in D/A/CH

Geht es nach Analysen und Meinungen des „Deutschlandtrends“, ist Angela Merkel fast nicht zu schlagen. Die Altkanzlerin ist noch immer beliebt, so die Folgerung aus den Daten der jüngsten Erhebung. Die Kanzlerin, heißt es, sei noch immer die beliebteste Kanzlerin in Deutschland. Sie ist sogar in der Lage, über die Hälfte der Stimmen auf sich zu vereinen.

Kanzlerin in Bestform

Die Kanzlerin ist dabei offenbar in Bestform. Denn 56 % derjenigen, die befragt wurden, erklären sich einverstanden mit ihr oder „stimmen ihr zu“. Kein anderer Politiker kann derzeit mehr als die Hälfte der Stimmen auf sich vereinen.

Allerdings gibt es einen Haken für die Kanzlerin und ihre Politik: Die GroKo bekommt die Zustimmung ganz offensichtlich nicht. 65 % zeigen sich der Umfrage nach als nicht zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung oder als gar nicht zufrieden, heißt es. Die Kanzlerin agiert also deutlich souveräner als die GroKo. Wer hätte das gedacht?

Die neue Vorsitzende der Union, AKK, schafft im Beliebtheitsranking Platz 2. Die Zustimmung zu ihr oder ihrer Politik liegt bei 46 %, so die Umfrage. Olaf Scholz als Finanzminister und selbst erklärter möglicher Kandidat für eine Kanzlerkandidatur der SPD erhält einen Zustimmungswert von 43 %. Damit verlor er gegenüber der Vorwoche 3 Prozentpunkte.

Die Wahl selbst würde nach dieser Umfrage in etwa ebenso verlaufen wie im Vormonat. Die Union erhält beim „Deutschlandtrend“ 29 %. Die Grünen sind mit 20 % recht fest und die SPD kommt auf 15 %. Dies würde für die GroKo keine relative Mehrheit bei den Stimmen und auch im Parlament bringen, so die Auswertung der vorliegenden Daten. Die AfD kommt bei dieser Umfrage auf einen Wert von 14 %.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar