in D/A/CH

Deutschland findet kaum Pflegekräfte. Zu gering ist die Bezahlung. Zu hart sind die Arbeitsbedingungen. Nun wird es in Deutschland Zeit, mehr zu arbeiten, so die Forderung von Jens Spahn. Der Mann wird jetzt bereits verschiedentlich als neuer oder nächster Kanzlerkandidat vorgeschlagen. Zumindest ist er offenbar ideenreich, so die Kritiker.

3,4 Stunden mehr pro Woche…

Die Pflegekräfte könnten doch drei bis vier Stunden wöchentlich drauflegen, so die Meinung von Jens Spahn. Damit würde doch viel gewonnen, erläuterte er der „Augsburger Allgemeinen“ Zeitung nun mit Blick auf den Umstand, dass wir doch eine Million Pflegekräfte hätten. Denn: Zahlreiche Beschäftigte in den verschiedenen Heimen oder auch in ambulanten Pflegediensten würden doch die Anzahl an Stunden, die sie bei der Arbeit verbringen, reduziert haben. Deshalb seien auch die „Arbeitsbedingungen“ zu begutachten, so der Minister.

Aktuell sollen in Deutschland etwa 17.000 Stellen in den Pflegeheimen unbesetzt geblieben sein. Dies jedoch, so Spahn, liege nicht nur daran, dass es zu wenig Geld gebe. Die Organisation der entsprechenden Unternehmen wäre seiner Ansicht nach „verbesserungsfähig“. So vermisse er „faire Schichtpläne, einige Tage Freizeit „am Stück“ oder auch besser kalkulierbare Arbeitszeiten. Die Pflege sei „der am wenigsten planbare Beruf, den es gibt“. Die Rahmenbedingungen seien ungünstig.

Kritiker verbinden beide Einlassungen und fragen sich, inwieweit eine Mehrarbeit die Motivation denn erhöhen solle. Denn die hier diskutierte Mehrarbeit über 7 % bis 10 % der normalen Arbeitszeit würde ja offenbar bezahlt, wobei die Abzüge aufgrund der Progression im deutschen Steuerrecht überproportional mitwachsen würden. Insofern scheint der Minister die Pflegekräfte, so die Kritik, eher umgarnen zu wollen.
Offenbar fällt der Politik hier wenig mehr ein, als um Mehrarbeit zu bitten. Eine Lösung, die offenbar aus der Not heraus geboren wurde.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

26 Kommentare

  1. https://tagebuch-ht.weebly.com/
    Der US-Sratege Thomas Barnett,oder
    UN-Neue Welrordnung, oder
    Der Hooton Plan,dann
    „Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Laender der Erde“
    Wer Wiederstand leistet,dann
    „WIR WERDEN SIE TOETEN“
    Eine Frage:
    Was will man denn noch in der DE/EU?
    Was ist an dem Misthaufen DE,noch interessant?

  2. Dann soll der gute Mann doch bitte selbst einmal richtig arbeiten, damit er überhaupt weiß, was Arbeit ist. Und dann bitte auch noch in der Pflege mit schwerer körperlicher Arbeit, die zumeist von Frauen gestemmt wird. Herr Spahn wäre ja selbst nicht einmal in der Lage, volle 8 Stunden täglich an seinem Schreibtisch zu hocken, nicht einmal das würde er durchhalten. Wenn dieser Bilderberger je als nächster Kanzlerkanditat aufgestellt wird, wünsche ich ihm ein krachendes Scheitern, denn der wäre nicht besser als Merkel.

    • Herr Spahn sollte nur mal die „normale Arbeitszeit“ im Pflegeberuf leisten und dann 3,4 Stunden die Woche drauf packen und dann würde er keinen solchen Unsinn reden, er würde wahrscheinlich nicht mal die normale Zeit überstehen und sollte dieser Vorschlag durchgehen wird es noch mehr Mangel geben, unsere Politiker wissen doch gar nicht was es heißt im Pflegeberuf tätig zu sein Hauptsache die Diäten stimmen. Wie wäre es wenn Hartz4Empfänger eine gewisse Stundenzahl den Pflegekräften zur Hand gehen es gibt hier genug zu tun als Hilfskraft

      • Wie waers denn,wenn in DE Ganztagsschulen(Pflicht 12Jahre von 08:00 bis ca.16:00) eingerichten werden wuerden,dann koennten
        naemlich zwei Elternteile einen Fulltime-Job nachgehen!!!
        Eine sog.WIN WIN Situation!
        Die Baelger sind von der Strasse/Bahnhoefen weg und die Bildung kommt mal aus den Puschen.
        Siehe Singapur/Thailand und noch etliche Laender mehr,die dieses Schulsystem schon seit Jahrzehnten praktizieren!
        Aber NEIN….der DEUTSCHE soll geplant, Schritt fuer Schritt verbloeden,obwohl sich der Deutsche immer noch als „the Best of the World“auffuehrt!
        Zitat v.Napoleon in etwa:
        „Gib den Deutschen DAS,an das er glaubt,dann frist er dir aus der Hand“
        Und wers jetzt noch nicht kapiert,der stirbt als unwissentlicher Gutmensch……

    • ich werde den arsch bestimmt nicht wählen habe auch nie die cdu csu grüne linke fdp gewählt immer spd doch wir sind nach 22 jahren mitgliedschaft ausgetreten das ist keine partei mehr für das volk heute wählen wir AFD meine tochter ist altenpflegerin was sie arbeiten muss weiß ich doppeldienst am wochenende überstunden die kaum noch abzubummeln sind es ist ein harter shop herr spahn das grosmaul soll erst mal diese arbeit machen dann kann er seine häsliche verlogene fresse aufreisen der idiot weg mit den gnazen altparteien

  3. Dumme müssten nicht mehr in die Politik, weil auch für sie ein menschen­würdiges Dasein gesichert ist, ohne größeren Schaden anzurichten.

