in Politik

Ein einziger Weltstaat. Eine totalitäre Weltregierung.

Ein globales Volk. Eine neue Weltordnung. Kontrolliert von einer Elite. Das ist der Plan und der feuchte Traum der Machtelite.

Es ist unglaublich, wie offen uns die NWO Eliten (Hochfinanz und Oligarchen) inzwischen ihre Pläne und unsere unfreie Zukunft ohne jede Mitbestimmung über unser Leben erklären! Und die Menschen klatschen zum drohenden Totalverlust ihrer Souveränität auch noch Beifall!

Obamas Rede nach der Europa Wahl 2014 in Brüssel

Das Video zeigt von Obama in seiner Rede vom, 26.03.2014, gehalten ausgerechnet in Brüssel, wo Obama die EU-Kommissionsmitglieder erstmal einnordet und erklärt, für wen sie eigentlich arbeiten.

Dieses Video ist KEIN Fake, aber zusammengeschnitten und daher empfiehlt es sich das Transkript der Rede auf der offiziellen Regierungsseite der USA nachzulesen. Markant und die verräterrische Kernaussage in seiner Rede ist diese hier rot markierte Aussage:

„And for the International Order (New World Order) that we have worked for generations to build, ordinary men and women are too small minded to govern their own affairs. Order and progress can only come when individuals surrender their rights to an all powerful sovereign. “

[„… die internationale Ordnung, an der wir seit Generationen arbeiten um sie aufzubauen. Gewöhnliche Frauen und Männer sind zu kleingeistig, um ihre Angelegenheiten zu regeln. Diese Ordnung kommt nur voran, wenn Einzelne ihre Rechte an einen allmächtigen Souverän abgeben…“]

Anmerkung:

Das Video ist zusammengeschnitten, es gibt eine wichtige Textpassage, die das etwas harmloser erscheinen lässt. Ich berichte trotzdem in dieser Form, da die Kernaussage für mich die selbe bleibt, die lange Rede ist nur der Wolf im Schafspelz.

Zeitgleich beginnt nun (wie durch ein Zufall passend) direkt im Anschluß an die Europawahl in Kopenhagen die Bilderberg Konferenz, zu der auch Obama mit Spannung erwartet wird. Was er dort zu sagen hat, wird vermutlich geheim bleiben, wie alle Konferenzinhalte. Lediglich die Themen werden veröffentlicht.

Bilderberg Konferenz beginnt

Ich bin mal so frei und veröffentliche die komplette Liste der (offiziellen) Teilnehmer. Personen wie Rothschild und Obama sind trotz ihrer Anwesenheit nicht auf dieser Liste.

