Ermittlungen gegen Joe Biden wegen sexueller Nötigung aufgenommen

Gegen den demokratischen Präsidentschaftskandidaten „Sleepy“ Joe Biden sind nun offiziell Ermittlungen wegen des Vorwurfs der sexuellen Nötigung aufgenommen worden. Der ehemalige Vizepräsident und demokratische Präsidentschaftskandidat wird von den Strafverfolgungsbehörden in Washington D.C. wegen seines sexuellen Übergriffs auf Tara Reade, eine ehemalige Mitarbeiterin seiner Wahlkampagne 1993, untersucht.

Tara Reade reichte eine Strafanzeige bei der Polizei ein, nachdem sie die schrecklichen Einzelheiten des Übergriffs in einem Podcast mit der Journalistin Katie Harper enthüllt hatte. Die Strafverfolgungsbehörden erklärten Reportern am Dienstag, dass es nun eine Untersuchung gegen Biden geben wird.

Die US-Zeitung „The Washington Examiner“ schrieb, dass das Metropolitan Police Department von Washington D.C. die Anzeige gegen Joe Biden untersucht, obwohl die Behauptung, dass sie 1993 von Biden sexuell missbraucht worden sei, aufgrund von Verjährung strafrechtlich nicht mehr verfolgt werden könne. Fälle, die von der Abteilung für sexuelle Übergriffe des Metropolitan Police Department bearbeitet werden, durchlaufen eine Mehrfachprüfung, bevor sie an ein Gericht zugewiesen werden. Der Fall durchlaufe gerade diesen Überprüfungsprozess, so die Zeitung.

Auch wenn wegen der Verjährungsfrist gegen Joe Biden möglicherweise keine Anklage erhoben werden dürfte, dürfte dieser Fall dem Präsidentschaftskandidaten weiter schaden. Biden und sein Sohn Hunter sind bereits wegen Korruption in der Ukraine negativ ins Rampenlicht geraten. Denn die Ukraine ermittelt nun offiziell gegen die Bidens wegen Korruption (https://www.watergate.tv/ukraine-leitet-verfahren-gegen-obama-ein/). Hier lesen Sie mehr dazu. 

Biden gilt in den USA zudem als jemand der Kinder belästigt, und dies sogar in der Öffentlichkeit. Durch seine Nähe zu „Promis“ wie Lady Gaga, die ganz offen Videos mit satanisch anmutenden Ritualen und Andeutungen veröffentlicht, wird Biden in den USA nachgesagt, in Kindesmissbrauchsringe involviert zu sein.

https://www.youtube.com/watch?v=CGkmMKn_fBk

1 Kommentar zu "Ermittlungen gegen Joe Biden wegen sexueller Nötigung aufgenommen"

  1. Richard Spindler | 27. April 2020 um 22:21 | Antworten

    Hört endlich auf, jeden in den Dreck zu ziehen, sonst blockiere ich diese Presse. Was soll das ganze und wen interessiert es noch, was vor 27 Jahren geschehen ist. Jeder hat seine Leich im Keller und der werfe den ersten Stein, der sich als Unschuldslamm gibt, und das meine ich ernst.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*