in Naher Osten

Der türkische Technologieminister Faruk Özlü hat am Sonntag mitgeteilt, dass die heimische Drohnen-Technologie der Türkei im Zuge der Militärintervention „Schutzschild Euphrat“ in Syrien zu einer „Weltmarke“ erwuchs.

Insbesondere die indigene türkische Bayraktar-Drohne kam im Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ in Nordsyrien zum Einsatz.

Erfolgreiche Luftangriffe – tatsächlich ist noch unklar, ob türkische Drohnen Angriffe ausführten – und Aufklärungsoperationen der türkischen Drohnen verbesserten die Stellung Ankaras unter den vier bis fünf Staaten in der Welt, die auf solche Technologien zurückgreifen können. Das bemerkte Minister Özlü.

„Unser nächstes Ziel ist die Herstellung einer bewaffneten Drohne, die zwischen 3,5 und 4 Tonnen wiegt und modernste Waffensysteme sowie Kameras tragen kann“, fügte er hinzu. Gegenwärtig entwickeln türkische Rüstungshersteller außerdem eine Mini-Drohne vom Typ MALE (medium altitude, long-endurance) und eine taktische Drohne.

Laut Özlü habe die Türkei bei der Entwicklung und Herstellung von Drohnen große Fortschritte gemacht. Bereits nächstes Jahr soll die große türkische Drohne ANKA, mit Satellitenkommunikation ausgerüstet, in Serienproduktion gehen.

Des Weiteren beschreib der Technologieminister Projekte im Rüstungsbereich der Türkischen Anstalt für Wissenschaftliche und Technologische Forschung (TÜBITAK). Das Raketensystem SOM befindet sich inzwischen im Inventar der türkischen Armee. Özlü sagte:

„Es ist ein sehr erfolgreiches Produkt.“

SOM (Stand-off Mühimmat Seyir Füzesi) ist ein aus der Luft zu startender Hochpräzisions-Marschflugkörper. Die Rakete weist eine effektive Reichweite von 300 Kilometern aus. Das System ist in Kampfflugzeuge vom Typ F-4, F-16 und F-35 integrierbar.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Ich finde es schade, dass Drohnen für militärische Zwecke missbraucht werden, denn gerade im zivilen Bereich haben sie doch so viele nützliche Einsatzzwecke.

    Ohne dass es dabei Tote geben muss!