in Naher Osten

Am 5. Dezember feuerten Dschihadisten aus Ost-Aleppo auf ein Lazarett, das Russland gerade in West-Aleppo zur Betreuung von auf der Flucht vor der Diktatur von Al-Qaida befindliche Kinder installiert hatte.

Das Krankenhaus wurde am selben Tag bereitgestellt.

Die russischen Behörden haben sofort die Vereinigten Staaten, Frankreich und das Vereinigte Königreich beschuldigt, den Dschihadisten die Koordonaten ihres Krankenhauses durchgegeben zu haben.

Mehrere Mitglieder der NATO reagierten mit dem Vorwurf, Russland blockiere „den UN-Sicherheitsrat“ [1].

Nach Überprüfung stellt sich heraus, dass die Dschihadisten direkt auf das Krankenhaus geschossen haben, ohne die üblichen Einstellungsschüsse der Artillerie zu machen; dass sie tatsächlich die Koordinaten des Krankenhauses durch Satellitenbilder erhalten haben; dass diese Bilder vom LandCom – dem Heeres-Kommando-Zentrum der NATO, das sich in Izmir (Türkei) befindet – zur Verfügung gestellt wurden.

Wie in Libyen, wo die Mittel der NATO von einigen Mitgliedstaaten ohne Genehmigung des Atlantic Council verwendet wurden und daher gegen die Satzung der Organisation verstiessen, wird der Krieg gegen Syrien seit dem ersten Tag mit Hilfe des Atlantischen Bündnisses geführt.

[1] « Déclaration des chefs d’Etat et de Gouvernement de la France, de l’Allemagne, du Canada, des États-Unis, de l’Italie et du Royaume-Uni à propos de la situation à Alep», Réseau Voltaire, 7 décembre 2016.

Erschienen bei: voltaire.org – Übersetzung: Horst Frolich

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Aleppo ist schon eine einmalige Stadt, eine Stadt, die nur aus Krankenhäusern besteht (jeden Tag wurde ja vom „bösen“ Russen mindestens eines zerbombt) und in denen Millionen von „Syren“ leben (fast alle unsere Neuankömmlinge sind ja angeblich traumatisierte Syrer, aus Aleppo), sie sind schwarz wie die Nacht (bestimmt zuviel Solarium?), die zudem die Sprache nicht können! Aleppo, eine wirklich verrückte Stadt, wie sie uns die MSM verkaufen! Kurze Frage, an die MSM, wenn der „Diktator“ so ein „Despot“ ist, warum hat er den alleine in Aleppo, für sein Volk, 1000de Krankenhäuser bauen lassen? Tja, das ist hat das Problem, bei Eurer dämlichen Lügen-Propaganda – Sie widerspricht sich immer wieder ganz von selbst! U.wie verzweifelt der Westen …

    • .. sieht man nicht nur an der permanenten Hetze und das Fassbomben und Giftgas-Lügen wieder hervorgeholt werden, sondern an der Wortwahl – Die westl.MSM sprachen von „Aleppo wird fallen, „Aleppo ist gefallen“ … und nicht von „Aleppo wurde befreit“, so wie man es gesagt hätte, wenn der Ami in eine Stadt geht! Aber an der Ausdrucksweise erkennt man eindeutig, das die Terroristen, die immer noch als „gemäßigte Rebellen“ bezeichnet werden, die Verbündeten des Westens sind, sonst würde ja Aleppo nicht fallen, sondern von den Terroristen befreit! Der Westen demaskiert sich wieder einmal selber! Von den widersprüchlichen Opferzahlen u.Zivilisten, die noch im Ostteil sind, ganz zu schweigen! Da sind die Zahlen so unüberlegt, das es eine Posse ist

      • Das schlimme dabei ist, das 90% der Deutschen jeden Tag nichts anderes hören und dadurch so extrem verdummt werden und es nicht mal merken! Und diejenigen die anderweitig informieren, werden wohl bald weg zensiert!

        • dem kann ich nur voll zustimmen. Schon die Verwendung der Bezeichnung „Rebellen“ ist eine Frechheit. Aber wie schon gesagt, ein Teil der Deutschen ist leider schon verblödet. Solche von Steve geschilderten Zusammenhänge, werden nur von wenigen Bundesbürgern erkannt. Traurig, traurig, traurig………….

        • So ist das. Heute morgen… Radio an… und schon geht die Propaganda wieder los. Verdrehungen, Lügen… Also Radio aus, Computer an. Das ist unterdessen „alternativlos“. Und die gleichgeschalteten Berichte und Meinungen sollen von ganz allein, ohne „Strippenzieher“ entstehen? Schon wenn Zeugen einen Verkehrsunfall beschreiben, gibt es Unterschiede. Der eine hatte ein rotes Auto gesehen, der andere ein blaues. Nur in den Medien sehen alle Journalisten – natürlich auf Grund sorgfältiger Recherche (Witz) – immer genau das Gleiche, selbst dann, wenn die Unmöglichkeit des Berichteten zum Himmel schreit. Lästig ist das alle mal. Ärgerlich. Jeden Tag versuchen sie uns eine oder mehrere tote Katzen in den Garten zu werfen.

      • Ich finde es gut, dass die CIA-gesteuerten Medien so bescheuert sind bzw. die Steuermänner etwas unterbelichtet. Das erhöht die Zahl der „Ungläubigen“.

  2. Bei der ganzen Syriengeschichte haben die alternativen Medien mMn auch ein bisserl die Überfahrt verpasst. Berichte aus erster Hand, wie von Karin Leukefeld, Vanessa Beeley oder Eva Barnett, muss man nach wie vor selber zusammensuchen. Es reicht nicht, ständig gegen die „Hochleistungspresse“ zu ätzen, als interessierter Leser wünscht man sich fundierte Berichte. Leider eine Chance verpasst, finde ich.

  3. Diese dämliche Lügenpropaganda, die erzählt, die armen Menschen würden sich vor Assad in Kellern, unter ihren Häusern, verstecken! Zeige mir Keller, unter Wohnhäusern, da!
    U.diese inszenierten Videobotschaften, wo um Hilfe gerufen wird, so lächerlich!
    Aber richtig übel ist, das die von Russland laufengelassenen Terroristen, kaum aus der Stadt, vom Westen wieder aufgerüstet werden u.vom Stadtrand aus, Aleppo beschießen u.die MSM darauf dann hetzen/lügen, der Russe würde Aleppo, die Bevölkerung, bombardieren, die Waffenruhe brechen, usw.! WANN landen diese Verbrecher, der MSM, endlich vor Gericht?
    Genau wie diese Hacker-Lügen!
    Jetzt ist bewiesen, das es in Wirklichkeit das US-Heimatschutzministerium selber war, unfassbar!