in D/A/CH

Der Unions-Fraktionschef im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus, kündigte kürzlich an, AKK werde die nächste Kanzlerkandidatin der Union sein. Damit begegnete er der Frage, ob sie schnell in die Merkel-Regierung wechseln werde. Seither ist die Stimmung schlecht. AKK, so hatte der Fraktionschef kundgetan, würde die nächste Kandidatin sein und habe daher selbst die Entscheidungsfreiheit darüber, was auf dem Weg dahin am besten für sie sei. Dies könnte nach Meinung von Beobachtern einen kleinen Schock bei Unions-Mitgliedern auslösen. Und tatsächlich reagierte die Öffentlichkeit nicht erfreut. AKK ist derzeit bei Umfragen nicht besonders stark und dürfte als mögliche Kandidatin aktuell kaum besonders groß punkten.

Geschäftsführer macht sich „noch keine Gedanken“

Demgegenüber hat sich der Geschäftsfrüher der Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Grosse-Brömer, noch keine Gedanken gemacht. Die Frage nach der Kanzlerschaft würde sich erst dann stellen, wenn es zu einer Neuwahl käme, so der Funktionär. Diese Neuwahl sehe er aktuell allerdings noch nicht. Vielmehr habe die Union die Verpflichtung, in den kommenden zwei Jahren „vernünftig zu regieren“.

Dabei hat sich die sogenannte Werte-Union dafür ausgesprochen, die Parteimitglieder selbst zu befragen. Die sollten in einer Abstimmung über den kommenden Kanzlerkandidaten befinden, da die Umfragewerte verheerend seien. Deshalb müsse es zu einer Urwahl kommen – und dafür würde die Organisation eine kurzfristige Initiative starten. Der Bundesvorsitzende der Organisation, Alexander Mitsch, gab zudem der „Welt“ gegenüber an, die große Koalition wäre gescheitert. Diesen Befund gab er sowohl inhaltlich wie auch in den „Augen der Bürger“ ab.

Diese Frage wiederum scheint auch den Unions-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag zu beschäftigen. Es sei der „Plan, dass es die GroKo Weihnachten noch gibt“, ließ er wissen. Wegen des Wählerauftrags sei es der Anspruch (der Union), die „Groko auch bis 2021 fortzuführen. Kritiker sind der Meinung, dass diese Aussage vergleichsweise schwammig sei. Fortsetzung folgt….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. die stimme meiner familie und freunde und bekannte bekommt sie auf keinen fall mit AKK haben wir merkel zwei sie war schon immer merkels freundin auch als sie noch hier im saarland war