in Naher Osten

Die politische Lage in Syrien bleibt trotz  massiver Interventionen des Westens stabil. Soweit man unter der Berücksichtigung von tausenden toten Zivilisten von stabil sprechen kann. Im Kontext der Vorherrschaft der Baath Partei um Assad, ist aber solch eine Aussage möglich und zutreffend. Dennoch ist die innere Aushöhlung Syriens lange nicht beendet.  Assad hat es mit Unterstützung von militärischen Taktiken geschafft, dass das Land nicht wie in Libyen von ausländischen Terroristen überrollt wird. Dazu kommt eine solide Luftabwehr, die Libyen auch  nicht hatte.

Press TV Journalist in Syrien erschossen

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=q-_fQEU7ezY[/youtube]

Maya Naser wurde von der FSA, Free Syrian Army, durch einen Sniper am 26. September 2012 erschossen. Womöglich ereignete sich die Tat eine Stunde vor eines Interviews für den iranischen Sender Press TV, für den er auch als Korrespondent in Syrien gewesen ist. Die FSA bekannte sich auch offiziell zu dieser Tat [1]. Außer der automatischen Übernahme von westlichen Pressemeldungen üben sich die westlichen Medien im Schweigen im Walde, wenn es seriöse Berichterstattung zu Syrien betrifft.

“If you got shot then you must be doing something right… Press TV crew have survived sniper ambush near our residency & minimum injuries [2]!”

Diese Aussage stammt von Maya Naser, er hatte damals seine Erleichterung via Twitter ausgedrückt. Das Artikelbild ist ein Screenshot aus meinem Twitterprofil. Als damals schon einmal ein Anschlag auf Maya verübt wurde, hatte er sich gerade noch retten können. Seine Aussage gefiel mir, weil sie zeigt, wie es um ehrenhafte Berichterstatter in Syrien bestellt ist. Das gleiche Schicksal wie Maya erleiden musste, teilten noch dutzende andere mutige Journalisten, v.a. solche die die vom Westen implementierten Informationsflüsse stören.

Syrien Experte Mein Parteibuch  spricht Klartext

„Während Obamas Handlanger in Syrien es ablehnen, an Wahlen teilzunehmen, vermarkten Obama und seine Propagandamaschine den Terrorkrieg gegen Syrien als revolutionären Einsatz für Menschenrechte, Demokratie und Meinungsfreiheit. Journalisten und Medien, deren Berichterstattung nicht der von Obama vorgegebenen Propagandalinie folgt, sondern sich wie Maya Naser um die Wahrheit bemühen, gelten Obama als gefährlich und werden deshalb von Obama und seinen Lakaien mit allen verfügbaren Mitteln bekämpft [3].“

Was sagt Deutschland? Claudia Roth von den Grünen blamiert sich!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VwUD1XFQQTk[/youtube]

Das Interview stammt  vom Februar dieses Jahres. Es zeigt, wie weit die grüne Partei, die zumindest farblich im Trend liegt, von der Realität entfernt ist. Sie beschwerte sich über das Veto von Russland und China, das würde zeigen, dass diese Länder überhaupt nichts für Menschenrecht übrig hätten. Nur Assad wäre für die Brutalitäten verantwortlich, die er gegen die eigene Bevölkerung ausführen würde. Aktiv fordert die Bundesvorsitzende der Grünen eine UN Resolution, was nichts anderes als ein militärischer Eingriff wäre und Fr. Roth postuliert weitere Sanktionen gegen Syrien. Die Dame war damals so in ihrem Diktator Slang vertieft, sodass der iranische Präsident Ahmadinejad auch noch sein Fett kassierte [4]. Für mich zeigt dieser inkompetente Beitrag, die peinliche Arroganz des Westens, Sachverhalte aus der Ferne darzulegen und darüber hinaus noch unverschämte Beschuldigungen gegen Assad oder andere Personen zu verbreiten. Die Grünen sollen sich über die lokalen Umweltprobleme in Deutschland kümmern, anstatt die geopolitischen Agenden der USA nachzuplappern.

In einer TV Runde im vergangenen Sommer berichtete Jürgen Todenhöfer von seinem Interview mit Assad und über Realitäten in Syrien. Unter anderem war auch Claudia Roth anwesend. Mittlerweile ist auch in den MSM klar, dass die brutalen Gräueltaten von den Rebellen und nicht von der Regierung durchgeführt werden, trotzdem verharrt Roth bei ihrer anfänglichen Meinung. Beurteilen Sie die Performance der Granddame vom Bündnis der Grünen selber. Jürgen Todenhöfer stellte auch klar, dass er aufgrund eigener Recherche in Syrien herausgefunden hat, dass das berühmte Massaker in Houla nachweislich von den Rebellen exekutiert wurde. Als er diesen Satz in der ARD sagte, wunderte ich mich zu einen, aber zum anderen wurde er ohnehin sofort verbal attackiert  [5].

Was sagt Österreich?

Michael Spindelegger, ÖVP Bundesvorsitzender, hat vor seinen Politkumpels in New York Stellung bezogen. Der UN Sicherheitsrat solle endlich seiner Verantwortung  nachkommen. In gekonnter Politmanier führte er weiter fort, dass der Syrien Konflikt eine Nagelprobe für die Vereinten Nationen ist. Er forderte zudem auch den Rücktritt von Assad, der die Grundrechte in seinem Land mit Füßen treten würde. Dabei würde natürlich eine diplomatische Lösung im Vordergrund stehen [6]Hr. Spindelegger, warum kümmern Sie sich nicht um die österreichischen Probleme, anstatt in New York die amerikanische Kriegsagenda nachzuplappern?

Um jetzt den Bogen von den inkompetenten Volksvertretern aus Deutschland und Österreich wieder zu Maya Naser zu spannen, braucht man sich nur die Realität anschauen. Sogar der BND verlautbart in einem offiziellen Bericht, dass 95% der Rebellen nicht aus Syrien stammen [7]. Trotzdem stockt Washington, in Persona Hillary Clinton, ihre Finanzhilfen für Assads Gegner um 45 Millionen USD auf [8]. Letztendlich ist im aktuellen Bürgerkrieg in Syrien die Armee von Assad nur am Verteidigen oder am Zurückerobern. Hingegen zielen FSA Truppen fast nur noch auf Zivilisten ab, um Aufsehen zu erregen bzw. um Gründe für Spindelegger oder Roth für eine militärische Intervention zu kreieren.

Einzelnachweise (Abfragedatum 30. September 2012)

  1. http://www.itv.com/news/update/2012-09-26/syrias-free-syrian-army-claimed-responsibility-for-twin-bombings/
  2. https://twitter.com/thinktankjunk/favorites
  3. http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/09/26/press-tv-korrespondent-maya-naser-erschossen/
  4. http://www.youtube.com/watch?v=VwUD1XFQQTk
  5. http://www.youtube.com/watch?v=Jyt3er4cWfc
  6. http://www.liferadio.at/news/news-details/article/spindelegger-sieht-syrien-als-nagelprobe-fuer-uno-35445098/
  7. http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/211483-deutscher-geheimdienst-95-der-rebellen-in-syrien-sind-ausl%C3%A4nder
  8. http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-stocken-syrien-hilfe-fuer-opposition-auf-a-858675.html
  9. Artikelbild: https://twitter.com/syriancommando/status/252482768032899072/photo/1

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar