in Politik

Der Premierminister Russlands rechnete in einem Interview mit der US-Außenpolitik ab. Das Verhalten von US-Präsident Barack Obama gleiche mitterweile einer Geisteskrankheit. Er kritisierte den US-Präsidenten für dessen Aufruf in der Ukraine, dass Russland eine Bedrohung für die internationale Gemeinschaft sei.

“Es ist traurig zu hören, dass Präsident Obama in einer Ansprache vor den UN gesagt hat, dass die größten Bedrohungen und Herausforderungen der Menschheit das Ebola-Virus, die Russische Föderation und danach der Islamische Staat sind, in dieser Reihenfolge”, sagte Medwedew. ”Ich möchte dies nicht mit einer Antwort würdigen. Es ist traurig, denn es handelt sich dabei anscheinend um eine Art geistige Verwirrung”, so Russlands Premierminister Medwedew in einem Interview mit CNBC.

Obama hatte in seiner Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen die russische Föderation als „Gefahr für die Welt“ bezeichnet. Die islamistischen Terrormilizen, des sogenannten „Islamischen Staates“, die auch vor Köpfungen nicht zurückschrecken stufte der US-Präsident offenbar darunter ein.

Als der Moderator Geoff Cutmore Medwedew fragte, ob die Beziehungen zwischen Russland und den USA demnächst wieder einen Neustart erleben könnten, antwortete der 49-Jährige: „Natürlich nicht. Das ist absolut unmöglich. Nicht wir haben uns diese Sanktionen ausgedacht, sondern unsere internationalen Partner“, unterstrich Medwedew. Der Westen wolle mit seinem Sanktionskrieg nur zeigen „wie cool man sei“, sagte Medwedew. Er finde das Handeln der westlichen Welt „destruktiv“ und „dumm“.

QUELLE:

http://www.cnbc.com/id/102090026

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Wilhelm von Pax Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Nichts gegen den Beitrag einzuwenden. Aber Journalisten, zumal politische, sollten schon wissen, wie „Föderation“ geschrieben wird. Das hat nichts mit „fördern“ zu tun, sondern mit „föderativ“ – bundesmäßig, vereint.

  2. Meine Meinung nach: Medvedjev hat recht. Wenn man denkt, Amerika hat eine Sondermission auf der Welt, dann…. Alle haben keine Ahnung von Demokratie…Kanzler abhören ist in Ordnung …. Also bitte paar hundert Beispiele können noch dazu kommen. Kein normaler hat noch Zweifel daran. Alles gute.

  3. In der präsidialen Tradition vertreten verwirrte Volksverräter – ähem – vertraute Volksvertreter wie Bush, Reagon, Clinton mit Kriegen in Ländern Vietnam, Irak, Afghanistan, Somalia, Libyen, Bosnien und im Kosovo durchaus Elende Eliten im Auftrag Militärisch-Industriellen Komplex. Auch Präsident Gauck reiht sich in diese Tradition ein. Im Gegensatz zu Präsidenten in Ländern wie Russland, China oder Nordkorea bringt mich meine Meinungsäußerung noch nicht hinter Gitter.

  4. Da hat er Recht. Es ist destruktiv und dumm.
    !

    …man kann nur den Kopf schütteln. Wann sind wieder Wahlen? Aber das ist auch scheissegal denn seit wann hat man bei der Wahl die Wahl? Selbst wenn es jmd gäbe der einen anderen Kurs fahren würde – n Unfall? Ne rätselhafte tödliche Erkrankung? Überdosis?

    ..irgendwie langweilig. Man muss froh sein „nur“ 80 Jahre zu leben.

  5. Na dass glaube ich weniger. Wir wissen der ist nur eine Marionette und hat nur die Aufgabe die von der Lobby vorgefertigten Schriften öffentlich zu verlesen.

    Das macht der dann auch und die Ergebnisse sind eben paranoid.

    Das ist aber bei Merkel dasselbe. da schreiben die gleichen die Manuskripte.

    Ich muß schnell aufhören , wir haben Bürgerwehr . Hier laufen Schwarze rum und fotografieren blonde deutsche Mädels. Die Privatpolizei erzählz wir dollen die Füße stillhalten. Auch solche Obanas .

  6. Nach allen von den Politikern erfundenen Gesetzmäßigkeiten, sind jetzt die Bedröhnungen, ach nein Bedrohungen zu schaffen – auf beiden Freimaurerseiten.

  7. Obama ist nicht geistig umnachtet, sondern
    fremdgesteuert. Der militärisch-industrielle Komplex
    steckt dahinter. Damit solche „edle“ Clans, wie
    Rothschild und Rockefeller. Er soll in einen großen Krieg getrieben werden, wo dann bei ganz wenigen gaaaaaaaaaanz viel abgesahnt wird. Dann wären alle jetzigen Krisen Makulatur!

  8. Ich bin erst seit 2 Tagen in der Neopresse aktiv – nachdem ich das Buch „Gekaufte Journalisten“ gelesen hatte. Was mir beim Lesen diverser Artikel und Kommentare auffiel, ist dass viele Beiträge sowohl nach Form und Inhalt sehr überlegt und auch glaubwürdig erscheinen, während es doch leider auch sehr viele Kommentare gibt, aus denen Vorurteile, Frustrationen und Uninformiertheit sprechen. Insbesondere würde ich es sehr begrüssen, wenn viele Behauptungen/Fakten, die z.T. sehr unglaubwürdig erscheinen, durch Quellenangaben untermauert werden könnten.Schliesslich sollte es doch uns allen, die wir dem systematischen Demokratieabbau Einhalt gebieten wollen, klar sein, dass -wenn überhaupt- wir mit Sachlichkeit mehr erreichen als mit Polemik.

  9. Die größte Bedrohung für die gesamte Welt ist unser „Freund“ over the ocean!!!
    Und die größten Psychopathen sind die Strippenzieher und deren Marionetten die Politikdarsteller.
    Erst Bush, dann Obama – schlimmer geht immer !!!
    Obamas Offenbarung in einem Interview, den Putsch herbeigeführt zu haben, ist wohl wahr, aber warum gibt er das jetzt zu ? Da kann man mal gespannt sein, was daraus folgt.
    Geisteskrank sind diese machtgeilen, die NWO vorantreibenden, die Welt beherrschen wollenden Eliten der USA allemal.