in Politik

Alan Dershowitz, Generalinspekteur und Harvard-Juraprofessor, sagte vor wenigen Tagen, er habe Beweise, dass Ex-US-Präsident Obama das FBI „persönlich gebeten“ habe, gegen „jemanden“ im Namen von George Soros zu ermitteln. In einem Interview mit der amerikanischen Nachrichtenplattform „Breitbart News“ sagte Dershowitz, er habe einige Informationen über die Obama Administration, die irgendwann in einem Gerichtsverfahren offengelegt werden würden. Er sei jetzt aber noch nicht bereit, sie zu veröffentlichen.

Obama habe das FBI persönlich gebeten, im Namen von George Soros, der ein enger Verbündeter Obamas ist, gegen „jemanden“ zu ermitteln. Verfassungsrechtlich dürfe ein US-Präsident zwar die Entscheidung treffen, das Justizministerium einzuschalten und zu bestimmen, wer strafrechtlich verfolgt werden solle und wer nicht. Dieser „Schritt sei jedoch nicht gut“, so Dershowitz weiter. Zu diesem Schluss sei auch das Verteidigungsteam um Trumps Amtsenthebungsverfahren gekommen. „Die US-Justiz sei aber seit Thomas Jefferson von keinem anderen Präsidenten, bis auf Obama, von keinem anderen Präsidenten mehr missbraucht worden“, so Dershowitz.

In naher Zukunft werde aber in einem Gerichtsverfahren herauskommen, dass Obama das FBI zu Untersuchungen gegen den damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump gedrängt habe, so Dershowitz.

In einem neuen Interview sagte Dershowitz nun, dass die Klage gegen Obama kurz bevorstehe. Mit der Klage könne in ein regelrechtes „Wespennest“ gestochen werden, so Dershowitz. Er habe unwiderlegbare Beweise dafür, dass Obama nicht nur einen Antrag von Soros erhalten haben, gegen einen „bestimmten Bürger“ zu ermitteln, sondern dass Obama tatsächlich im Namen von Soros zum FBI gegangen sei, um die Untersuchung zu beantragen. Laut Dershowitz werden alle Informationen in naher Zukunft in einem Gerichtsverfahren herauskommen. Soros sei ein „enger Verbündeter“ Obamas. Dershowitz sei im Besitz des FBI-Interviewprotokolls, welches die Angelegenheit dokumentiere.

Trump und Boris Johnson nehmen nun offensichtlich den Kampf gegen George Soros auf, der ein globales Netzwerk der mit seinen Milliarden zutiefst finstere und gegen das Wohl der Menschen gerichtete Machenschaften lenke. Boris Johnson, der britische Premier, hatte bereits im Dezember angekündigt, rechtlich gegen Soros vorgehen zu wollen. Soros hatte mit seiner Kampagne „Best for Britain“ versucht, den Brexit zu verhindern. Soros wollte erreichen, dass eine neue Abstimmung über den Brexit erzwungen werde und dieser dadurch verhindert werden kann. Soros zieht mit seinen Institutionen unter anderem Fäden in Brüssel und Berlin. Ein interessanter Fall, den wir hier verfolgen werden…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für U.V. Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

20 Kommentare

  1. „Soros zieht mit seinen Institutionen unter anderem Fäden in Brüssel und Berlin.“

    Merkel und Soros? Geht da was? Destruktion? Könnte passen.
    Juncker, von der Leyen und Soros? Könnte passen.

    • Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch an die Sonnen. Ich freue mich, dass der „Tiefe Staat“ seine Maske runtergezogen bekommt und seine böse Fratze sichtbar wird und er der gerechten Strafe entgegengeht.

    • Aber mal ganz ehrlich: Dieser Soros verfault doch schon am lebendigen Leib. Also wenn man den sieht, weiß man nicht, ist er tot oder lebendig. Ich glaube, nicht mal der Teufel möchte ihn haben, der Soros macht sogar noch dem den Garaus…

      • „Ich glaube, nicht mal der Teufel möchte ihn haben …“

        Ja, das ist auch schon lange meine Vermutung, weswegen der überhaupt noch atmet und mit seinen Ausdünstungen die Welt verpestet.
        Dieser Gestank mag sicher selbst dem Teufel die Nase verätzen.

  2. Um es Mal frontal und direkt zu formulieren : Es wird gemunkelt das wohl 8 Familien diese Welt regieren. Dazu gehören definitiv dieser Soros, Rothschild, Rockefeller usw.
    Mir egal welche noch dazu gehören – was mich am meisten interessiert wie lange es dauert bis wir alle Ressourcen dieser Welt aufgebraucht haben und die Natur uns den Rest geben wird.
    Es kommen spannende Zeiten..

  3. „Alan Dershowitz … – … habe Beweise …“

    … und sicher auch Einiges über Merkel zu flüstern.
    Also lassen wir ihn reden – es wird sehr interessant.

