in Politik

Bei den Politikern der sogenannten etablierten Parteien geht die Angst um: Bei Bundeswehr und Bundespolizei steigen die Sympathien für die AfD. In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ warnte CDU-Politiker Friedrich Merz vor einem „Abdriften“ von Polizisten und Soldaten hin zur AfD. Merz berief sich dabei auf Gespräche mit Abgeordneten aus dem Verteidigungs- und Innenausschuss.

Der Vizechef der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, erklärte, dass viele Bundespolizisten als Folge der Flüchtlingskrise nun Sympathien für die AfD entwickelt hätten. Zudem beklagte Radek die mangelnde Wertschätzung der Regierung für die Arbeit der Bundespolizei. Die Bundesregierung müsse nun „dringend den Verfassungspatriotismus in den Sicherheitsbehörden stärken“, sagte Radek der „Rheinischen Post“. Bei vielen Beamten „sei etwas in Schieflage geraten, was sich in Sympathien für das rechtsnationale Parteienspektrum ausdrücke.“

Die Bundesregierung habe nie eine Erklärung abgegeben, weshalb die Bundespolizei im Jahr 2015 und danach von ihrem gesetzlichen Auftrag, die unerlaubte Einreise nach Deutschland ohne Ausweispapiere zu unterbinden, abweichen musste. Eine Spätfolge sei nun, dass heute Bundespolizisten bei Landtagswahlen für die AfD kandidieren würden, so Radek.

Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst Walter, stellt ebenfalls fest, „dass sich immer mehr Kollegen nicht mehr von den etablierten Parteien vertreten fühlen und über Alternativen nachdenken. Solange die AfD die einzige Partei sei, die die Themen der Polizisten aufgreife, dürfe man sich nicht wundern, dass es zu Sympathien für die Partei komme. Wenn Bundespolizisten Tag für Tag Kriminelle festnehmen würden, diese von den Gerichten aber umgehend wieder auf freien Fuß gesetzt würden, dann sei diese Arbeit auf Dauer sehr frustrierend. Das gelte auch für gescheiterte Rückführungen abgelehnter Asylbewerber, weil diese zuvor untertauchen konnten“, sagte Walter dem „Handelsblatt“.

Dass Merz die Polizisten und die Bundeswehr umgarnt, ist kein Zufall – lesen Sie hier weiter. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Ist die AfD etwa keine demokratisc legitimierte Partei?

    Oder MUSS man ein linkslinker Agent sein um bei der Polizei sein zu ‚dürfen‘?

  2. Polizei, Bundespolizei, Mitglieder von SEK, Bundeswehrangehörige – besonders mit Auslandserfahrung werden unmittelbar und konkret mit den Auswirkungen der Politik der etablierten Parteien konfrontiert.

    Da es auch dort Personen gibt, die das Denken und das Sich-Gedanken-Machen noch beherrschen, ist es völlig normal, dass man sich zugelassenen Parteien zuwendet, die auch in den Landtagen, im Bundestag und den kommunalen Gremien vertreten sind, wenn man annimmt, dass diese Parteien etwas verändern können.

    Politiker und Schreiberlinge der MSM, die sich darüber künstlich echauffieren, bekunden damit nur ihre eigene Demokratieunfähigkeit und sind damit ganz erbärmliche, jämmerliche Kreaturen.

  3. Da es mittlerweile auch konkrete Überlegungen zur Neuauflage der SED gibt, würde es nicht verwundern, wenn man nach altbewährtem DDR-Vorbild als Voraussetzung für den Dienst bei den „Ordnungsorganen“ ein einwandfreies Parteibuch verlangt – entweder von der SED 2.0 oder eines der affiliierten Blockparteien. Da sage noch einer, Geschichte wiederhole sich nicht….

  4. Merz schlägt Alarm. stimmt aber der müsste Alarm für sich und seine gesamte Bande schlagen. Merz, Merkel und andere sind die wirklichen Feinde unseres Landes und müssten unter Beobachtung gestellt werden. Denkt diese menschliche und geistige Flasche die als Handlanger für kriminelle Banden (Aufsichtsrat) arbeitet nicht mal nach, wie kommen Personen und Mitarbeiter des Bundes auf den Gedanken der AfD zu folgen?
    Es ist der tägliche Umgang mit dem was in diesem Land geschieht. Mit polizeilicher Gewalt wird nur gegen das eigene Volk vorgegangen, dies beginnt bei Ordnungsgelder und endet bei Knast, da muss die Polizei raus und vernünftige Menschen bedrohen und wenn die netten Neubürger was machen…werden die Jungs eingebremst.

Webmentions

  • Merz schlägt Alarm: Bundeswehr und Polizei haben Sympathie für AfD - Leserbriefe 28. Juni 2019

    […] • Weiterlesen • […]