Chairman

  • FRA    Castries, Henri de Chairman and CEO, AXA Group

Teilnehmer

  • DEU    Achleitner, Paul M.    Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
  • DEU    Ackermann, Josef    Former CEO, Deutsche Bank AG
  • GBR    Agius, Marcus    Non-Executive Chairman, PA Consulting Group
  • FIN    Alahuhta, Matti    Member of the Board, KONE; Chairman, Aalto University Foundation
  • GBR    Alexander, Helen    Chairman, UBM plc
  • USA    Alexander, Keith B.    Former Comdr, U.S. Cyber Command; Former Director, NSA
  • USA    Altman, Roger C.    Executive Chairman, Evercore
  • FIN    Apunen, Matti    Director, Finnish Business and Policy Forum EVA
  • DEU    Asmussen, Jörg    State Secretary of Labour and Social Affairs
  • HUN    Bajnai, Gordon    Former Prime Minister; Party Leader, Together 2014
  • GBR    Balls, Edward M.    Shadow Chancellor of the Exchequer
  • PRT    Balsemão, Francisco Pinto    Chairman, Impresa SGPS
  • FRA    Baroin, François    Member of Parliament (UMP); Mayor of Troyes
  • FRA    Baverez, Nicolas    Partner, Gibson, Dunn & Crutcher LLP
  • USA    Berggruen, Nicolas    Chairman, Berggruen Institute on Governance
  • ITA    Bernabè, Franco    Chairman, FB Group SRL
  • DNK    Besenbacher, Flemming    Chairman, The Carlsberg Group
  • NLD    Beurden, Ben van    CEO, Royal Dutch Shell plc
  • SWE    Bildt, Carl    Minister for Foreign Affairs
  • NOR    Brandtzæg, Svein Richard    President and CEO, Norsk Hydro ASA
  • INT    Breedlove, Philip M.    Supreme Allied Commander Europe
  • AUT    Bronner, Oscar    Publisher, Der STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.
  • SWE    Buskhe, Håkan    President and CEO, Saab AB
  • TUR    Çandar, Cengiz    Senior Columnist, Al Monitor and Radikal
  • ESP    Cebrián, Juan Luis    Executive Chairman, Grupo PRISA
  • FRA    Chalendar, Pierre-André de    Chairman and CEO, Saint-Gobain
  • CAN    Clark, W. Edmund    Group President and CEO, TD Bank Group
  • INT    Coeuré, Benoît    Member of the Executive Board, European Central Bank
  • IRL    Coveney, Simon    Minister for Agriculture, Food and the Marine
  • GBR    Cowper-Coles, Sherard    Senior Adviser to the Group Chairman, HSBC Holdings plc
  • BEL    Davignon, Etienne    Minister of State
  • USA    Donilon, Thomas E.    Senior Partner, O’Melveny and Myers; Former U.S. NSA
  • DEU    Döpfner, Mathias    CEO, Axel Springer SE
  • GBR    Dudley, Robert    Group Chief Executive, BP plc
  • FIN    Ehrnrooth, Henrik    Chairman, Caverion Corporation, Otava and Pöyry PLC
  • ITA    Elkann, John    Chairman, Fiat S.p.A.
  • DEU    Enders, Thomas    CEO, Airbus Group
  • DNK    Federspiel, Ulrik    Executive Vice President, Haldor Topsøe A/S
  • USA    Feldstein, Martin S.    Professor of Economics, Harvard University; President Emeritus, NBER
  • CAN    Ferguson, Brian    President and CEO, Cenovus Energy Inc.
  • GBR    Flint, Douglas J.    Group Chairman, HSBC Holdings plc
  • ESP    García-Margallo, José Manuel    Minister of Foreign Affairs and Cooperation
  • USA    Gfoeller, Michael    Independent Consultant
  • TUR    Göle, Nilüfer    Professor of Sociology, École des Hautes Études en Sciences Sociales
  • USA    Greenberg, Evan G.    Chairman and CEO, ACE Group
  • GBR    Greening, Justine    Secretary of State for International Development
  • NLD    Halberstadt, Victor    Professor of Economics, Leiden University
  • USA    Hockfield, Susan    President Emerita, Massachusetts Institute of Technology
  • NOR    Høegh, Leif O.    Chairman, Höegh Autoliners AS
  • NOR    Høegh, Westye    Senior Advisor, Höegh Autoliners AS
  • USA    Hoffman, Reid    Co-Founder and Executive Chairman, LinkedIn
  • CHN    Huang, Yiping    Professor of Economics, National School of Development, Peking University
  • USA    Jackson, Shirley Ann    President, Rensselaer Polytechnic Institute
  • USA    Jacobs, Kenneth M.    Chairman and CEO, Lazard
  • USA    Johnson, James A.    Chairman, Johnson Capital Partners
  • USA    Karp, Alex    CEO, Palantir Technologies
  • USA    Katz, Bruce J.    Vice President and Co-Director, The Brookings Institution
  • CAN    Kenney, Jason T.    Minister of Employment and Social Development
  • GBR    Kerr, John    Deputy Chairman, Scottish Power
  • USA    Kissinger, Henry A.    Chairman, Kissinger Associates, Inc.
  • USA    Kleinfeld, Klaus    Chairman and CEO, Alcoa
  • TUR    Koç, Mustafa    Chairman, Koç Holding A.S.
  • DNK    Kragh, Steffen    President and CEO, Egmont
  • USA    Kravis, Henry R.    Co-Chairman and Co-CEO, Kohlberg Kravis Roberts & Co.
  • USA    Kravis, Marie-Josée    Senior Fellow and Vice Chair, Hudson Institute
  • CHE    Kudelski, André    Chairman and CEO, Kudelski Group
  • INT    Lagarde, Christine    Managing Director, International Monetary Fund
  • BEL    Leysen, Thomas    Chairman of the Board of Directors, KBC Group
