in Politik

Am Donnerstag hat US-Präsident Donald Trump den Plan zur schrittweisen Öffnung des USA vorgestellt. Für den Präsidenten ist es wichtig, dass die Wirtschaft nicht zusammenbricht und Trump ist der Ansicht, dass die Wirtschaft nach der Krise stärker boomen werde, als zuvor. Dabei dürfen die US-Bundesstaaten selbst entscheiden, wann sie welche Phase der Wiedereröffnung einleiten. Staaten, in denen das Coronavirus kaum eine Rolle spielt, können sofort mit Phase 1 starten. Andere sollen warten, bis Neuinfektionen sinken. Als Richtlinie hat Trump einen 14 Tage Trend empfohlen.

Trump will weiterhin mögliche Infizierte testen lassen, jedoch nur mit Tests, die in den USA hergestellt worden sind. Die Trump-Administration verlässt sich nicht auf die Modelle der WHO (die ja in der Krise offenbar versagt oder den Ausbruch des Virus in Wuhan lange Zeit verschleiert hat), sondern die US-Wissenschaftler setzen nun auf eigene entwickelte Modelle. Während deutsche Politikdarsteller eine Tracking-App einführen wollen und eine „Rückkehr zur Normalität“ erst dann sehen, wenn ein Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt worden ist, ist davon in Trumps Plänen nicht die Rede. In den USA soll vor allem das in den USA, Italien, China und Frankreich bewährte Medikament Hydroxychloroquin bei stärkeren Corona-Erkrankten zur Heilung eingesetzt werden.

In Phase 1 gilt die Selbstisolierung zu Hause nur noch für Risikogruppen. Wer von zuhause arbeiten kann, soll dies weiterhin tun. Versammlungen bis zu 10 Personen werden erlaubt, Versammlungen mit mehr als 10 Personen können unter Auflagen und Sicherheitsmaßnahmen stattfinden. Geschäfte und Restaurants dürfen wieder öffnen, sie müssen sich aber an die Sicherheitsabstands- und Desinfektionsregeln halten. Bars und Clubs bleiben vorerst geschlossen. Operationen in Krankenhäusern dürfen wieder stattfinden, sofern alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden. Schulen bleiben weiterhin geschlossen, Besuche in Pflegeheimen und Krankenhäusern sollen vermieden werden. Nicht notwendige Reisen sollen vermieden werden.

Phase 2 kann dann beginnen, wenn eine zweite Infektionswelle in Phase 1 nicht erkennbar war. Risikogruppen sollen aber weiterhin in Selbstisolierung bleiben, auch Homeoffice soll weiterlaufen. Versammlungen bis zu 50 Personen sind unter Sicherheitsauflagen erlaubt. Reisen können wieder stattfinden und Schulen dürfen geöffnet werden. Bars dürfen ebenfalls wieder öffnen, Stehplätze müssen allerdings mit ausreichend Sicherheitsabstand gewährleistet sein.

Phase 3 kann beginnen, wenn keine neue Infektionswelle in Phase 1 und 2 erkennbar war. Risikogruppen dürfen dann wieder am öffentlichen Leben teilnehmen, sollen aber Sicherheitsabstände einhalten und entsprechende Situationen, in diesen dies nicht möglich ist, meiden. Arbeitsplätze dürfen wieder normal besucht werden, Besuche in Pflegeheimen und Krankenhäusern können wieder stattfinden, Hygienevorschriften müssen allerdings eingehalten werden. Bars und Clubs dürfen ihren Betrieb wieder ohne Restriktionen aufnehmen.

Trump versucht die negativen Folgen für die Menschen und für die Wirtschaft so weit möglich abzufedern und lässt dennoch Sicherheitsmaßnahmen gelten. Krankenhäuser dürfen wieder arbeiten, um nicht bankrott zu gehen. Um Privatpersonen, mittelständische Unternehmen und die Tourismusindustrie zu unterstützen, hat Trump 4 Billionen Dollar eingesetzt, um die US-Wirtschaft vor dem Kollaps und die Amerikaner vor Armut zu bewahren. Das, was dagegen in Berlin stattfindet, ist ein Trauerspiel, ein Totalausfall. Hier lesen Sie mehr dazu – wie die Menschen und die Wirtschaft mit unermesslichen Folgen abgeschottet werden. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Na wenigstens ist das ein Plan. Solidarität mit Donald Trump! Berlin versteht unter Normalisierung Gespensterlaufen mit Gasmaske.

    Freiheit für Beate Bahner!

Webmentions

  • Trump legt 3-Stufen-Plan zur Öffnung der USA vor – Die Welt 20. April 2020

    […] Source link […]