in Politik

Wieder einmal zeigt die US-Administration, dass sie nicht gewillt ist bzw. in keinster Weise beabsichtigt ihr selbstgeschaffenes Monster Al-Qaida/Daesh/Al-Nusra “einzudämmen”. Während Moskau in den letzten Monaten erfolgreich die Stellungen der verschiedenen Terrorgruppen angegriffen hat, fordert nun Washington, dass Russland Ziele ihrer Proxy-Armeen nicht mehr bombardiert.

Natürlich verpacken die USA ihre Forderung etwas besser und sagen öffentlich, dass Russland sorgfältiger vorgehen soll, wenn es zur Auswahl möglicher Ziele kommt, damit die“moderaten Rebellen” nicht getroffen werden. Moskaus Antwort darauf ist, dass die “moderaten Rebellen” doch dann bitte nicht mehr mit den anderen terroristischen Gruppen zusammenarbeiten, die nicht Bestandteil des Waffenstillstandabkommens sind, wenn sie nicht mehr bombardiert werden wollen:

Sie sagen uns, dass wir sie (Nusra) nicht treffen sollen, da nebenan die “normale” Opposition wäre. Aber diese Opposition muss die Positionen der Terroristen verlassen, das haben wir schon vor langer Zeit vereinbart. – Russlands Außenminister Lawrow

(They are telling us not to hit it (Nusra), because there is “normal” opposition next. But that opposition must leave terrorists’ positions, we long have agreed on that. – Russlands Außenminister Lawrow)

Washington spinnt weiter an der Mär der “moderaten Rebellen”, während kritische Zeitgeister von Anfang an wissen, dass es so etwas in Syrien nicht gibt. Die “moderaten Rebellen” sind nichts anderes als eine Propagandastrategie des Westens und der westlichen Hochleistungspresse.

So gab der Pressesprecher des US-Außeninisteriums Mark Toner von sich:

Dies ist eine übliche Wiederholung, ein gemeinsames Thema, das wir in den letzten Wochen den Russen vermittelt haben. Wir sind uns offensichtlich alle einig, dass ISIL und die Al-Nusra eine echte Bedrohung für die Sicherheit am Boden in Syrien darstellen.

(This is a common refrain, common theme that we’ve been conveying to the Russians over the past weeks. We obviously all agree that ISILand the Nusra Front pose a real threat to the security on the ground in Syria.)

Er fügte zudem hinzu, dass die Luftangriffe gegen die nicht existierenden “moderaten Rebellen” und die nicht durchgeführten Angriffe gegen Zivilisten, die Menschen dazu veranlasse,“dass diese die Terrorgruppen unterstützen – eine Dynamik, die wir seit Jahren in Syrien aufgrund der Aktionen des Regimes sehen.”

Offensichtlich lebt Toner in irgendeinem bizarren Paralelluniversum, wo die Menschen nicht nur Daesh und Co. unterstützen, sondern wo die Unterstützung für diese Terrorgruppen sogar noch zunimmt. Natürlich lebt er nicht in Syrien. Ansonsten wüsste er, dass nur eine geringe Anzahl an Syrern die “Rebellen” wirklich unterstützt, die zudem immer mehr abnimmt. Und würde er auf unserem Planeten leben, dann wüsste er auch, dass Assad nicht für die Bombardierungen von Zivilisten verantwortlich ist.

Zudem hat es der feine Herr Toner nicht unbedingt mit der Logik. Laut seiner Aussage müssten nämlich die US-Angriffe auf das syrische Militär, auf die Zivilisten und die zivile Infrastruktur dazu geführt haben, dass die “Leute noch mehr für die Terrorgruppen sind”.

Um es zu verdeutlichen: Al-Nusra steht nicht nur mit Al-Qaida in Verbindung. Al-Nustra ist Al-Qaida. Al-Nusra ist nichts anderes als der “syrische Arm der Al-Qaida”. Eine Tatsache, die selbst die schizophrene US-Administration nicht abstreitet. Wenn also die USA Russland auffordern Al-Qaida nicht weiter zu bombardieren, sollten wir uns alle fragen, warum Washington nach ein einhalb Jahrzehnten “Kampf gegen den Terror”, dem Beschneiden der Freiheits- und Bürgerrechte nun fordert, dass genau diejenige Gruppe, die als Grund für die Kriege dafür herhalten musste, jetzt auf einmal vor der eigenen Zerstörung bewahrt werden soll? Nichts mehr mit “Wir vergessen 9/11 nie!”. Und übrigens: Können wir wieder unsere Rechte zurückbekommen, wenn jetzt ganz offensichtlich der Kampf gegen Al-Qaida nicht mehr notwendig bzw. fortgesetzt wird?