  • USA    Li, Cheng    Director, John L.Thornton China Center,The Brookings Institution
  • SWE    Lifvendahl, Tove    Political Editor in Chief, Svenska Dagbladet
  • CHN    Liu, He    Minister, Office of the Central Leading Group on Financial and Economic Affairs
  • PRT    Macedo, Paulo    Minister of Health
  • FRA    Macron, Emmanuel    Deputy Secretary General of the Presidency
  • ITA    Maggioni, Monica    Editor-in-Chief, Rainews24, RAI TV
  • GBR    Mandelson, Peter    Chairman, Global Counsel LLP
  • USA    McAfee, Andrew    Principal Research Scientist, Massachusetts Institute of Technology
  • PRT    Medeiros, Inês de    Member of Parliament, Socialist Party
  • GBR    Micklethwait, John    Editor-in-Chief, The Economist
  • GRC    Mitsotaki, Alexandra    Chair, ActionAid Hellas
  • ITA    Monti, Mario    Senator-for-life; President, Bocconi University
  • USA    Mundie, Craig J.    Senior Advisor to the CEO, Microsoft Corporation
  • CAN    Munroe-Blum, Heather    Professor of Medicine,, McGill University
  • USA    Murray, Charles A.    W.H. Brady Scholar, American Enterprise for Public Policy Research
  • NLD    Netherlands, H.R.H. Princess Beatrix of the
  • ESP    Nin Génova, Juan María    Deputy Chairman and CEO, CaixaBank
  • FRA    Nougayrède, Natalie    Director and Executive Editor, Le Monde
  • DNK    Olesen, Søren-Peter    Professor; Member of the Board of Directors, The Carlsberg Foundation
  • FIN    Ollila, Jorma    Chairman, Royal Dutch Shell, plc; Chairman, Outokumpu Plc
  • TUR    Oran, Umut    Deputy Chairman, Republican People’s Party (CHP)
  • GBR    Osborne, George    Chancellor of the Exchequer
  • FRA    Pellerin, Fleur    State Secretary for Foreign Trade
  • USA    Perle, Richard N.    Resident Fellow, American Enterprise Institute
  • USA    Petraeus, David H.    Chairman, KKR Global Institute
  • CAN    Poloz, Stephen S.    Governor, Bank of Canada
  • INT    Rasmussen, Anders Fogh    Secretary General, NATO
  • DNK    Rasmussen, Jørgen Huno    Chairman of the Board of Trustees, The Lundbeck Foundation
  • INT    Reding, Viviane    Vice President and Commissioner for Justice,European Commission
  • USA    Reed, Kasim    Mayor of Atlanta
  • CAN    Reisman, Heather M.    Chair and CEO, Indigo Books & Music Inc.
  • NOR    Reiten, Eivind    Chairman, Klaveness Marine Holding AS
  • DEU    Röttgen, Norbert    Chairman, Foreign Affairs Committee, German Bundestag
  • USA    Rubin, Robert E.    Co-Chair, Council Foreign Relations; Former Secretary of the Treasury
  • USA    Rumer, Eugene    Senior Associate and Director, Russia Carnegie Endowment for International Peace
  • NOR    Rynning-Tønnesen, Christian    President and CEO, Statkraft AS
  • NLD    Samsom, Diederik M.    Parliamentary Leader PvdA (Labour Party)
  • GBR    Sawers, John    Chief, Secret Intelligence Service
  • NLD    Scheffer, Paul J.    Author; Professor of European Studies, Tilburg University
  • NLD    Schippers, Edith    Minister of Health, Welfare and Sport
  • USA   Schmidt, Eric E.    Executive Chairman, Google Inc.
  • AUT    Scholten, Rudolf    CEO, Oesterreichische Kontrollbank AG
  • USA    Shih, Clara    CEO and Founder, Hearsay Social
  • FIN    Siilasmaa, Risto K.    Chairman of the Board of Directors and Interim CEO, Nokia Corporation
  • ESP    Spain, H.M. the Queen of
  • USA    Spence, A. Michael    Professor of Economics, New York University
  • FIN    Stadigh, Kari    President and CEO, Sampo plc
  • USA   Summers, Lawrence H.    Charles W. Eliot University Professor, Harvard University
  • IRL    Sutherland, Peter D.    Chairman, Goldman Sachs International;
  • SWE   Svanberg, Carl-Henric    Chairman, Volvo AB and BP plc
  • TUR    Taftal?, A. Ümit    Member of the Board, Suna and Inan Kiraç Foundation
  • USA    Thiel, Peter A.    President, Thiel Capital
  • DNK    Topsøe, Henrik    Chairman, Haldor Topsøe A/S
  • GRC    Tsoukalis, Loukas    President, Hellenic Foundation for European and Foreign Policy
  • NOR    Ulltveit-Moe, Jens    Founder and CEO, Umoe AS
  • INT    Üzümcü, Ahmet    Director-General, Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons
  • CHE    Vasella, Daniel L.    Honorary Chairman, Novartis International
  • FIN    Wahlroos, Björn    Chairman, Sampo plc
  • SWE    Wallenberg, Jacob    Chairman, Investor AB
  • SWE    Wallenberg, Marcus    Chairman of the Board of Directors, Skandinaviska Enskilda Banken AB
  • USA    Warsh, Kevin M.    Distinguished Visiting Fellow and Lecturer, Stanford University
  • GBR    Wolf, Martin H.    Chief Economics Commentator, The Financial Times
  • USA    Wolfensohn, James D.    Chairman and CEO, Wolfensohn and Company
  • NLD    Zalm, Gerrit    Chairman of the Managing Board, ABN-AMRO Bank N.V.
  • GRC    Zanias, George    Chairman of the Board, National Bank of Greece
  • USA    Zoellick, Robert B.    Chairman, The Goldman Sachs Group