    • @ illo,
      es würde sich bestimmt lohnen für Herrn Alan Derschowitz, mal einen Blick nach West Afrika Sierra Leone, Kenema zu werfen. Dort wurde eine Foundation von Sores geführt.
      Ein bio war lab, da wo der Ebola Virus durch fakes ausgebrochen war mit über 11 000 Toten. Bei folgen diees Weges landen sie automatisch in der Ukraine. Gruß Werner

  4. Ein Foto von MERKEL mit OBONGO vom Ev.Kirchentag vor dem Brandenburger Tor, wo er besonders ihre Migrationspolitik gelobt hat, wäre noch pikanter und persönlicher als von Elmau.

  5. Trump und Putin scheinen bezüglich Europa dieselben Ansichten zu teilen. Seit Beginn seiner Amtszeit bemüht sich Putin um gute Beziehungen zu Europa und vor allem zu Deutschland. Trumps Liebe zum alten Kontinent rührt von seinen elterlichen Wurzeln in Deutschland und Schottland her.
    .
    Während der US-Präsidentschaftskampagne hat Trump die Migrationspolitik Europas immer wieder thematisiert. Er bezeichnete Merkels Entscheidung, die Landesgrenzen im Sommer 2015 für syrische Flüchtlinge offen zu halten, als „verrückt“. In seinen ersten Tagen als Präsident sorgte er mit seiner Aussage „..look what happend last night in Sweden“ für massive Kritik. Er findet, „In ganz Europa wurde ein großer Fehler gemacht, Millionen von Menschen hereinzulassen, die dessen Kultur so stark und gewaltsam verändert haben!“
    .
    Merkel hat beide Präsidenten immer wieder brüskiert.

    • Auch Macron, Orban, Babic und die italienische Opposition dürften sich nicht nur einmal von Frau Merkel brüskiert sehen.

      ie hat sich in Europa als Spalterin bewährt und der BRD Feinde geschaffen. Im Ernstfall dürfen die Deutschen und die Zuwanderer gleichermaßen die ungenießbare Merkel’sche Suppe auslöffeln.

      Deshalb verstehe ich nicht, wieso immer über die Zuwanderer hergezogen wird. Klüger wäre es, sich mit ihnen – den Missbrauchten – zu verbünden und den Berliner Saustall gemeinsam und mit Duldung oder/und Förderung der USA, Russlands und Frankreichs auszumisten.

    • @ Gerro,
      ich hatte dazu einen Artikel geschrieben , aber
      in unseren Medien war nur Schweigen. Da hatten die Migranten alle Autos abgefackelt.
      Läden geblündert, die Polizei war total hilflos.
      Der Präsident Trump meinte diesen Vorgang. Alles brannte lichterloh. Es war ein totaler Horror. So wird es bald bei uns kommen. Gruß Werner

  6. Merkel ist die Wurzel allen Übels !!!
    .
    Merkel ist die letzte Bastion des Deep State in Europa, sie hat ihre Mission Deutschland zu zerstören fast erfüllt !!!

  7. Das dieser Soros in Ungarn und Russland rausgeflogen ist sagt schon alles. Dieser Teufel sitzt jetzt in Deutschland und lacht sich tot.
    Hier kann er schalten und walten Dank Merkel seiner Globalistin.
    Ich werde einen Champagner trinken wenn diese Drecksäcke weg sind, aber glauben sie nur nicht dass dann alles aufhört, denn dann kommt der Sohn von Soros und auch ein Artgenossen von Merkel.
    Mein Gott wie hat sich doch in so kurzer Zeit unsere Heimat verändert!

    • Absolute Zustimmung für deine Worte Sonja ! Leider müssen wir ertragen das sich dieses Land noch weiterhin verändern wird. Die Wahrscheinlichkeit das auch bei unserer Bevölkerung in naher Zukunft anstatt Gelbe Westen, Rote Westen sich versammeln und entsprechend gegen die Regierung die Stimme erheben wäre realistisch.

  8. Einfach mal bei youtube nach Peter Orzechowski suchen und reinschauen, da gibts Antworten zur Frage was hier gerade läuft.
    Und auch warum das so ist.

  9. Dieser Soros und Konsorten sind so vom Hass zerfressen, die verkaufen sogar ihre eigenen Leute und werden noch hofiert, nur von wem? Genau, von den selben Teufels-Bessenen, wie unseren Altparteien,,,

  10. Ich bin ja tatsächlich gespannt, ob da wirklich was kommt. Oder bin ich hier der Einzige, der solche vollmundigen Versprechen in den letzten fünf Jahren immer wieder gehört hat, welche sich dann im Nachhinein als Luftnummern herausgestellt haben? Das klingt mir zu sehr nach Verschwörungstheorie, um das zu glauben, dass es hier zu einer Anklage käme.

    Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren…

Webmentions

  • Obama steht kurz vor Anklage – Die Welt 10. März 2020

    […] Source link […]