Die Beantwortung dieser Fragen ist ganz einfach: Die USA wollen Al-Qaida, Al-Nusra, Daesh und Co. nicht zerstören, da es ihre eigenen Babys sind. Sie sind nichts anderes wie US-Proxies, die vollständig durch Washington kontrolliert, organisiert und durch die US-Geheimdienste angeleitet werden. Ganz im Interesse der geopolitischen Vorstellungen des Westens.

Wer diese Tatsache immer noch nicht wahrhaben will, liebe gesteuerte Hochleistungspresse, wird es wohl nie mehr tun.

Quellen:
U.S. Demands Russia Stop Bombing Al-Qaeda … Is War On Terror Over? Can We Have Our Rights Back?
US Asks Russia to Not Hit Nusra Front in Syria, Moscow Says
Stumbling Block: Russia, US Can’t Agree Over al-Nusra Front Terrorists
“US asks Russia not to attack Nusra Front in Syria”
What’s The Big Difference Between NATO’s Moderates And Extremists In Syria?
Islamist Rebels Create Dilemma on Syria Policy
The Roots of ISIS

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

24 Kommentare

    • Eine Bekannte hat beim Michelin einen guten Job in Aussicht gestellt bekommen, aber in Frankreich! Dazu musste sie aber Französisch lernen. Der Staat (Frankreich und Deutschland) hatten ihr keine Sprachschule bezahlt. Auch nicht die Lernmittel (Bücher und s.w.). Wieso bezahlten unsere Politiker mit unseren Steuergeldern den Flüchtlingen die Sprachkurse? Ein Sprachlehrer kostet im Jahr ca. 50.000€. 24.000 Lehrer werden für die Sprachkurse für Flüchtlinge benötigt. Das sind 1.200.000.000€ im Jahr, ohne Klassenzimmer und Schulmittelbedarf. Würde es da nicht genügen, jedem Flüchtling ein kostenloses Lernprogramm in 13 Sprachen zu stellen, da jeder Flüchtling sowieso ein Computer in Taschenformat hat. Die Flüchtlinge, die unsere Sprache wirklich erlernen möchten, würden das auch ohne Steuergelder machen. Es ist eine Schande, dass die Flüchtlinge in vielen Dingen besser gestellt werden, als wir Deutsche. Wenn wir Deutschen auswandern wollen, müssen wir unsere Sprachkurse selbst bezahlen. Wenn der Text gefällt, darf er geteilt werden!

  1. Der Type da oben auf dem Bild, sieht und redet mit Kerry öfter, als mit allen anderen Politikern oder mit seiner Frau… WARUM?

    Sie treffen sich auch sehr oft, schlafen sie auch zusammen… wenn nicht, wie nennt man solch eine Beziehung – was bitte soll das für eine Feinschaft zwischen diesen beiden Staaten sein „?“

    (reiben sie sich die Schwerte… [ * ~ * ] )

  2. Kissinger war im Februar ca. zwei Wochen in Moskau – was hat Kissinger dort verloren, zwei Wochen Schwertspiel gespielt „?“

    • Kissinger hat andere Diplomaten und Schriftsteller getroffen, sowas nennt man im Westen „diplomatische Gespräche“.
      Und wenn der Imam von Aserbaidschan bei Erdogan klingelt, nennt ihr das „Schwerter reiben“ ?!
      Das sagt einerseits einiges über das türkische Verständnis von Diplomatie, und andererseits über das muslimische Verständnis männl. „Kriegswerkzeuge“ im „Kampf der Geschlechter“.