Dies ist nur die offizielle Liste der Marionetten und einiger weniger Hintergrund-Mächtiger. Es glaubt ja wohl niemand, dass hier vereinzelte Journalisten und Redakteure was zu melden haben. Diese Liste ist nach außen hin der saubere Anstrich den sich die Machtelite und die Hochfinanz geben wollen. Es ist längst bekannt, dass hinter verschlossenen Türen Videokonferenzen abgehalten werden, obszöne Partys gefeiert werden und die meisten dort Anwesenden nur Repräsentative Aufgaben haben. Trotzdem sind dies größtenteils die Leute, die unsere Politiker auswählen, die wir wählen dürfen. Bei der letzten Konferenz z.B. wurde beschlossen, die FDP durch die CDU fallen zu lassen – die dann auch prompt in den Keller rauschte und aus dem Bundestag flog. Die hier genannten sind die Verbindungsleute zwischen der heimlichen Macht dahinter und uns, der Bevölkerung.

Mich wundert nur, dass der H. Kissinger noch dabei ist – vielleicht ein Cyborg? ;-)

Quellen:

http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2014/03/26/remarks-president-address-european-youth

http://www.washingtonpost.com/world/transcript-president-obama-gives-speech-addressing-europe-russia-on-march-26/2014/03/26/07ae80ae-b503-11e3-b899-20667de76985_story.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

52 Kommentare

  1. Naja, dass die Rothschilds in vielen Aktonen involviert sind wird vielfach behauptet, einen Nachweis hingegen bekommt man meist nicht. Insofern würde es mich interessieren, ob der Autor dies belegen kann oder dies lediglich eine aus der Luft gegriffene Behauptung ist.

    • @Richard ich verstehe Ihre Aussage nicht, wenn Sie sich mit dem Thema etwas beschäftigen würden , dann wüssten Sie http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45141360.html und das http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/familien-rockefeller-und-rothschild-verwalten-gemeinsam-vermoegen-a-835972.html Und damit haben Sie ein Weltmonopol in allem was Relevant sind zumal vor kurzem die Hochzeit eines Rothschilds mit dem italinischen Adel der 7 Päpste in der Geschichte stellte. musste bei glamour frauen magazin schauen.

    • die Rothschilds legen allergrößten wert darauf 1. nie genannt zu werden (sie tauchen auch in keiner forbeslistes auf oder in der B`nai B`rith) und sind 2. über diverse Agenten immer mit dabei. und das ist mehr als nur einer ;-)

    • Die FED wurde von den Rittern von Malta, zu denen auch die Rotschilds gehörten, zur Finanzierung des ersten Weltkrieges 1913 gegründet. Wenn Sie einmal in die Wappen dieser Familien schauen, werden Sie sich dreifach wiederholende Symbole finden. Die Hoheit über diese Wappen hat angeblich die Kirche, wie auch der Papst die Titel der römischen Caesaren trägt. Wo seine Legaten an der Macht sind, finden Sie die Fascie im Wappen des Landes, z.B. Kuba.
      Welchem Ziel das alles dient, das würde wohl den Rahmen dieses Komentars sprengen.

  2. selbst das zitat ist total falsch aus dem zusammenhang gerissen!!!!!
    hier das orgiginal (der autor dachte wohl, dass sich niemand die mühe macht die rede komplett zu lesen): »But those ideals have also been tested — here in Europe and around the world. Those ideals have often been threatened by an older, more traditional view of power. This alternative vision argues that ordinary men and women are too small-minded to govern their own affairs, that order and progress can only come when individuals surrender their rights to an all-powerful sovereign. Often, this alternative vision roots itself in the notion that by virtue of race or faith or ethnicity, some are inherently superior to others, and that individual identity must be …«

    • “ Those ideals have often been threatened by an older, more traditional view of power. “
      und sofort der Zusammenhang :
      „Often, this alternative vision roots itself in the notion that by virtue of race or faith or ethnicity, some are inherently superior to others…“
      … Das ist billigste Demagogie , -unteste Schublade .

      Die USA setzen unverblümt auf NWO
      und „Demokratie“ und „Menschenrechte“ sind einzig Mittel , die NWO durchzusezten .
      Mehr als zur Genüge
      haben die USA gezeigt dass ihnen Demokratie und Menschenrechte am A. vorbeigehen .

  3. Teil 1:

    Hallo Richard,
    ich lese Ihre Kommentare immer wieder gerne.

    Im Prinzip sind meine Artikel auch ohne Quellenangaben zu 80% leicht belegbar, und hin und wieder stütze ich mich auf einen Informanten. Eine solche Behauptung offen in den Raum geworfen kann ich natürlich belegen. Im Artikel schreibe ich klar, dass diese Liste zu einem großen Teil die VERTRETER der Hochfinanz und Konzerne zu sehen sind.
    Rothschild wird natürlich von den Teilnehmern erwartet, wird aber nicht auf der Gästeliste geführt wie andere auch nicht (zB Schiff / Inner City of London)

    Aber ich kann ihnen in diesem Falle einige Namen der Teilnehmer als offizielle Rothschild Mitarbeiter/Vertreter nennen:

  4. USA Wolfensohn, James D.
    Er ist ein Investmentbanker, ehemals Vorsitzender der Weltbank!
    War Senior Executive bei Solomon Brothers. Nun unterwegs bei Citigroup. Auch Mitglied im International Advisory Council of the Chinese sovereign wealth fund China Investment Corporation. Trustee der Rockefeller Stiftung und der Brookings Institution. CFR, WEF, Aspen Institut und Lenkungsausschuss von Bilderberg. Sein Vater arbeitete seine Leben lang offiziell für die Rothschilds. Er ist ihr Zögling: http://www.theaustralian.com.au/news/features/the-man-who-inherited-the-rothschild-legend/story-e6frg6z6-1225945329773

