in Politik

Heute wird Russlands Präsident Wladimir Putin von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gesprächen auf Schloss Meseberg erwartet. Zuletzt traf sich Merkel mit Putin Mitte Mai in Sotschi. Die diplomatischen Kontakte zwischen dem Westen und Moskau nehmen wieder zu. US-Präsident Donald Trump traf sich erst jüngst mit Wladimir Putin Mitte Juli zu einem bilateralen Gipfel in Helsinki. Für den 7. September ist ein Syrien-Gipfel in Istanbul geplant, an dem Deutschland, Frankreich, Russland und die Türkei teilnehmen werden.

Im Mittelpunkt der Gespräche soll der Syrien-Konflikt sowie die Lage in der Ost-Ukraine sein, als auch energiewirtschaftliche Fragen. Für Deutschland ist das Gas-Pipeline-Projekt Nord-Stream 2 von energiepolitischer Bedeutung. Die Pipeline verbindet Russland und Deutschland durch die Ostsee und könnte den Weg durch die Ukraine ersetzen.

Die Legalisierungswelle von Cannabis erreicht jetzt auch Ihr Aktiendepot! Machen Sie sich gefasst für die größte Anlagechance aller Zeiten. Dafür schenken wir Ihnen den Report „Der große Cannabis-Boom“. Erfahren Sie darin, welche Aktien jetzt durch die Decke gehen und Ihnen +500 % Gewinn bringen werden!

Das Verhältnis zwischen Merkel und Putin gilt noch immer als angespannt. Es wurde bereits angekündigt, dass es vor den Gesprächen eine Pressekonferenz geben wird, jedoch nicht im Anschluss. Was neben Syrien und der Ukraine noch besprochen werden wird, bleibt wohl geheim. Auch das Treffen, das während Merkels offiziellem Urlaub zwischen dem russischen Außenminister Lawrow, dem Generalstabschef Gerassimow, Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Maas in Berlin stattfand, gab Anlass zu Spekulationen.

Willy Wimmer ist der Ansicht, dass die Zwischenwahlen in den USA der Grund dafür seien, dass es jetzt in Berlin „rege Tätigkeit“ gebe. Denn es sei denkbar, dass man sich die Vereinigten Staaten von Amerika ohne Trump vorstellen müsse. Während dieser unsicheren Phase der US-Zwischenwahlen kommt Putin nach Berlin. Noch immer sei das öffentliche Bild Merkels vom ehemaligen US-Präsidenten Obama geprägt. Putin treffe nicht nur auf die deutsche Kanzlerin, sondern auf die „europäische Speerspitze der Clinton-McCain-Koalition“, meint Wimmer. Nur Trump habe es bisher vermocht, Merkels Kriegsbereitschaft gegen Russland zu zügeln.

Die Lage für Mitteleuropa sei ernst. Dies deute der Besuch Putins an sowie der kürzlich stattfindende Besuch des russischen Außenministers. Der russische Besuch fand unmittelbar nach einem Israel-Besuch statt. Das sei folgerichtig gewesen, meint Wimmer, denn das russische Engagement an der Seite der legitimen syrischen Regierung spiele die wichtigste Rolle in der Befriedung des Nahen und Mittleren Ostens. Es sei dem russischen Präsidenten Putin zu verdanken, dass die letzten europäischen Jahre durch Frieden auf dem Kontinent bestimmt gewesen seien, meint Wimmer.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Willi Wimmer ist angesichts seiner großen Erfahrung und seines kritschen Geistes eine der wenigen verbliebenen wichtigen kritischen Stimmen unserer Zeit. Kann die Redaktion nicht bitte mehr Standpunkte von dieser Qualität präsentieren?

  2. Nun gut Wimmer meint. Obwohl er genaues Wissen hat, da er zur Wendezeit unmittelbar unter Kohl gedient hat. Er weiß von den wichtigen Männern, die die Wende organisiert haben, er weiß davon , daß es keinen verfassungsgebenden Kraftakt gab, mit dem sich das deutsche Volk das GG als Verfassung gegeben habe. Aber davon zu sprechen ist er nicht gewillt und verbietet sich sogar darauf hin angesprochen zu werden. Was also ist die Meinung Wimmers wert? Dagegen meine ich, daß das deutsche Volk mit seinem völkerrechtlich verbindlichen Selbstbestimmungsrecht sich eine Verfassung geben sollte und dann mit Rußland und China an einer eurasischen Union zu arbeiten. Aber dazu fehlt dem deutschen Volk Wissen und eben die selbstbewußte Eigenverantwortung.

  3. „Denn es sei denkbar, dass man sich die Vereinigten Staaten von Amerika ohne Trump vorstellen müsse.“

    Wie soll man das den interpretieren? Glaubt Wimmer, daß Trump demnächst keine Lust mehr hat zu regieren oder eines Morgens mit dem Kopf in der Müslischale gefunden wird?

    Solche Sommerloch-Kryptik kann man wohl am ehesten unter dem Thema ‚Aktuelle Hitzeschäden‘ verbuchen. Daß Merkel wirklich so Kriegslüstern ist, wie Wimmer dies behauptet und ausgerechnet ein Trump ihr dabei in die Parade gefahren sein soll, ist irgendwie verkehrte Welt. Auch wenn Merkel für so manches bis ans Ende ihrer Tage abgrundtief gehasst werden kann, am vollkommen sinnlosen Rumgebombe des Westens in Syrien vor einigen Wochen, hat sie jedenfalls nicht mitgemacht. Da war ihr geldgeiler, französischer Rothschild-Lakai ganz anders drauf. Trump als eine Art Friedensengel hinzustellen, obwohl der sich insgeheim darüber kaputtlacht, den Deutschen ihr „stupid german money“ demnächst mit einer Verdoppelung ihres Militärhaushaltes, in zig Milliarden Höhe abzunehmen, ist ebenso komplett daneben!

    Zum Treffen Merkel-Putin bliebe noch anzumerken, daß Putin seine Eröffnungsrede nicht in Deutsch hielt, was ihm bekanntlich möglich gewesen wäre. In einem Fernsehbericht vor ein paar Jahren (als er noch kein Dämon war), hat einmal ein Vertrauter berichtet, Putin würde keine Geschehnisse je vergessen, bei denen ihn jemand herabgesetzt oder als unredlich hingestellt hätte. Unsere Bundestrulla hat dies jedenfalls vor ein paar Jahren nicht davon abgehalten, vor aller Welt und unter Anwesenheit Putins, von einer „kriminellen Annexion der Krim“ zu sprechen und ihn, Putin, als Initiator der Krimabspaltung, damit indirekt als Kriminellen hinzustellen – eine gewollte, inszenierte Vorführung und ebenso krachende politische Dummheit Merkels!

    Die nachhaltig negativen Auswirkungen dieser politischen Dummheit werden wohl erst dann zu einem Ende kommen, wenn Merkel dafür den gerechten Lohn erhält und endlich aus dem Amt geprügelt wird!

    Bis dahin trifft man sich, trinkt Kaffee, redet miteinander, gibt keine Statements danach…Blick zur Uhr, Rückflug.