in Naher Osten

Mit den Terrorangriffen in Europa und Ländern der freien Welt durch Islamisten steigt die Kriegsgefahr um ein Vielfaches an.

Auch die Angriffe der IS in Syrien, dem Irak, der Taliban in Afghanistan, Boko Haram (eine islamistische terroristische Gruppierung im Norden Nigerias) werden Millionen von Menschen in die Flucht geschlagen und hunderttausende von Menschen werden ermordet. Die Behauptung, der islamistische Kampf dieser Gruppen hat keine Wirkung auf das Leben der Menschen in der westlichen Welt, hat mit dem 9/11 ein anderes Bild gezeigt. Mittlerweile wird jährlich mehr Geld für den Kampf gegen den Terror ausgegeben, als für den Militäreinsatz zur Befreiung Kuwaits im Jahr 1991.

Es gibt kaum ein Land auf der Welt, das nicht durch den Terror der islamistischen Gruppen beeinflusst ist oder mit Geld oder Truppen gegen den Terror einsteht. Mit der wachsenden Zahl von Flüchtlingen nach Europa und andere westliche Länder, kommen auch die islamistischen Kämpfer in aller Herren Länder und können dort jederzeit mit Terrorangriffen die innere Sicherheit gefährden. Umfragen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus der Türkei oder anderer muslimischer Länder in Deutschland zeigen, dass diese der Scharia und den Lehren der Terrorprediger näher stehen als dem deutschen Grundgesetz.

Der IS Beispielsweise finanziert seinen Kampf durch den Handel mit Rohöl, dass egal von wem es kommt, auf den freien Märkten gehandelt wird. Das zeigt die Ignoranz der Wirtschaftsunternehmen und deren Bereitschaft, den Terror zu finanzieren. Auch die Erhebung von Steuern in den besetzten Gebieten ist eine gute Einnahmequelle für den IS. Saudi-Arabien gilt als Brutstätte des IS und wird und wurde seit Jahrzehnten von Saudi-Arabien finanziert.

Das Saudi-arabische Königshaus fordert Waffen wie Panzer und modernen Gewehren von westlichen Ländern um sich gegen Einflüsse und Agitatoren von innen und außen zu schützen.
Afghanistan erlebt eine Wiederbelebung und Stärkung der Taliban nach dem Abzug der amerikanischen Truppen. Die verblieben westlichen Truppen sind nicht in der Lage, den Kampf gegen die Taliban zu führen, geschweige den Kampf gegen diese Bauern die seit der Besetzung Afghanistans durch die Russen im Kampf erprobt sind.

Es gibt keine Gefahr die der westlichen Welt so nah und so gefährlich ist, wie der Terror islamistischer Gruppen wie dem IS und der Kampf der Taliban sowie anderer radikaler islamistischer Gruppen. Frankreich, England und Spanien haben in den letzten Jahren mit voller Härte erleben müssen was es heißt, im Focus der Islamisten zu stehen. In Frankreich ist die Situation schlimmer als in anderen europäischen Ländern, da Frankreich eine hohe Anzahl von Bürger aus den ehemaligen französischen Kolonien, wie Marokko, Algerien und Tunesien hat. Die Unzufriedenheit dieser Menschen und die Missionierung durch Satanisten und dem IS findet bei diesem Menschen eine hohe Zustimmung.

Sollten diese Kräfte weltweit, dem Kampf aufnehmen, wird die Welt nie mehr so sein wie sie Anfang des 21. Jahrhundert war. Wir müssen uns darauf einstellen, diesen Konflikt nur mit Waffengewalt und einem erbarmungslosen Kampf lösen können. Und genau dieser Kampf wird weltweit geführt werden und unzähligen unschuldigen Menschen das Leben kosten.

Es ist die Pflicht der westlichen Welt den Rückschritt ins Mittelalter durch radikale Muslime zu verhindern, und den muslimischen Ländern die Chance zu geben, sich dem Fortschritt anzuschließen, ohne ihre Identität aufgeben zu müssen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

18 Kommentare

  1. Läßt sich der Brand noch löschen – sollte es wohl richtiger heißen? Zum Glück: Nein. Zwar wollen alle alles ändern, aber nur wenn alles so bleibt, wie es ist.
    Die wirkliche Gefahr geht vom Bürger aus. Er kommt als Freund, aber in ihm wohnt der Feind. Mann könnte beim Bürger von einem Doppelsystem sprechen, einem Dagegen/Komplize-Verhältnis.
    Wer diese Menschheit nicht satt hat, der ist nie satt gewesen.