    • Die österreichischen Teilnehmer bei BB :
      Scholten und Bronner

      Der Bronner hat im „Standard“ den Begriff „Bilderberg“ unter Zensur gestellt

    • …nur kurz nachgefragt, Mar kus:
      Was ist mit der Frau Dr. Merkel? Sie stand, sofern ich das nicht übersehen habe, ebenfalls nicht auf der Liste. Wahrscheinlich auch eine Verschwörerin…? Das ist auch mein Problem mit dem Artikel: Was sollen Worte wie „Hochfinanz“, das gerne von verblödeten Weltverschwörungsgruppen verwendet wird. Schade wäre es, weil das eigentlich Schwierige das von uns geschaffene kapitalistische System ist, das manche besser, manche schlechter bedienen. Damit meine ich, dass z.B. ohne Goldman&Sachs einfach ein anderer deren Ausbeuter-Aktien-Deichselei gemacht hätten…
      einen schönen Gruß

  5. Oder als weiteren offiziellen Repräsentanten:

    ITA Bernabè, Franco: Ein Italienischer Unternehmer. 2005 wurde er stellvertretender Vorsitzender bei Rothschild Europe.
    Leitender Ökonom beim OECD. Kopf des Economic Studies Department bei Fiat. Telecom Italia, PetroChina. Im Lenkunsausschuss von Bilderberg.

    Wie gesagt, es sind da einige darunter, da ahnen wir es nicht mal. Habe da noch einen deutschen und Briten in Verdacht.
    Das wäre jetzt aber Spekulation. Nur sind Sie jemand der auch in der Lage ist die Gesetzmäßigkeit dahinter zu erkennen…. ;)

    • Danke erstmal für die Hinweise!

      Eine persönliche Teilnahme der Rothschlds ist zwar nicht nachgewiesen, doch immerhin laufen dort Personen auf, die entweder für Rothschild gearbeitet haben oder persönliche Kontakte zu ihnen haben.

      Vielleicht lassen sich die Personen am Eingang des Gebäudes identifizieren.

      Es scheint, als wäre die Investmentbank Solomon Brother NY ein Knotenpunkt inoffizieller Verbindungen, welche über Finanzwelt, Weißem Haus und us-Außenpolitik reichen. Namen wie Blankfein, Bloomberg und Warren Buffet tauchen da auf.

  6. Mal so ganz nebenbei: Man sollte, wenn man solche Theorien aufstellt, auch schon die Details prüfen:

    1. Die Rede datiert auf den 26. MÄRZ, also zwei Monate vor der Europawahl.

    2. Die neuen Kommissionsmitglieder werden erst noch benannt, und zwar dann, wenn der neue Kommissionspräsident da ist, was ja auf sich warten lässt. Anwesende sind laut Ansprache tatsächlich hohe Politiker Europas, aber ganz sicher nicht „die neuen Kommissionsmitglieder“.

    3. Entweder steckt böser Wille dahinter oder der Autor hat die Rede selbst nicht gelesen. Obama bezieht ausdrücklich Demokratie, Rechsstaatlichkeit etc auf EU und USA, während „andere“ die Menschen angeblich für kleingeistig und unfähig halten, sich selbst zu regieren. Sorry, kein…

    • Ich schließe mich Ralf N. und Monte voll an. Wenn wir mit neuen Medien wie neopresse eine Alternative zu den etablierten Medien schaffen wollen, leisten wir uns mit solchen Beiträgen einen Bärendienst, auch wenn sie erst mal viele Klicks und Likes bringen. Verifizierte Fakten und Verzicht auf zusammenhangloses Zitieren sind Grundbedingung für glaubwürdige Kritik.

  7. @Monte

    Tatsächlich heißt es 26.3. vor der Wahl und erhält dadurch einen anderen Anstrich.
    Ich entschuldige mich, danke für die Korrektur!

  8. Die zehn Könige geben Satan die Macht, paßt irgendwie. Olle Adolf hatte ja auch schon solche Größenwahnphantasien, die ihm 1912 bei seinen Schulungen im Tavistock-Institut verstärkt wurden. Dabei sind Diktaturen immer Beschränkungen, die sich selbst überwinden und darum immer ein Zerfallsdatum haben.Aber wir sollten bei dem äußerlichen Spuk nicht mitmachen. Ich glaube nicht, daß wir solchen Schwachsinn wirklich nötig haben.

    • Der Spuk
      soll schon an die Öffentlichkeit .
      Sich auf Bilderberger beschränken
      ist eine Mystifizierung und Ablenkung von den anstehenden Fragen ,
      Aber Bilderberger und think tanks und Seilschaften
      zusammen sind dann doch das richtige Ziel .

      • Die Bilderberger sind eine Jesuiten-Gründung und auch Organisation. Die Jesuiten spiegeln sich an Jachim und Boas mit den Freimaurern. Darüber stehen natürlich die Trinitarier und dann spielt noch einer das allsehende Auge. Natürlich ist Putin 31. Grad Freimaurer und Mitglied im Komitee 300, wie auch Schröder oder Kohl es waren. Natürlich sind das Theaterveranstaltungen. Wenn man das in einen Kindergarten transportieren würde, dann würden sich zum Schluß beinahe alle miteinander verschwören, warum? Um den Mittagspudding ein ein paar Leuten aufzufressen?
        Wenn man die auf 3 Billiarden Geldvermögen (Derivate, Wertpapiere und Geldmengen) mit den üblichen 8,5 Prozent Zinssatz, die die privaten Zentralbanken von den Staaten verlangen, für Geld

        • schöpfung aus dem Nichts, dann kommt man nach zehn Jahren aufgrund der Zinseszinsformel schon auf eine linear berechnete Zinsmenge von ca. 240 Billionen Dollar. War bedeutet, daß das in etwa der vierfachen Menge des Welt-Brutto-Sozialproduktes entspricht. Es drängt sich die Frage auf, in wessen Interesse werden solche Spielchen gemacht, wofür wird die Bevölkerung des Kindergarten verdummt und ausgeplündert bis auf die Socken. Wie lange spielen die Kinder dieses Idiotenspiel noch mit?

