in Politik

Die Politik der Grünen ist in Deutschland allgegenwärtig. Lange Zeit war sie nur Thema innerhalb der Grünen, doch nun hat sie Einzug gehalten bei SPD, CDU, CSU und der Linken. Sie behaupten, die anthropogene Freisetzung des Kohlendioxids verändere das Klima und mache aus der Erde ein Treibhaus. Die Menschheit werde den Hitzetod sterben, wenn nicht alles dafür getan werde, um den Klimawandel zu bekämpfen, so die Grünen.

Mit ihren Katastrophenszenarien rechtfertigen die Grünen jede denkbare Gängelung und Beschneidung bürgerlicher Freiheiten. Ängste vom Weltuntergang werden geschürt und daher versprechen die Grünen, die Welt vor ihrem Untergang zu bewahren. Mit dieser Propaganda waren und sind die Grünen sehr erfolgreich in Deutschland: Sie haben seit 2018 massiv an Stimmen gewonnen.

Wer die Grünen gewählt hat, rechnete jedoch sicher nicht damit, dass die Grünen zugunsten der Stromlobby die schönsten deutschen Landschaften von Ostfriesland über die Mittelgebirge bis zum Schwarzwald und den Alpen verschandeln lassen. Keiner hätte gedacht, dass die Grünen uralte Wälder, Naturreservate und Tierschutzgebiete für die Errichtung von Tausenden, über zweihundert Meter hohen, 7.000 Tonnen schweren Stahlkolossen, die das Land optisch und akustisch kontaminieren, sowie hunderte Vögel und Millionen Insekten schreddern, opfern.

Doch das ist nicht alles. Der Wunsch nach flächendeckender Einführung von Elektro-Autos auf Deutschlands Straßen ist bei den Grünen allgegenwärtig. Dieselfahrverbote sind erst der Anfang, denn die Grünen wollen alle Verbrennungsmotoren auf Deutschlands Straßen abschaffen. Die Merkel-Regierung beschloss bereits 2009, dass bis 2020 eine Million E-Autos auf Deutschlands Straßen fahren sollen. Der Bestand von E-Autos lag Ende 2018 jedoch lediglich bei 83.000.

Dieses „Ergebnis“ ist auch den Grünen ein Dorn im Auge. Doch ist die CO2-Bilanz von E-Autos tatsächlich besser? Fakt ist, dass die Umwelt sowohl in Lateinamerika als auch im Kongo durch die Gewinnung der für E-Auto-Batterien notwendigen seltenen Erden zerstört wird. Zudem kann Kinderarbeit im Kongo für den Cobalt-Abbau nicht ausgeschlossen werden (https://www.watergate.tv/das-dunkle-geheimnis-der-elektro-autos/).

Bei der CO2-Debatte und den E-Autos geht es um nichts anderes als um knallharte Wirtschafts- und Geopolitik sowie um die Möglichkeit, neue Steuern zu erheben, um die Menschen noch mehr finanziell auszupressen, als dies ohnehin bereits der Fall ist. Durch den Wegfall von Autos mit Verbrennungsmotoren wird ein ganzer Industriezweig, Deutschlands Schlüsselindustrie zerstört. Viele Konzerne haben ohnehin bereits Massenentlassungen angekündigt. Auch die deutschen Autobauer wie Volkswagen und Daimler planen einen Stellenabbau von je rund 10.000 Stellen.

Bei der Diesel- und CO2-Hysterie kann es kaum um Klimaschutz gehen. Denn wieviel CO2 und Schwefeldioxid stoßen die 15 größten Seeschiffe der Welt aus? Wieviel Schadstoffe stoßen all die Kreuzfahrtschiffe aus, die auf den Weltmeeren umherschippern? Glauben die Grünen und deren Anhänger sowie die Merkel-Regierung allen Ernstes, sie könnten die Welt vor dem Hitzetod retten, wenn Deutschland seinen CO2-Ausstoß reduziert? Wohl kaum. Lesen Sie hier mehr dazu…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

11 Kommentare

  1. Die Grünen mal wieder, Horrorszenarien über Hitzetod dann wollen sie E- Autos und natürlich ein großes Stück vom Kuchen. Erstmal wieder der Klimawandel der jetzt ja „Modern“ geworden ist, obwohl es meiner Meinung nach kein Wandel gibt sondern nur Panikmache um CO2 Abgaben einzurichten. Ferner soviel Aufladesäulen haben wir garnicht damit alle Autos laden können und wenn gibt es wieder Millionenausgaben um welche zu bauen obwohl wir das Geld lieber mal für Schulen und Co ausgeben sollten. Fazit: Der arbeitende Bürger darf mal wieder ran. Für mich alles Hirngespinste. Meine Meinung

