NEUE Hessenumfrage zeigt: Aus für Merkel und Nahles ist nah

Schlechte Nachrichten für die beiden Parteien- bzw. Parteienverbünde der GroKo. So hat die Vorsitzender der SPD, Andrea Nahles, ihr Pech in Bayern kaum fassen können. Sie ist nach den ersten Eindrücken bislang nicht bereit, das Debakel in Bayern richtig anzuerkennen und zu benennen. Sie schweigt sich über die SPD-Beteiligung aus. Sie schweigt zur GroKo. Die neuesten Zahlen aus Hessen zur Landtagswahl am 28. Oktober belegen, dass es bald für Andrea Nahles und Angela Merkel sehr eng wird. Eventuell steht ihre gesamte Zukunft auf dem Spiel, so die Meinung der Beobachter.

Grüne kommen…

Auch in Hessen werden nach den Umfragen die Grünen immer bedeutender. Die Partei schafft es ausgehend von etwa gut 11 % aus der vergangenen Landtagswahlen in der jüngsten Umfrage, die auf „Focus“ veröffentlicht wurde, auf 18,2 %. Damit rückt die Partei der SPD sehr nahe. Die kommt bei 24,9 % an. Dies wäre ein Rückgang um mehr als fünf Prozentpunkte gegenüber der letzten Wahl, als die Partei im 30er-Bereich war.

Dasselbe Schicksal wie der SPD, aus dem 30er-Bereich zu fallen, droht auch der CDU von Ministerpräsident Bouffier. Die Partei kommt bei nur noch 28,5 % an. Dies wäre zwar immer noch der größte Anteil, könnte die schwarz-grüne Regierung jedoch in Bedrängnis bringen. Die käme insgesamt auf gut 46 % der Stimmen. Das reicht möglicherweise nicht, um gemeinsam die nächste Regierung zu bilden. Es kommt auf das Abschneiden der kleinen Parteien an. Dann bliebe möglicherweise nur die GroKo.

Nahles und Merkel stehen damit unter erheblichem Druck. Auch in Hessen würde die AfD in den Landtag einziehen und auf 11,8 % kommen. Die FDP schaffte mit 5,6 % den Einzug und die Linke mit 7,5 %. Keine guten Vorzeichen für die großen bürgerlichen Parteien. Hier fehlt aus Sicht der Union mit den „Freien Wählern“ aus Bayern ein Koalitionspartner, der sie retten könnte.