  4. mit den worten eines anderen zu verachtenden Politiker FISCHER Josc ka, man solle diesen (Spahn) erschlagen wie einen räudigen Hund……….

  5. Bei uns im Altenheim gibt es nur 1 Nachtschwester, die über mehrere Stockwerke und ellenlange Gänge für 50 Personen zuständig ist. Ich schlage vor, dass Herr Spahn bei uns mal eine Woche lang die Nachtschichten antritt und da noch 3,5 – 4 Wochenstunden draufpackt. Ich sage ihm auch gerne, wo das ist.

  6. Diese Milchreisfresse (Spahn), hat wahrscheinlich vergessen, wer sein Arbeitsgeber ist!!!!
    Hoffentlich wird diese Witzfigur selbst bald ein Pflegefall und es kümmert sich keiner um ihn.

    • Solche Spezialfuzzis bekommen normalerweise AIDS und eliminieren sich dann mit „Prozac“ u. Ä. selbst. Man sieht es ihnen an ihrer Pergamentpapier-Visage bereits an. Keiner heult ihnen dann eine Träne nach… Eine ekelerregende Brut! Und von so etwas werden wir „regiert“! Nicht mehr zum Aushalten!

      • Diesen „Spezialfuzzis“traue ich auch noch ganz andere Dinge zu,indem man den alten fetten Deutschen(z.B.Diabetis od.s.aehnl im Alter),ein Medikament unterjubelt,unter dem Vorwand es sei hilfreich…..aber in Wirklichkeit(nat.so gewollt),geht man die naechsten 5 Jahre sicher ueber den Jordan!
        Wer soll denn die „ohne Ende Rentner“denn finanzieren?
        Informiert euch mal,wieviel Menschen in DE zwischen 1960 bis 1967 geboren wurden…und die leben zum Grossteil immer noch!!
        Bei eurer verlogenen Diktatoren-Regierung,ist man ausgeliefert!

    • …ja genau Deswegen weis er auch,wer seine Fuehrerin ist!
      Der Deutsche soll sich naemlich von den Musels den Ar.ch abwischen lassen,bevor man ihm(Plegenden/Patienten) in die Suppe spuckt!
      Der Feind kommt sogar noch ans Krankenbett,um dir die letzte oelung zu verpassen…das wird noch so richtig heftig bei euch werden!
      Auf den Strassen DE,sieht man schon die Auswirkungen….
      Wann geht nochmal der Geburtenstarke Jahrgang in Rente und wann wird dieser dann zum Pflegefall?
      Das kommt noch soweit,dass sich der Deutsche hinten anstellen muss,wenn er med.behandelt werden will,denn die jungen wilden Musels haben dann Vorrang,denn er bringt ja noch Staatsgelder ein!

  7. Wie ist das doch mit dem Tod?
    Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht so schlimm, weil man ja tot ist.
    Schlimmer ist es ja nur für die anderen……..!
    Und so ist es auch mit der Dummheit, weil man eben nur doof ist!

  8. Wenn ich den Namen Spahn lese, verspüre ich ein Ziehen im linken Bein, schlimmer als bei einem nahenden Unwetter. Mein Bein lügt nie, also:

    Ich warne vor Jens Spahn. Er ist ein gefährlicher Blender.
    Ich warne vor Jens Spahn. Er ist ein gefährlicher Blender.
    Ich warne vor Jens Spahn. Er ist ein gefährlicher Blender.

  9. Keiner fragt nach den Ursachen für das Ansteigen von Pflegefällen. Die allgemeine Antwort lautet: weil die Menschen immer älter werden.
    Die Aussage trifft m.E nicht den Kern. Nach der Wende nahmen Krankheiten, wie z.B Demenz, Allergien usw .stark zu. Die Unsicherheit,die steigende Arbeitslosigkeit, machten die Menschen krank. Hinzu kam, das die Lebensmittel mit viel Zucker,Salz und E-Stoffen, künstlichen Geschmackstoffen angereichert waren und somit keine gesunde Ernährung darstellen. Aber es schmeckte prima und das Angebot war vielfältig. Die Gurken zu DDR-Zeiten waren noch krumm,die Äpfel sahen nicht alle gleich aus, Die Leberwurst war nach einem Tag grün, um nur einiges aufzuzählen. Gesunde Ernährung zu sichern ist Aufgabe des Staates!

    • „““ Nach der Wende nahmen Krankheiten, wie z.B Demenz, Allergien usw .stark zu. „““
      Ooohhh…D.h.die DDRler sind also an der Misere schuld,wenn ich ihren Satz so interpretiere?

  10. Jens Spahn – ein typischer Emporkömmling und Karrierist, der seine Zukunft von Schulzeiten an schon in der Politik sah, da dies am wenigsten schweißtreibend ist. Ein bisschen verbiegen hier, ein bisschen da, schon ist die Karriere gestrickt! Vorsicht vor solchen Typen – sie neigen dazu, über L. zu gehen. Und es geht ihnen mitnichten um die Probleme des Volks, sondern nur um ihr politisches Fortkommen!

    • Willkommen im Club der Lesben Schwuchtln und Behinderten,ja ja Jens Spahn-eine Schwuchtl Durch&Durch……
      DE wird seit JAHREN, von so einem Klientel regiert!!!
      Nebenbei tanzt noch Flintenuschi im „weissen Frack“,den Wuesten-Tango!
      Jetzt sieht man,zu welchen spielchen die Primaten faehig sind!