          • der dreifachen Bruttosozialproduktsumme entspricht – wäre richtig. Aber ich will keinen Optimismus verbreiten, das Spiel geht schon viel länger als 10 Jahre.

          • Neben erheblichen Defiziten hinsichtlich Ausdruck und Grammatik der deutschen Sprache, scheint Ihnen auch die Zinsrechnung nicht unbedingt geläufig zu sein.

            Zum einen erwarte ich bei einer Zinsrechnung als Ergebnis einen Betrag – und keine Menge. Zum anderen frage ich mich, was „linear berechnet“ wohl bedeuten soll. Gibt es auch eine progressive oder degressive Zinsrechnung? Oder verwenden Sie linear als Synonym für falsch – was erklären würde, warum der angegebene Zinsbetrag vom mathematischen Ergebnis signifikant abweicht.

            Erwartungsgemäß war allerdings, dass Sie die Rolle einer Zentralbank nicht realisiert haben. „Private Zentralbank“ – herrlich!! Kürzer kann man Inkompetenz nicht ausdrücken!

          • Na den Herren dieser Welt kommt es doch auch nicht auf ein paar zig Billionen oder Gesetzestexte an, was macht da schon ein Komma oder ein Schreibfehler.
            Ich könnte auch die Zahlen in die Zinseszinsformel einsetzen, aber erschrecken Sie sich doch selbst.

  9. Peinlich, wenn der Autor den Begriff „New World Order“ scheinbar überhaupt nicht verstanden hat.

    Bis Anfang der 90er Jahre wurde die Welt durch die beiden militärischen Blöcke NATO und UdssR geordnet. Mit Zerfall des Ostblocks zerfiel auch diese Ordnung. Konzepte, eine an diese neue Situation angepasste Friedens- und Rechtsordnung in der Weltpolitik zu etablieren, werden als „Neue Welt Ordnung“ bezeichnet.

    Aber mit genügend Phantasie und überschaubarem Basiswissen taugt der Begriff vorzüglich dafür, die wildesten Verschwörungstheorien daraus abzuleiten …

    • Wenn der Begriff NWO schon von Onkel Adolf den Massen um die Ohren gehauen wurde, dann müssen die wohl im gleichen Braintrust und aus dem gleichen Bücherkistchen ihren Murks bekommen haben. Und das Kistchen steht nicht in DEUTSCH.

    • Wenn die Länder als Firmen betrieben werden und das Politiktheater aller zugelassenen Parteien als Unterhaltungstruppe betrachtet würde, dann wäre das nicht weiter schlimm. Wenn aber der Mensch, der Barry Soeterro heißt und sich Obama nennen muß, selbst über Ostern einen Tötungsbefehl von ca. 150 Personen unterschrieben hat, ohne Gerichtsurteil, dann würde ich zumindest kein Märchenland von der NWO erwarten, wieviele Kriege wurden denn in den letzten Jahren geführt – und wer war der Angreifer. Es ist immer interessant, auf Menschen zu stoßen, die im Märchenland der braven Feen zu wohnen. Die Aufgabe des Präsidenten der USA ist einzig und allein die Verfassung zu schützen – zumindestens auf dem Verfassungspapier, der scheint sich aber

    • Ein Blick auf die US-Basen weltweit, die Aktivitäten der NSA und dem hartnäckigen Versuch Monsantos die Kontrolle über die Ernährung der Weltbevölkerung zu erhalten lassen den Begriff „verschwörungstheorie“ bereits unsachlich wirken.

      Theorie ist daran leider nichts mehr.

      Und wenn die Bevölkerung nicht ganz schnell Gegenmaßnahmen ergreift ist das Monopoly-Spiel zu Ende.

      • Endlich jemand der es verstanden hat. Sie haben bloß noch die Wasserversorgung vergessen. Wird dann durch TISA zum Abschluss gebracht. Da wir eine der wenigen Länder sind die noch genmanipulationsfreie Lebensmittel und Wasser haben, ist das Spiel spätestens mit Abschluss des TTIP und oder TISA vorbei. GAME OVER

    • …dem stimme ich ganz klar zu! Außerdem sind die zitierten Redefetzen komplett aus dem Zusammenhang gerissen und bestenfalls schlecht übersetzt, schlimmstenfalls böswillig manipuliert!…enttäuschend für wie blöd auch IHR uns haltet!

    • mich würde mal wirklich interessieren ob Du knollo heute Monate danach und nach den Geschehnissen Der letzten Wochen immer noch so denkst?. Wenn ja dan is Dir ni zu helfen!!!

  10. auf einigen anderen Gebieten auch zu engagieren, wodurch immer Menschen sterben – na ich möchte das Karma nicht ausbaden müssen.

