in Naher Osten

Lange wurde bestritten, dass die USA mitamt Verbündeten auf syrischen Boden operieren. Doch nun ist es offiziell: US-Kampfverbände kämpfen auf syrischen Boden mit zweifelhaften, zum Teil islamistischen Rebellengruppen – völlig völkerrechtswidrig.

Offiziell sind 300 US-Militärs in Syrien als Berater tätig. Doch wie ein syrischer Fotograf nun beweist, arbeiten sie in Wahrheit als Bodentruppen mit irakischen, syrischen und kurdischen Milizen zusammen. Der SPIEGEL berichtet: „Obama hat den Einsatz von Kampftruppen am Boden mehrfach ausgeschlossen. SDF-Kommandeure zeichnen ein anderes Bild der Lage: Mehrfach sollen die US-Soldaten in Fatisa mit Anti-Panzerwaffen auf mit Sprengstoff beladene Fahrzeuge gefeuert haben, mit denen Selbstmordattentäter auf das Dorf zugerast waren.“

Die US-Truppen tragen falsche Abzeichen auf ihren Uniformen, wie die Bilder beweisen. YPG Symbole sind an ihren Schultern zu sehen. Es sei auch nicht ausgeschlossen, dass die Special Forces mit anderen Rebellengruppen kooperieren. So gab es in den letzten Monate Hinweise über eine Zusammenarbeit mit radikalen syrischen Milizen. Der Einsatz an sich ist völkerrechtswidrig, da weder die Assad-Regierung ihre Zustimmung bekannt gegeben hat (ganz im Gegenteil), noch hat der UN-Sicherheitsrat einem Einsatz ausländischer Truppen zugestimmt.

Dein Kommentar

Kommentar

17 Kommentare

  1. Hat das die USA jemals gestört ? Da ist ja Kim jung besser. NEIN. aber Gott sei Dank haben Sie ja die letzten 70 Jahre Militärisch nichts zu Stande gebracht.Bio Waffen im Irak Afgahnistan Korea Vietnam usw.

  2. Ist das von irgendwo bestätigt (Quellenangabe)? Nicht, das irgendwer glauben würde, dass die amerikaner das nicht machen…
    Nur reicht ein hübsch gephtoshopter Schnappschuss irgendeines Syrers wohl nicht aus das ganze ‚offiziell‘ zu machen – also so offiziell offiziell…

  3. Das ist eine Kriegserklärung an die syrische Regierung, Russland hat die USA mehrfach darauf hingewiesen und die USA schickt trotzdem Truppen, unglaublich! Wenn einer den 3. Weltkrieg riskiert, dann ist es die USA und nicht Russland wie es bestimmt bald in unseren Medien propagiert wird!

  4. der Herausgeber will die Leser verARSCHEN!
    Das ist ein offizielles US Army Photo!!!

    Googelt mal „U.S. Army Spc. Steven Hitchcock assigned to 55th Signal Company“

    und
    U.S. Army Rangers, assigned to 2nd Battalion 75th Ranger Regiment, prepare for extraction from their objective during Task Force Training on Fort Hunter Liggett, Calif., Jan. 30, 2014. Rangers constantly train to maintain their tactical proficiency.
    (U.S. Army photo by Spc. Steven Hitchcock)
    http://www.army.mil/ranger/

    NEOPRESSE = Propaganda, LÜGENPRESSE
    Und ein Fall für den Verfassungsschutz!

  5. UND:
    YPG bedeutet Yekîneyên Parastina Gel, das sind KURDEN, die GEGEN den IS kämpfen!!!!!!!
    schon gemerkt: Die Bundeswehr bildet ebenfalls die Kurden aus.
    Die Russen kooperieren mit den Kurden.
    Alle völlig „völkerrechtswidrig“??
    „Neopresse-Herausgeber, wollt ihr jetzt auch noch Erdogan und den IS unterstützen????
    Bloß um wieder endlos gegen die USA zu hetzen?
    Gehts noch????

  6. Pax soll ja Hofbauer sein, hab ich mal in einem Blog gelesen. Kein Wunder dass sich der Hofbauer Stefan hinter einem Pseudonym versteckt. Hat ja schon genug mit dem Russenfernsehen gemacht.
    Heuer kann man keinem trauen.
    Scho gar nicht Leuten aus Oberösterreich….