    • @ Iris,
      na so langsam begreift auch der Mr. Harmlos*In, dass die Meute der Grünen zum Wiesel mutiert sind. Ich nehme mit Freude dieses zur Kenntnis. Hier ist ein Bäumchen wechselt sich in Fahrt, bei diesen herumirren geht es nur um Verbesserung des eigenen Ichs und natürlich ums Geld. Siehe unseren Prä. sowie Hr. Gabriel. Sein oder Nichtsein ist hier die Frage. Zum Kunstködelfeger reicht es immer. Für Euch lohnt es sich mal nachzudenken es geht um Eure Kinder sowie meiner Ur-Ur Enkel. Ihr habt die Pflicht eine ganz neue Regierung zu wählen, ich kann nicht mehr dabei sein (Leider ) Grüße
      Werner Kämtner

  2. Guten Morgen,
    mir ist noch in Erinnerung als in den 70 Jahren die AKW-s im Rheintal gebaut wurden,haben die Grünen und anderen Experten behauptet im Rheingraben werden bei Betrieb der Kraftwerke und der Kühltürme
    260 -300 Tage im Jahr nur Nebel herrschen.Nichts davon ist eingetroffen.Weder Strahlung noch Nebel sonder mindestens 300 Tage Sonnenschein im Jahr.Wer die Grünen unterstützt ist am Untergang der Welt mit Verantwortlich.Sollten wir eine Zeit bekommen in der es kühler wird ,dann sagen diese Grünen Deppen die Kühlschränke sin daran Schuld.
    Alt Deutsche wehrt Euch gegen diese Grünen Vollpfosten..

    • Grüne Deppen! Auch meine Meinung. Hirnverbrannte Politik ist eingezogen auch bei den etablierten Parteien, unterschiedslos mit Richtung in den Untergang. Und dermaßen verkommen und verlogen, um uns das Letzte noch rauszupressen. Wie kann man ethisch und intelligenzmäßig so abgedriftet sein!

    • Einige Planeten im Sonnensystem haben sich in den letzten Jahren stärker erwärmt als die Erde. Vielleicht sollten sich die „Grünen“ Hallunken & Heilsversprecher (manche sagen: Rattenfänger) mit den „Marsmännchen“ darüber austauschen, wie man am besten eine Ökodiktatur herbei lügt. LUG und BETRUG sind das Handwerk der Grünen zu Lasten der Leistungsträger unserer Gesellschaft. „Luftbesteuerung“ geistert schon lange in den kranken Hirnen der Macht herum, aber über den Trickbetrug CO2-bedingter Erderwärmung (dabei ist es umgekehrt- erst Erwärmung, dann CO2- Freisetzung in den Meeren!!!) scheint den Grünen eine weitere Ausplünderung der Leistungsträger möglich- vom politischen Missbrauch der hysterisierten Kinder/Jugend mal ganz zu schweigen…

  3. Dier Logik der Grünen: Jeder Bundesbürger wachelt mit einem 100€ Schein in die Taschen der >Grünen und das Klima ist gerettet!!

    • Also Werner! Bei denen reicht ein Hunni nicht, deren Gehirne sind vor gier schon ausgelöscht worden. Oder hatten sie die schon mal?

      • Entschuldigung, Walter, Sehe meinen Fehler erst jetzt. Ich hatte meinen Kommentar an Sie gerichtet und nicht an Werner. Kommt davon, wenn man zu schnell ist und nicht aufpaßt.

  4. Wie war das? Die Geister die ich rief. Jetzt bekommen die Menschen in Deutschland genau das was sie verdient haben, denn sie haben es ja so gewollt (durch Wahlen, sich nicht interessieren für Politik etc.) Und wann werden diejenigen wach die diese „Grünen“ z.B. gewählt haben? Entweder hinterher wenn es zu spät ist oder gar nicht.

    • Ne, Markus! Die heutigen Grünenwähler haben immer noch nicht begriffen, was hinter dieser Verbrecherbande steckt! Und dabei war es schon seit Fishman alias Fischer und einigen anderen Figuren sehr deutlich geworden.
      Und wir sollten uns auch darüber im Klaren sein, daß Wahlen nicht nur gefälscht werden, sondern auch dazu beitragen, daß alles „Demokratie“ ist. Die Grünen sind, meiner Meinung nach, nicht nur der Untergang Deutschlands, sondern auch der Untergang der EU! Zeigt auch ihre „hohe Intelligenz“, denn sie schlachten die Kuh, die ihnen die Milch gibt. DAS heißt: hier liegt eine totale Verblödung vor!

  5. Volle Zustimmung was das Thema E-Mobilität in Bezug auf CO2 verbrauch angeht, aber ich denke nicht, dass die Entlassungen in der deutschen Autoindustrie auf den Umstieg auf E-Autos zurückzuführen ist. Generell , scheint es, steuert die Weltwirtschaft auf eine Rezession zu. Ich denke sogar, dass der Umstieg auf E für mehr Geld in den Kassen der Hersteller sorgen wird. Für die Herstellung eines E-Autos braucht man deutlich weniger Arbeiter, man kann das Auto aber für mehr Geld verkaufen, da der Preis für die teuren Akkus auf den Kunden umgelagert werden. Die Konzerne lecken sich doch schon die Finger.