  2. genau, die Regierungen Westeuropas sind die größten Terroristen und allen voran die Deutsche.
    Wäre da nicht diese Ideologie Islam welche auf reichen Ölfeldern sitzt, gäbe es vom Westen (Wirtschaftsterrorist) auch keine „gezielte“ Förderung dieser islamischen Länder und damit dessen Ideologie.

    Wer ein Doppelspiel betreibt, wird einen hohen Preis bezahlen. Der Terror (Islam) wird zunehmen, niemals abnehmen.

  3. Erneut präsentiert uns Rüdiger, dass er von der Materie genau so viel weiß wie ein Schuhputzer von Zählen von einigen Cents. Mehr möchte ich im Grunde hier nicht posten, da es nicht viel zum Text zu sagen gibt als „was für ein zusammengereimter Quatsch“ 

  4. “ die Stationierung von Satanisten führt zu großer Unzufriedenheit “ – ja, immer noch besser als wenn sie dort rumkrebsen würden ( Autor )

  5. Drewermann, ein herausragender Theologe von Hause aus, ist zu exakterer politischer Analyse fähig als 100% der aktuellen Regierung und 99% des aktuellen Bundestages. 46:57 erstklassige politische Metaebene – hochdosierter Impfstoff gegen die tägliche main-stream Desinformation. Aufklärung pur – ein MUSS. https://propagandaschau.wordpress.com/2015/12/16/eugen-drewermann-die-gehirnwaesche-ist-total-und-sie-arbeitet-mit-permanenter-luege/

  6. Da die Menschenheit sich aufhetzen lässt und das Miteinander/ Mitgefühl verlernt hat, wäre es Konsequent den Dritten auch auf deutschem Boden stattfinden zu lassen. Da kann die Propaganda Liga enorm viel sparen. Unsere Passitivität erfüllt somit sogar einen guten Zweck flüstert mein ironischer Geist :)

  7. Ich habe schon die Überschriften für meine nächsten Bücher:
    1. BRD gewinnt- Deutschland verliert:
    die Deutschen jubeln

    2. BRD verliert- Deutschland gewinnt:
    die Deutschen sind verwirrt und glauben fest an eine Verschwörung

  8. Richtig und Wichtig, so die Ministerin der Verteidigung der BRD, dieser allgegenwärtige Spruch von Ursula von der Leyen war die eigentliche Begründung des Militäreinsatzes in Syrien und heute um die Verlängerung des Kriegseinsatzes in Afghanistan. Sie wissen nicht was sie tun. Niemand redet mehr von der 50 Seitigen Doktorarbeit von denen angeblich 25 Seiten Plagiate sind. Nein , Deutschland ist im Krieg und da braucht man kluge Leute an der Spitze. Im Übrigen ist es auch egal wer uns in den Abgrund führt nur US-Hörig muss diese Person schon sein, Na dann…….

    • Ja, das politische Personal -von US-Gnaden- ist gewissenlos, unfähig und führt den Staat in die Decadence und damit in den Abgrund. Die fressen wirklich jede Kröte, nur um an der „Scheinmacht“ zu bleiben. Außer abgedroschenen Phrasen, stetiger Steigerung der Belastung der eigenen Bürger (bis hin zu völlig unnötigen Kriegen) und die willfährige Preisgabe unserer letzten Rechte, ist von denen nichts zu erwarten. Denn: „….oft sitzt der Schlamm auf dem Throne.“

  9. Der große Krieg zwischen einem Natoland und Russland wird jeden Tag realer:

    „Die Türkei hat am Donnerstag massive Luft-Angriffe gegen Syrien und den Irak geflogen. Offizieller Grund: Der Anschlag von Istanbul. Tatsächlich ist die Türkei bestrebt, den russisch-syrischen Vorstoß in Syrien zu stoppen, weil sich ein historisches Fenster für einen türkischen Territorialgewinn zu schließen droht. „

  10. die Kriegsgefahr ist auf hinterhältigste Art und Weise vom Westen, Nato Usa+ Israel seit vielen Jahren so gesteuert, dass ja keiner mehr den Durchblick hat. was nun losgetreten wurde ist gewollt, und der drohende Untergang des Menschen kann nicht aufgehalten werden.
    die Eliten der Welt haben schon 90% wollen aber 100% und schicken uns in den krieg weil 5 MRD menschen zuviel herumlaufen. vorher nehmen sie uns eiskalt alles, verhängen Bargeldverbot, enteignen alle Sparer, schiben alles auf Putin, und schicken uns kaltlächelnd in den Krieg den sie Putin unterjubeln.
    wer das nicht durchblickt ist ein hoffnungsloser Ignorant.