in Politik

Der Oberbefehlshaber der NATO, General Philip Breedlove, hat Russland vor jedem Versuch eines „Anschlusses“ von Transnistrien gewarnt.

Bei der Volksabstimmung zur Selbstbestimmung der Krim hatte der Minister für auswärtige Angelegenheiten der Moldauischen Republik Transnistrien, die glamouröse Nina Shtanski (Foto), das Ergebnis seiner Nachbarn begrüßt und hatte daran erinnert, dass die Transnistrier am 17. September 2006 identisch gewählt hatten, um sich mit 97,2 % an die Russische Föderation anzuschließen.

Präsident des Parlaments von Transnistrien, Mikhail Burla, hat seinem russischen Kollegen geschrieben, um ihn darum zu bitten, ein Gesetz für den Anschluss von Transnistrien an die Russland-Föderation zu verabschieden, nach dem Modell der Krim.

Der Präsident der Republik Moldavien, Nicolae Timofti, bat die Europäische Union um die Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens zu beschleunigen, um die irreversible rechtliche Mitgliedschaft von Transnistrien zu seinem Land festzuhalten.

Der Präsident der Moldauischen Republik Transnistrien, Jevgeny Chechtchouk, besuchte Moskau, um die Situation der russisch-sprechenden in seinem Land seit der Schließung durch Kiew der ukrainischen Grenze zu diskutieren.

Moldavien erklärte am 19. August 1990 seine Unabhängigkeit. Genauso wie in der Sowjetunion die Krim administrativ an die Ukraine angegliedert wurde, wurde Transnistrien an Moldawien angegliedert. Jedoch hat Transnistrien seine Unabhängigkeit eine Woche später, am 1. September, ausgerufen. Allerdings wurde Moldawien bei den Vereinten Nationen akzeptiert, nicht aber Transnistrien, das schon seit 24 Jahren als staatlich nicht-anerkannter Staat lebt. Im Juni 1992 versuchte die NATO erfolglos, diese Angelegenheit mit Gewalt zu regeln, mit mehr als tausend Toten, musste aber gegen den Widerstand der Bevölkerung zurückweichen [1]. Seitdem wird die Sicherheit des Landes durch eine russische Friedenstruppe gewährleistet.

Erschienen bei www.voltairenet.org – Übersetzung Horst Frohlich

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

19 Kommentare

  1. „Transnistrien“ hört sich doch an wie Trans-dreidimensionales Nisten…

    Wie dem auch sei: die UdSSR ist niemals unter gegangen und der Schäfer holt seine Schafe zurück ins „Gelobte Land“… man kann zwar nicht soviel Kotzen aber dafür soviel Essen wie man Ausscheiden kann.

    Haben sich nun einmal auf Kosten von anderen nun die Taschen eine Zeit lang voll gestopft und nun wollen diese, wo alle zur Kasse gebeten werden sollen schnellstmöglich den Absprung machen und dort sich unter das Röckchen von Mütterchen Russland verkriechen.

    Darum wird auch die ganze Zeit nun mit dem Fingern auf Europa wieder einmal gezeigt nach der altbewährten Hans-Gugg-in-die-Luft nummer.

    Schon Kosmonautisch da selbst die Russen Monsanto einsetzen :-D

    • Ich selbst komme aus Transnistrien und habe Verwandte im Unabhänigkeitskrieg in Benderi verloren. Meine Mutter hielt mich mit zwei Monaten in den Armen als von den/der Moldawen/NATO auf uns geschossen wurde…
      ich kenne keinen einzigen Moldawen in Transnistrien und der Großteil von uns kann die Moldawen nicht leiden, was auf gegenseitigkeit beruht… und nun muss ich mir hier von einem deutschen sowas gefallen lassen, ja?

      weißt was, geh deinen geistigen Dung wo anders Publik machen. Geh und beteilige dich in irgendwelchen NATO-Fan-Foren o.ä.
      Ich kann dir nur sagen, dass wir Transnistrier schon immer zu Russland gehören wollten.

