in Politik

„Die IS-Miliz ist das personifizierte Böse“, erklärte der amerikanische Präsident Barack Obama beim G 20 Gipfel in der Türkei. Doch der russische Präsident sagte, dass der IS von 40 Staaten unterstützt werde, darunter auch einige G 20 Länder. Doch diese Offenbarung wird wohl ohne Folgen bleiben.

“Die IS-Miliz ist das personifizierte Böse”, so Obama. “Einige haben vorgeschlagen, dass wir große Kontingente an Bodentruppen entsenden. Es ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die meiner engsten militärischen und zivilen Berater, dass das ein Fehler wäre.” Seine Anti-IS-Allianz wird bei ihrer Position bleiben – bisher. Doch laut russischer Aussage, gibt es immer noch Unterstützung seitens der Großmächte für den „Islamischen Staat“.

Der russische Präsident Wladimir Putin erklärte, sein Land sei bereit, die syrische Opposition im Kampf gegen die IS-Miliz mit Luftschlägen zu unterstützen. Es habe diesbezüglich bereits Kontakte gegeben: “Es ist bereits gesagt worden, dass die Finanzquellen des Terrorismus ausgetrocknet werden müssen. Ich habe Beispiele genannt, basierend auf Informationen, die wir über die IS-Miliz haben. Denen zufolge wird die Gruppe von Einzelpersonen aus verschiedenen Ländern finanziert. Wie wir herausgefunden haben, kommt das Geld aus 40 Ländern, darunter auch einige G20-Staaten.”

Außerdem würden G20-Staaten weiterhin Öl kaufen, das von den Milizen des „Islamischen Staates“ gefördert würde. So erklärte er: „Ich habe unseren Kollegen Fotos gezeigt, Luft- und Satellitenaufnahmen, die das Ausmaß des illegalen Handels mit Erdöl und Erdölprodukten deutlich zeigen. Die Tanker-Kolonne erstreckt sich über Dutzende Kilometer, so dass sie sich aus einer Höhe von 4.000 bis 5.000 Metern über den ganzen Horizont erstrecken.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

17 Kommentare

    • Ich würde mit diesen Äusserungen sehr vorsichtig sein. Muslimbrüder sind nicht gleich IS.
      Ich bin mir immer noch nicht sicher, warum Mursi aus dem Spiel genommen wurde, da der Sissi ein weit aus schlimmerer Finger ist.

    • Deine Darstellung ist korrekt. Ist auf RT und diversen anderen Portalen zu lesen. Dennoch, eine privatperson, die so viel Geld besitzt, dass sie die IS finanziell unterstützen kann. ist wohl auch in der Lage die US Politik zu beeinflussen. Und somit wären wir wieder beim Staat.

  1. Ein schrecklich oberflächlicher Bericht mit einer minimalen Aussage, die zudem noch offensichtlich nicht ganz richtig ist!

    @ Mona Lisa hat Recht: Das Mindeste wäre gewesen, die angeblichen 20 Unterstützerstaaten namentlich zu nennen oder zu sagen, wen denn Putin, falls er wilkich Länder und nicht reiche Private (Kuweit) gemeint haben sollte, im Sinne haben könnte!

  2. LAS TINIEBLAS MANIPULAN LA HUMANIDAD CON LOS SENTIMIENTEN EXTERNOS ; Y DIAPOSITIVAS SOBRE EL PENSAMIENTE; HACIENDO HUIR A LA HUMANIDAD DE LO QUE LE LIBERA JESUSCRISTOS POS APOCALIPTICOS. ————LAS DIAPOSITIVAS Y DIANEGATIVAS PROGRAMARON EL PENSAR HUMANO DESOBEDECERLAS ES EN OBRAR EL CAMINO NUEVO TESTAMENTO;– QUE ANTES DE ESTE EVANGELIO JESUCRISTO RESUCITADO FARUK JEHHI POSAPOCALIPTICO;FUERON ASESINADOS POR LAS TINIEBLAS . TODOS LOS JESUCRITAOS ANTES DE MI, JUSTO ANTES DE ENTRAR EN ESTE EVANGELIO EN RESURECCION. AHORA HAY QUE DESOBEDECER LAS IMAGENES TINIEBLAS;—————– —- SOBRE EL PENSAR HUMANO JESUCRISTOS POS APOCALIPTICOS.—————————————————–LOS JESUCRISTOS QUE MURIERON; AHORA SON :EL SOL LA MUERTE EL MAR EN VIENTO ETC ETC ETC

    • @robjan
      Hab’s geschaut und stimme dem Inhalt zu 99% zu !
      Allerdings wird es auch in den Alternativen Medien kaum Jemanden geben, der die tatsächliche Gefahr erkennen will. Entweder wird einfach nur gehasst, also prinzipiell gehasst, ohne benennen zu können, warum eigentlich. Oder es wird verharmlost, weil „sie ja so arm dran sind u. überall im Westen verfolgt würden“, – hier greift die Verschleierungstaktik. Ich habe hier auch schon „gemäßigt“ darüber geschrieben in einem Kommentar zu dem Artikel:“Türkei-Der nächste Krisenherd“, – kannst ja mal reinschauen ! Die Reaktionen sind interressant. Gib den Artikel einfach in der Suchleiste ein.