  3. Eine Bekannte hat beim Michelin einen guten Job in Aussicht gestellt bekommen, aber in Frankreich! Dazu musste sie aber Französisch lernen. Der Staat (Frankreich und Deutschland) hatten ihr keine Sprachschule bezahlt. Auch nicht die Lernmittel (Bücher und s.w.). Wieso bezahlten unsere Politiker mit unseren Steuergeldern den Flüchtlingen die Sprachkurse? Ein Sprachlehrer kostet im Jahr ca. 50.000€. 24.000 Lehrer werden für die Sprachkurse für Flüchtlinge benötigt. Das sind 1.200.000.000€ im Jahr, ohne Klassenzimmer und Schulmittelbedarf. Würde es da nicht genügen, jedem Flüchtling ein kostenloses Lernprogramm in 13 Sprachen zu stellen, da jeder Flüchtling sowieso ein Computer in Taschenformat hat. Die Flüchtlinge, die unsere Sprache wirklich erlernen möchten, würden das auch ohne Steuergelder machen. Es ist eine Schande, dass die Flüchtlinge in vielen Dingen besser gestellt werden, als wir Deutsche. Wenn wir Deutschen auswandern wollen, müssen wir unsere Sprachkurse selbst bezahlen. Wenn der Text gefällt, darf er geteilt werden!

    • Bärbel, ich habe ein jobangebot für deine Bekannte, wenn sie denn noch annehmlich aussieht und lernfähig ist! Bei Bedarf gerne kurze Nachricht.

    • Seit langem war ich mal wieder in der Stadtmitte von Bad Kreuznach. Entweder stimmen die herausgegebenen Flüchtlingszahlen nicht, oder Bad Kreuznach hat 70% aller Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind. Ca. 40% aller Menschen, die ich in der Stadt getroffen habe, waren Ausländer. Wenn der Text gefällt, darf er geteilt werden!

  4. Seit langem war ich mal wieder in der Stadtmitte von Bad Kreuznach. Entweder stimmen die herausgegebenen Flüchtlingszahlen nicht, oder Bad Kreuznach hat 70% aller Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind. Ca. 40% aller Menschen, die ich in der Stadt getroffen habe, waren Ausländer. Wenn der Text gefällt, darf er geteilt werden!

  5. Mann, Georg, hattest du letzte Nacht Langeweile, – wer sollen das alles lesen ?
    Aber im Ernst, ich kenn schon beinah alle. Wenn du einen findest über die Wetterwaffe, schick in hinterher !
    Das Wetter destabilisiert meine Demolaune, – in Hessen kübelt es wie aus Eimern !
    Egal, jetzt aber flott nach Ramstein, mit Kapuze bedeutet auch : Inkognito !
    Also, bis neulich !

    • Georg wurde zensiert, er hatte ca. 15 Titel verlinkt, das ist wohl VERBOTEN !
      Im Unterwanderungsland ist für den Michel nämlich alles VERBOTEN, nur für Unterwanderer ist alles ERLAUBT !
      Ich glaub, ich werd auch Unterwanderer …

  6. In unseren Geschichtsbücher fehlt der Eintrag: „Amerika ist ein okkupiertes Land der Psychopathen“!
    Seit den systematischen Meucheleien an Babies, Kindern, Frauen, alten Menschen und Männern indianischer Herkunft, d.h. den echten Amerikanern, ist die Welt am Abgrund und mit ständigen Terrorismus aus dieser Ecke konfrontiert. Diese falschen Amerikaner hätten schon damals gestoppt werden müssen . Es sind die heutigen Terroristen, die sich damals als Indianer unter die Indianer begaben und sich somit selbst als diese ausgebenden haben, um die Meuchel ei erst haben zu Stande kommen lassen durch deren heuchlerisches Doppelspiel. Jetzt sind sie in anderen Ländern und Meucheln deren Staatsbürger und möchten die Staatsoberhäupter wegpuschen.

  7. Die kriegerischen Handlungen der US-Regierung werden erst aufhören, wenn der Krieg den Krieg frisst z.B. im 30ig jährigen Krieg in Europa, oder aber sie sich selbst so verletzt das sie freiwillig aufhören.

  8. Die Kerry Aussagen mal ins Neudeutsch übersetzt lauten etwa so:
    Heul heul, schluchts, schluchts. Ihr doofen Russen macht alles kaputt, was wir über Jahrzehnte mit vielen Drogengewaschenen CIA-Geldern aufgebaut haben um die Welt zu beherrschen, Völker gegeneinander aufzubringen und hinterher als „Retter“ zu kommen.

    • Die Amis kommen nirgends hin um zu retten.
      Nur um zu plündern.
      Wenn die Amis meinen irgend was retten zu müssen, sind es höchstens die Sicherung/Kontrolle über die globalen Resourcen und den Menschen die drauf sitzen.