  11. @Richard
    auf YouTube gibt es einige Dokus über die Bilderberger. Bei einigen Treffen war Rothschild persönlich anwesend wie man in den Dokus sehen kann…

  12. @Ralf N.

    Der begriff NWO kam schon nach dem 1. Weltkrieg hoch. Einmal Wikipedia klicken hätte genügt, erste 5 Zeilen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Weltordnung

    Sogar Hitler benutzte ihn schon mehrfach in seinen reden gegen Roosevelt

    Dann:
    Die Neue Weltordnung wurde schon in den 90er vor dem Zerfall der UdSSR besprochen und propagiert.

    Und hier geht es bislang noch nicht um Verschwörungstheorien – damit habe ich noch gar nicht angefangen :-)

    • Zwar etwas spät, aber im Grunde richtig recherchiert!

      Allerdings verstehe ich jetzt die Überschrift des Artikels nicht mehr. Wenn der Begriff NWO seit fast 100 Jahren verwendet wird, wieso will Obahma sie denn „schon 2014“ umsetzen?! Wäre ein „Obahma will 2014 endlich die NWO umsetzen“ nicht viel passender?!

  13. Mich würde es nicht überraschen, wenn sich die Schweine nicht mal in Kopenhagen oder ausserhalb treffen, sondern ganz woanders! Letztes Jahr haben sie ja alle auch schon so verarscht;

    Während das grove in Watford als R&R, also rest and recovery von Do. bis So. für diese Spinner diente, fand das eigentliche Treffen auf der anderen Seite von London, nämlich in Selsdon Park, Croydon, von Di. bis Do., nahe dem Gatwick Flugplatz statt.

    So gesehen ist das Treffen von 2014 eigentlich schon vorbei.
    Da liest wohl einer von EUCH heimlich mit.

  14. Noch ein Wort zur Themen-Überschrift:

    „Obama will NWO schon 2014“

    Und ich will Jennifer Lopez, drei Lottogewinne in Serie und einen Ferrari.

    Der Drohnenmörder will…

    Ach Gottchen Obama! Du bist doch noch nicht mal ein Amerikaner, da deine Geburtsurkunde offenbar gefälschst ist und die Wallstreet dich damit bei den Eiern hat.

    Was glaubt Obama eigentlich als was er in die Geschichtsbücher eingeht?

    Er wird als Mörder-Präsident eingehen, vor dem nachfolgende Generationen ausspucken werden.

    Also genieße noch deine aktuelle gesellschaftliche Stellung – spätere Generationen werden dich verurteilen!

  15. schade,..jetzt ziehen Verschwörungstheorien auch auf diese Seite ein. Ich dachte hier bekommt man unabhängige Nachrichten und keine Annahmen.
    Im einen sagt man das die Themen die bei den Bilderbergern besprochen werden geheim sind aber trotzdem wird hier geschrieben als wäre der Autor dabei gewesen.

    Ich will die Bilderberger nicht schönreden, aber was ich noch weniger will ist, das aus Mutmaßungen und Gerüchten Fakten werden.

  16. Bilderberg Member Diederik Samsom Quizzed on Streets of Copenhagen.

    NLD Samsom, Diederik M. –> Parliamentary Leader PvdA (Labour Party) in The Netherlands

    Reporters quizzed a Bilderberg Group member as he walked the streets of Copenhagen, prompting an interesting discussion about the role the secretive organization plays in steering world affairs.

    https://www.youtube.com/watch?v=2lh0u5ncUsY&html5=1

  17. @Stefan M.
    Man muss schon ein wenig in der Materie sein. Nur isoliert das Video und die Rede betrachten gibt genug Raum das als Spinnerei oder Verschwörungstheorie abzutun.
    Aber der Präsident kann vor der Welt nicht immer Klartext reden. Ich finde die Rede ist schon ein starkes Stück. Und dann schauen Sie mal nach Amerika, wo inzwischen im TV OFFEN über eine NWO geredet wird.
    Die Absolventen aller Militärakademies und Universitäten bekommen schon längst eine „Agenda 21“ eingeimpft.
    Schauen Sie mal bitte hier, das sind paar Zusammenschnitte:
    http://bit.ly/U7gkAI
    Es ist Zeit die Augen zu öffnen und sich zu fragen: Was steckt dahinter? Was sind die Ziele? Aber auch: Wo könnte es auch hinführen? Wir als Presse fühlen uns dazu…

  18. warum erscheinen hier nicht die wahren Hintermänner wie Rothschild, Rockefeller, Warburg und co.? Informiert euch über die 12 + 1 satanischen Blutlinien, die wirklich hinter dem ganzen Chaos auf dieser Erde stecken. Obama, Putin, Merkel und wie sie alle heißen sind nur lächerliche Klone und Marionetten der wahren Herrscher.