      Naja, danke für das Verständnis für meinen Vater, und Onkel, die für unsere „Unabhängigkeit“ 1992…

  2. Wir hatten bei „Stop Big Brother“ bereits des Öfteren davon berichtet, dass es zu großen Kundgebungen auch im Osten der Ukraine bis Odessa gekommen war, da die jetzt unter Diskriminierungen leidende Bevölkerung die „Regierung“ des US-Putsches nicht anerkennt. Jetzt also auch Ausrufen von „Charkower Volksrepublik“ und auch im benachbarten Gebiet Donezk wurde bereits eine „Volksrepublik“ aus der Taufe gehoben.
    http://soz-net.neue-mitte-mv.de/profile/stop_big_brother?f=&category=Ukraine

    [Und betreffs „TeeKrieger“: vielleicht falschen Tee getrunken. ;) -> „Medwedew: Russland will keine genveränderten Produkte importieren“; Landwirtschaftsminister Nikolai Fjodorow: Russland müsse genveränderten Erzeugnissen freies Territorium…

    • News 07.04. 2014:

      – „Chef Transnistriens schlägt Moldau vor, zivilisiert auseinanderzugehen — Chief of Transnistria of Moldova proposes to disperse civilized“

      (unter Link oben)

      Anlass für erneutes Aufbegehren sind stärkere Behinderungen bis zur Blockade und das natürlich nicht durch Russland wie vielleicht wenige nach Mainstream-Konsum plus den Falschen Tee meinen könnten, aber zum Glück glauben ja die großen Lügen des Westens immer weniger Bürger und wer will schon wirklich für Sanktionen der USA und deren Putsch plus „Regime-Change“ hier massive Preissteigerungen und deutlich mehr Arbeitslose zusätzlich zur bereits aufgezwungenen Verschuldung durch die „Bankenkrise“.

    • Und es geht weiter:
      – „Protestler wollen in Lugansk ein eigenes Parlament gründen“
      – „Russlands KP will Vertretungen in Ostukraine eröffnen – “Zwischen Hammer und Amboss”“

      • Das mit Minen war wohl eine Ente der Junta aus Kiew. Und ebenfalls betreffs Meldung mit Geiseln und sollte wohl der Panikmache dienen, um eigene Aktionen zu rechtfertigen. Vielleicht ist das eben alles jetzt normal in der Ukraine nach dem US-geleiteten Putsch.
        Auf der Krim war übrigens das Gehalt der Lehrer auf das Doppelte und mehr erhöht worden als Festlegung für bisher bis August und in der Ukraine muss mit Sparprogrammen begonnen werden für „Luftgeld“ vom IWF, welches gerade etwas weiter helfen kann in dem bereits von Oligarchen seit Jahrzehnten ruinierten Land. Da werden wohl Dinge wie Kinderprostitution weiter ansteigen, um überhaupt noch an Geld zu kommen und der Handel von Drogen aus Südamerika ging ja ebenfalls bereits über…

      • … Handel von Drogen aus Südamerika ging ja ebenfalls bereits über die Ukraine nach Europa. Wenn man an die von der NATO bewachten Mohnfelder für die Opium-Produktion in Afghanistan denkt, kann man vermuten, dass die ganze Kriminalität in der Ukraine jetzt so richtig voran kommt. Und auch der Reichtum der jetzt beteiligten Oligarchen wird weiter wachsen, wie der Mafia und Gas-Prinzessin (Tymoschenko), für die sich die ganzen Hofschranzen der Politik in der EU einsetzten, damit sie aus dem Gefängnis kommt.

