in USA

Eine dubiose Unterstützerorganisation hat Millionensummen an US-Senatoren „gespendet“ um für das „Trans-Pacific Partnership“ (TTP) Abkommen zu werben. Die Geldgeber waren bekannte Großkonzerne wie Monsanto, IBM oder Exxon Mobil. Hierbei handelt es sich offenbar um Korruption.

Das Transpazifische Freihandelsabkommen (TPP) steht kurz vor seinem Abschluss. Der US-Senat verabschiedete vergangenen Woche die Trade Promotion Authority (TPA). Die TPA soll den von der US-Regierung angestrebten raschen Abschluss des Abkommens garantieren. Am 14. Mai stimmten noch 65 zu 33 Senatoren für das TPA. Im Rahmen einer endgültigen Abstimmung stimmten 62 zu 38 Senatoren für das TPP. Es ist ein Freihandelsabkommen nach der Art des geplanten transatlantischen Abkommens TTIP.

„Doch offenbar hat die US-Organisation „U.S. Business Coalition for TPP“ die meisten Ja-Stimmen der Senatoren gekauft. Mitglieder der Lobby-Organisation sind neben Monsanto, Exxon Mobil, General Motors oder Coca-Cola auch Apple, Facebook, IBM oder Microsoft. So gaben die TPP-Befürworter zwischen Januar bis März 2015 insgesamt etwa 1,15 Millionen Dollar aus, um Ja-Stimmen von Senatoren zu kaufen. Durchschnittlich entfielen damit etwa 17.600 Dollar für jede Ja-Stimme bei der Abstimmung am 14. Mai. Während die republikanischen TPP-Unterstützer durchschnittlich 19.700 Dollar bekamen, erhielten die demokratischen Unterstützer durchschnittlich 9.700 Dollar.“ so DWN.

Ob bezüglich des Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA eine ähnliche Einflussnahme besteht, ist unklar. Dennoch wird auch hier bereits massiv Lobbyismus betrieben. Mindestens 15 000 Lobbyisten arbeiten laut CEO in Brüssel. 119 Treffen mit Industrievertretern hat es bereits, so die EU-Kommission, gegeben um über TTIP zu reden. Keine andere Branche hatte mehr Gespräche mit der Kommission als die Agrarwirtschaft. Von den 560 Treffen von Ende 2012 bis zum Frühjahr 2013, fanden 118 mit multinationalen Lebensmittelkonzernen, Agrarhändlern und Saatgutherstellern statt. Das schafften nicht einmal die Automobil-, Finanz-, Chemie- und Pharmazeutische-Lobby zusammen. Dass die Europäische Kommission während der Vorbereitungen zu TTIP solch enge Verbindungen zur Agrar-Lobby pflegte, ist besorgniserregend.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

24 Kommentare

  1. Soll jetzt die EU wegen Korruptionsverdacht ermitteln sowie die Amis in Europa wegen FIFA ermittelt haben?
    Passiert sowieso nicht, weil unsere Politiker den Obama den Arsch so ablecken, dass er wieder weiß wird.

  2. Wer genau besticht da die Senatoren?

    Monsanto ist ein Unternehmen des Rockefeller-Rothschild-Trusts. Es kauft seit 1990 umfangreich Saatgutfirmen auf. Mit 4 Mrd. $ ist es nach Dupont der zweitgrößte Saatguthersteller – neben seinem Gen-verändertem Saatgut.

    ExxonMobil – ebenfalls ein Konzern von Rockefeller-Rothschild, hat von Merkel die Konzessionen für Fracking in Deutschland erhalten.

    Apple, Facebook, IBM und Microsoft stehen im Verdacht mit CIA und NSA zusammen zu arbeiten.

    Es sind offensichtlich die superreichen us-Familien, die hier ihre nicht demokratisch legitimierte Macht ausleben.

    • Monsanto ischt harmlos…

      Wenn ihr wüschtet, was der Bill das geile Gates und Rockefeller in der Antarktis für Schweinerei mit der Weltbevölkerung vorhaben. Do hoben sie Saatgut, das nur einmal geerntet werden kann und wer das frisscht, verreckt nach einer bestimmten Zeit.

      OK, geht doch uns nichts an, wird bestimmt irgend wo in Afrika oder Asien eingesetzt. Wenn aber ein Geier schnell Kohle machen will und den armen Leuten in Afrika und Asien das giftige Futter unter der Nase weg kauft, und es hier bei uns gewinnbringend verkauft… dann beißen wir hier in Europa, nach kürzeste Zeit ins Gras ! ! !

      • Da glubt mir eune nischt… ein Verräter ischt unter unsch, suuuucht Ihn.

        Was hat das geile Gates mit Saatgut am Hut (goockelt mo noch Gates&Rockefeller Foundations)… scheiße, isch benutze seun System.

        Läuft das geile Gates in der Weltgeschichte rum und erzählt… er würde sein Vermögen den Armen Spenden und sie gesund Spritze – dabei Spritzt er die Bevölkerung zu Tode (Unfruchtbar…) ! ! !

    • Nun Monsanto hat ja auch den Blackwater-Nachfolger Academi gekauft, die haben also auch etwas, was nicht nur mit Geldscheinen wedelt, sondern auch mit Waffen.

  3. „Hierbei handelt es sich offenbar um Korruption.“

    Na dann müssen doch gleich die Behörden aktiv werden. In Erinnerung an Sepp Blatter…

  4. Sie werden auch die deutschen bestochen haben oder aber zumindest mit äußerst verlockenden Geldpäckchen überzeugt haben!! Aber ein echter deutscher lässt sich nicht kaufen!!

  5. die merkel und die anderen der g7 sind alle korrupt und arbeiten nur für die gross konzerne . normal müssten alle gross konzerne und gross banken auf eine normale grösse geschrumft werden . wie kann es sein das einige konzerne und banken die politik in ihrem intresse bestimmen . die usa sind derart koruppt und anmassent , gegen die fifa wird ermittelt , aber mit dem weltvergifter monsanto wird koopperiert . rothschild und co müssen enteignet werden , die sind die dratzieher von allem .

  6. „Das Kapital hat einen horror vor Abwesenheit von Profit oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere. Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.“
    Die Senatoren haben einfach Angst vorm Expansionsdrang des in den USA herrschenden Kapital- das wittert das große Geschäft in Europa.

  7. Wer mit korrupten Politkern Verträge macht
    und vorher weiss, dass sie korrupt sind
    ist selber korrupt.

    DAS ist das ENDE der Verhandlungen!!!

    Anklage für alle europäischen Verhandler wegen Bandenkriminalität – und das JETZT!!!

    Staatsanwälte Europas – steht auf und legt los
    FÜR die Menschen, FÜR die Demokratie, FÜR die Freiheit, FÜR den Erhalt derHEN LEBENsgrundlagen.