen genannten ersten Artikel.
      So wie ich daraus ersehe, liegt Er ganz richtig
      betr.: Bill Gates, dies sind keine fakes. Haben Sie schon mal etwas gelesen von der Bill and
      Melinda Gates Foundation in West Afrika Sierra Leone Kenema dort führte man ein
      Us-bio war lab where the epicentre of Ebola
      outbreak with fakes. Googeln Sie mal “ Glenn Thomas “ Er war der Leiter vom bio war lab.
      Da können Sie sich schlau machen. Auch führte dort Bill Gates zwei Krankenhäuser,
      mit seiner foundation.
      Freundlichen Gruß
      Werner Kämtner

  3. Es handelt sich bei dem Patent aber nicht um das COVID-19 Virus. Steht auf der Seite als Information. Sollte man bei solchen Artikeln berücksichtigen.