in Politik

In Deutschland wird ab März 2020 eine Masern-Impfpflicht gelten. In Kindertagesstätten, in Schulen, in Flüchtlingsheimen und bei Tagesmüttern sieht der Staat genau hin. Wer ein Kindergarten-Kind nicht impfen lässt, muss damit rechnen, dass der Anspruch auf den Platz im Kindergarten verwirkt sit. Schulkinder-Weigerungen könnten bis zu 2.500 Euro Buße bringen.

Jens Spahn setzt sich durch

Der Gesetzentwurf, der den Strafen zugrunde liegt, wurde am Mittwoch von der Regierung „gebilligt“. Gesundheitsminister Jens Spahn setzte sich damit gegen Teile der öffentlichen Diskussion durch und darf dies als politischen Erfolg für sich werten. Sein Ziel: „Wir wollen möglichst alle Kinder vor einer Masernansteckung bewahren“ (…) „denn Masern sind in höchstem Maße ansteckend und können einen sehr bösen, teils tödlichen Verlauf nehmen.“

Hintergrund sind laut „Welt“ 543 Maserfälle, die im Jahr 2018 gemeldet wurden. In den ersten Monaten 2019 waren über 400 Fälle gemeldet worden.

Nachdem das Gesetz von der Regierung „gebilligt“ wurde, muss der Bundestag seine Zustimmung erteilen. Dies dürfte nach Meinung von Beobachtern kein Hindernis darstellen, da die GroKo – zumindest hier – offenbar einig ist.

Betroffen sind zudem Schulkinder und Kindergartenkinder, die bereits Teil der Institutionen sind. So müssen bis zum 31. Juli 2020 entsprechende Impf-Nachweise der Ärzte vorgelegt werden. Erzieher und Lehrer müssen solche Nachweise dann ebenfalls erbringen.

Die Kritik an dem Gesetz gilt in Deutschland als relativ groß. Hintergrund der Kritik ist die Befürchtung, Impfstoffe seien selbst für gesundheitliche Schäden bis hin zu Autismus verantwortlich. Die beiden Seiten der Argumentation stehen offensichtlich unversöhnlich einander gegenüber. Es wäre nicht überraschend, wenn trotz der staatlichen Sanktionsdrohungen zahlreiche Kinder und auch Pädagogen sich nicht impfen ließen bzw. zumindest den Nachweis nicht erbringen. Wir werden diese Angelegenheit hier weiter verfolgen und dokumentieren.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Ein weiterer Meilenstein zur Gängelung der Menschen. Jeder muß das Recht haben, selbst zu entscheiden, ob und was mit seinem Körper gemacht wird. Eine Zwangsimpfung in einer „Demokratie“?
    Die Pharmalobby kann sich mal wieder die Hände reiben. Ob Herr Spahn das wirklich zum Wohl der Kinder gedacht hat oder eher zu seinem eigenen und dem der Giftmischer?
    Eine Meinungsdiktatur haben wir ja schon, die Vorkommnisse der letzten Tage lassen noch schlimmeres befürchten.

  2. Spätestens jetzt würde ich, wenn ich kleine Kinder hätte, mich informieren, wo ich gefälschte Impfpässe her bekomme. Und somit werden diejenigen, denen etwas an der Gesundheit ihrer Kinder liegt und die sich keine Sanktionen leisten können in die Kriminalität getrieben…

  3. Worte können gar nicht beschreiben wie ich diesen Typen und die Pharmaindustrie für die er arbeitet verachte. Lieber wandere ich aus als das ich meine Kinder zwangsimpfen lasse

  4. Ebola Ausbruch im Kongo. Pressemitteilung:
    Kein Land (Anm. Deutschland) soll die Grenze schliessen.
    Begründung:
    Für Länder wie Deutschland, fernab des Krisenherdes, hat die Erklärung des Notstands zunächst keine Auswirkungen.

    (zu Deutsch: Das ist zu weit weg) Empf. der WHO

  5. Die Gewinne der Pharma-Lobbyisten ist wichtiger als dass Leben unseres Volkes. Na Herr Spahn wie viel Währung gab es dafür ?

  6. Was auf Draengen von einem Span pardon Spahn im Sitzfleisch initiiert und von den Abgeordneten abgesegnet wurde ist Koerperverletzung. Dies ist strafrechtlich relevant. Interessiert aber nicht. Die Frage ist, wer hat was dafuer bekommen. Von wem ? Vom Kleintierzuechterverein im schoenen Dummbolzhausenkirchen sicher nicht.

Webmentions

  • Masern-Impflicht: Jetzt beschlossen - Leserbriefe 19. Juli 2019

    […] • Weiterlesen • […]