in Politik

In der jüngsten Umfrage, die das Redaktionsnetzwerk Deutschland publizierte, war Merkel im Politiker-Ranking vor Robert Habeck und Olaf Scholz. Merkel konnte 59 von 100 Punkten hinter sich vereinen. Habeck als Nr. 2 noch die Nummer 2, während Olaf Scholz und Armin Laschet, zusammen Dritte sind. Markus Söder landete noch auf Rang 5, während AKK weit hinten kommt.

Dennoch muss Frau Merkel sich trotz dieser Umfragewerte einige Kritik gefallen lassen. So hat die „Bild“-Zeitung, wiederholen wir an dieser Stelle wegen der guten Werte, kürzlich die Kanzlerin als „schwache Kanzlerin“ bezeichnet. Die Kanzlerin steht ohnehin unter Dauerdruck, und dies dürfte sich jetzt nicht reduzieren.

„ Gestern erstaunte die „Bild“-Zeitung mit weiteren Angriffen gegen die Merkel-Regierung. Dort hieß es „Stark, wie viel Kohle Deutschland übrig hat“ und „Kanzlerin, rück die Kohle raus!“. Angesichts der immensen steigenden Armut in Deutschland ist dieser Frontal-Angriff auf Merkel und Finanzminister Scholz insofern bemerkenswert, als die Bundesregierung bislang stets kolportierte, genügend Steuergelder in das Sozialwesen zu investieren.

In dem Artikel werden die steigenden Steuereinnahmen der Merkel-Regierung seit 2005 dargestellt. Innerhalb von 14 Jahren habe die Merkel-Regierung durch permanente Steuererhöhungen ein Steuer-Plus von 139 Milliarden Euro eingefahren. Finanzminister Scholz „schwimme daher im Geld“ der Steuereinnahmen, so die „Bild“-Zeitung. Allein im vergangenen Haushaltsjahr 2019 habe die Merkel-Regierung einen Rekordüberschuss von 13,5 Milliarden Euro erzielt. Hinzu kämen nicht verbrauchte Gelder von 5,5 Milliarden Euro. Zudem schreibe der Bund seit 2014 schwarze Zahlen. Es sei daher an der Zeit, Geld in die Zukunft des Landes in den Bereichen Infrastruktur, Bildung, Digitalisierung, Wirtschaft und Soziales zu investieren: „Kanzlerin, rück die Kohle raus!“, heißt es in der Schlagzeile.“

Gerade jetzt wird es angesichts der Thüringen-Wahl für Merkel eng. Das wird interessant, wie Sie hier sehen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Na das sind ja mal so richtige Fake News. Bravo an die System Presse. Wollt jetzt noch retten was zu retten ist und hofft auf die Blödheit vom Michel.

  2. Die 10 Schritte des ÖR zum betreuten Denken
    Ein Ereignis tritt ein und die Propagandamaschine wird angeworfen.
    1. Schritt: Politisch gefärbte Wiedergabe durch Sprecher der Nachrichten
    2. Schritt: dazu passender Kommentierung in Doku Kurzfilm
    3. Schritt: Bestätigung der vorgebrachten Meinung durch sog. Massenumfrage in Fußgängerzone
    4. Schritt: Weitere Bestätigung durch wütende Demonstranten vor Ort
    5. Schritt: Interview mit Politiker einer Partei, der ins gleiche Horn bläst
    6. Schritt: Interview mit einem sog. Experten, der es ja wissen muss
    7. Schritt: Der Nachrichten Kommentar: betreutes Denken zum Ereignis
    8. Schritt: Spezial-/ Sondersendung für den, der immer noch zweifelt
    9. Schritt: Bestätigung durch Talk Show mit ausgewählten Gästen und Zuschauern, die immer im richtigen Moment klatschen
    10. Schritt: Diffamierung und Verbreitung von Hass gegen anders Denkende über das Ereignis

  3. Nichts hat Deutschland in Friedenszeiten jemals mehr geschadet als die Pestepidemien des Mittelalters und der politische Gestaltungsunwille dieser Bundeskanzlerin. Die Pest allerdings war weniger hartnäckig als Merkel, sie wütete in unserem Land am stärksten zwischen 1346 und 1353 – Merkels Kanzlerschaft dagegen wütet jetzt schon im 15. Jahr, und jeder weitere Tag schadet Deutschland immens.