  19. Es wäre schon interessant, Bilderberg und ähnliche Veranstaltungen „auzuklären“ – allerdings ist es nicht so schwer, sich vorzustellen, wie dort Interessen und Einflusssphären abgesteckt werden. Und auch Strategien für Krisen, inszennierte Kriege etc. etc. Man betrachte einfach, was in der Welt geschieht und wie einflussreiche Staaten im schönen Gleichklang reagieren- dann weiß man auch, was VORHER u.a. in Bilderberg besprochen wurde. Wer aber meint, in Bilderberg würde der Kapitalismus als Verschwörung organisiert, hat dieses sich selbst reproduzierende System der Selbstverwertung überhaupt nicht verstanden. Und wer dann noch nach den Rothschilds sucht, bedient – ob gewollt oder nicht – den Antisemitismus.

  20. Bilderberger: Was man denen so alles andichtet. Da hat sich die Elite des Westens ,,Zusammengerottet,,. Das Ziel war sicher wünschenswert. Eine vernünftige Welt gestalten. Und was ist daraus geworden ? Da können nur noch Blinde übersehen das Ergebnis ist nicht nur ernüchternd, da ist wesentlich mehr ein Desaster soweit das Auge. Bilderberger das ist nur noch ein ,,Zusammengerotteter,, Haufen oberjämmerlicher Versager. Die und Weltherrschaft, oberlachhaft.
    Die haben es geschafft, insbesondere auch noch das sog. Abendland den Westen ausweglos gegen die Wand zu fahren. Von der Gestaltung einer besseren Welt, Lichtjahre entfernt.
    Bilderberger, das ist nur noch ein Synonym für Versagertum bis hin zu schierer Inkompetenz und Verblödung.

  21. Ich gebe zu, dass wenn man sich gerade mit demThema NWO beschäftigt, dann jagt einem das (aus Stücken zusammen gesetzte Zitat) schon einen Schrecken ein.

    Massenmediem meide ich schon lange und ich denke, dass man sich (noch) nur durch eigene (Internet-) Recherche unabhängig mit objektiven Informationen versorgen kann.

    Dieser Artikel untergräbt aber wieder komplett mein Vertrauen! Wenn man sich das Original-Rede-Manusskript mal durch liest, dann hat die Aussage NICHTS mit dem zu tun was hier als „Zitat“ vorgestellt wird – das ist unterste Schublade , Effekt- und Wichtigtuerei … wie peinlich !

    Schlussvollgerung: auch Informationen im Internet muss man von jeder Seite beleuchten , möglichst viele andere Original (!) Quellen…

  22. Hallo,

    Das Video ist nun fertig, welches die letzte Konferenz gut zusammenfasst, wie das Treffen abgelaufen ist, und mit paar interviews.
    Ein niederländischer Newcomer (natürlich Politikdarsteller) durfte sich mehrfach beweisen, in dem er sich der Presse stellt
    Insgesamt ist es ohne die üblichen Verschwörungstheorien, recht sachlich und meistens sehr objektiv.

    Viel Spaß:
    https://www.youtube.com/watch?v=QhDu3mDH-vE

  23. Ist es Jemanden überhaupt aufgefallen, dass die ständige verschwörungstheoretische Belastung solch unwesentlicher Begegnungstreffen wie Bilderberg, eine eigentliche ÜBERPROPORTIONALISIERUNG mancher Persönlichkeiten mit sich bringt und damit deren Wirkung und Bedeutung steigert? Allein der Bedeutungszuwachs, verursacht durch Verschwörungstheorien, erweitert den Wirk-bzw.den Handlungsrahmen eigentlich total unbedeutender Perönlichkeiten und steigert enorm deren Vermögenszuwachs..!!Ich würde sagen, dass Verschwörungstheorien genau das von den Machern gewollte einführen…!! Nämlich, Den Bekanntheitsgrad steigern.. Alles was „kleingeistige“ als wichtige Information aufpicken ist „trash“und viel ferner. Die „Wahrheit“ ist meist viel naher.

  24. Ist ja schön das es so viele Menschen gibt, die blind durch die Welt laufen. Haben sie es geschafft euch mit Werbung und Konsumwahn die Hirne zu waschen? Dann freuen diese NWO Planer sich. Denn solche wie euch gibt es ja leider zu genüge ihr armen blinden!!! Jeder der mal seine Augen aufmacht und einige brauchbare Hirnzellen hat sieht doch das wir alle geblendet und manipuliert werden sollen. Natürlich sind diese Namen nicht in der Öffentlichkeit ihr Narren. So können sie ihre Marionetten aus der Politik vor eure Nasen setzen und ihr rennt noch alle zur Wahl, weil ihr meint das ihr mit eurer Stimme etwas beeinflusst?!? Geld regiert die Welt. Und das Geld und Gold liegt im Besitz einiger mächtiger Menschen. Ihr Puppen.

Webmentions

  • New World Order – Die neue Weltordnung › Henning Uhle 24. April 2016

    […] Die NeoPresse – ich halte sie für teilweise reißerisch – berichtet über eine Rede von Obama vor Mitgliedern der EU-Kommission in Brüssel, in der er von kleingeistigen Leuten redet, die niemals dazu in der Lage wären, an einer Neuordnung der Welt mitzuarbeiten. Er hat diese Worte wirklich gesagt, die da die NeoPresse zitiert. Normale Bürger sind zu kleingeistig für das, was sich Obama da ausgedacht hat. […]