    • „Bildung einer Volksregierung beginnt in Donezk — Formation of a people’s government begins in Donetsk“

      [ Aber hier ist wohl nach dem Artikel für die Elite aus Übersee (- > Guido M. Schmitz) nicht mehr viel los. ;) Wie schrieb man einmal beim Anwerben für gut bezahlte Trolle sinngemäß in einer Offerte in Kanada in der Zeit des Libyen-Krieges der NATO, es würde schon einer reichen, um die Meinungsbildung einer ganzen Stadt zu untergraben. ;) ]

    • „Ukraine-Krise: Regierung der „Donezker Volksrepublik“ will Kontrolle auf andere Städte ausweiten“
      – „im Flughafen von Donezk rund 100 Angehörige der Nationalgarde einquartiert sind. „In der Stadt selbst befinden sich noch etwa 100 Mitglieder des Rechten Sektors und ebenfalls rund 100 Söldner einer privaten US-amerikanischen Militär- und Sicherheitsfirma, die einen Vertrag mit der Kiewer Junta geschlossen hat.“ … Es handele sich um rund 300 Profis oder besessene Fanatiker. Das sei eine ernsthafte Kraft. .. “
      http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/202636?f=&redir=1

  3. Sehr geehrter Herr Dr. Seidel,

    so sehr ich auch Ihren Beiträgen inhaltlich zustimmen kann: 11 Kommentare hintereinander von der selben Person nervt nur noch.

    Nehmen Sie sich selbst nicht so wichtig.

    • Tun Sie was und meckern nicht nur rum.
      Hier hat es seit dem 30. Mrz. 2014 keinen Artikel mehr gegeben auch bei wichtigen Themen. Auch sonst kaum noch etwas, wie Sie ja selbst inhaltlich zugestimmt haben, zumindest laut Wortluat.
      Sie können auch eine eigene Webseite oder Blog starten, wenn Ihnen neopresse.com nicht gefällt und Sie es lieber sehen, wenn das hier einschläft und dennoch mehr aktiv sein wollen als mal meckern.

  4. Sehr geehrter Herr Dr. Seidel ! Ich schätze ihre Beiträge sehr und lese lieber 999 Beiträge hintereinander von Ihnen als grenzdebile, provozierende ,geistigen Müll abliefernde ,, Hobby Philosophen“ oder vielleicht bezahlte Forentrolle. Auch der Genuss von zu viel Tee siehe @Tee Krieger hinterlässt irreparable Schäden. Hmann 0815 benutzt anscheinend die verbrauchten Teebeutel als Zäpfchen und die Gerbstoffe des Tees wirken rektal statt oral wie bei dem Tee Krieger. Die Bezeichnung 0815 stammt übrigens von einem in großen Stückzahlen produzierten deutschen Maschinengewehr ab. Sie Hmann 0815 haben offensichtlich Ladehemmung in ihrem oberen Verschlusskasten.

  5. Jede zu Russland strebende Region wird keine US Basis und verhindert nicht nur das militärische nach Überlegenheit strebende Infrastrukturen entstehen, sondern bestimmte Investoren bestimmte Regionen der Ukraine und Moldawien für einen Apfel und Ei übernehmen. Die Ukraine wurde von einigen Oligarchen nach Mafia Art geteilt und ausgeplündert. Die geklauten libyschen Erdöl und Erdgas Felder sollten nach Nato Plänen eine gewisse Zeit russische Lieferungen kompensieren und die noch nicht erschlossenen griechischen Erdöl und Erdgas Felder warten auch schon darauf gepfändet zu werden. Die Nato Osterweiterung will keine Regionen die sich selbst versorgen können. Überschwemmung der Ukraine mit Schulden bezahlter Waren und dann kommt die Rechnung!

    • Lieber Wallstreethurenfänger!
      Ja ich bin mit vielem Ihrer Darstellungen völlig einverstanden.
      Es ist ja auch gar nicht so, dass man ein Freund Russlands sein muss. Man nehme sich nur den Artikel „Geheime Elite-Netzwerke planen EU-Staatsstreich!“ von Michael Grandt bei Kopp Info, wo dann natürlich auch wieder an der Wallstreet die Fäden zusammen laufen. Und das bedeutet eben wie Sie schreiben, dass alles was die US-Schizophrenie ausbremst (oder meinetwegen plus Zionisten) nur gut sein kann für eigene Interessen der EU-Nationen anstelle der in Atlantik-Brücke e.V. von Warburg festgeschriebenen Ergebenheit gegenüber den USA. Die EU geht schon gezielt den Bach runter und das ohne Sanktionen plus vorbereiten auf letzten Weltkrieg!