in Lateinamerika

Nach zwei Spieltagen in Rio liegt Russland auf dem 6. Platz. Nach der Medaillenzahl haben nur die USA und China mehr. Dies obwohl Russland nur mit zwei Dritteln seiner Mannschaft antreten durfte.

Das Olympische Komitee blieb nach vielem hin und her dabei, 280 russische Sportler an der Olympiade teilnehmen zu lassen. An der vergangenen Sommerolympiade nahmen 387 Russen an den Spielen teil. Aber die Liste der IOK, die am 3. August veröffentlicht wurde, ließ 24 Sportler mehr zu, als ursprünglich geplant.

Russland ist es einfach geglückt, große Teile des McLaren-Reports zurückzuweisen, der jetzt sogar vom IOK-Vorsitzenden Thomas Bach kritisiert wurde, weil er zu spät veröffentlicht wurde.

Selbst bei der Drohung mit Verurteilungen in mehreren Rechts-Prozessen hat die IOK etwas gebremst. Der IOK-Vorsitzende scheint sich klar zu sein, dass kollektive Bestrafungen gegen die Menschenrechte verstoßen.

Die Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa hat die IOK beim Europa-Gericht für Menschenrechte verklagt, wo sie große Chancen hat zu gewinnen, weil sie einer Diskriminierung ausgesetzt wurde, ohne jemals wegen Doping verurteilt worden zu sein. Sie ist immer noch ausgeschlossen.
Der Ringer Viktor Lebedew sowie die Kanuten Andrei Krajtor und Iwan Sschtyl gehören zu denen, die nun teilnehmen dürfen.

Die ganze Geschichte mit WADA’s sehr aggressiver Kampagne zum völligen Ausschluss Russlands von der Olympiade ist sehr merkwürdig und wird schwere Nachwirkungen haben.

Wie die Statistik aus dem McLaren Report unten zeigt, liegt Russland bei weitem nicht bei den schlimmsten Doping- Ländern. Es kommt erst an 19. Stelle. Viele Länder wie Belgien, Schweden, Norwegen dopen viel heftiger. [Leider konnte ich die Statistik nicht hier reinkopieren und ich habe sie auch nirgends im Report gefunden. Der wurde ja nur in ausgewählten Teilen der Öffentlichkeit gezeigt. D. Ü.]

Trotzdem wurde nur Russland einer kollektiven Bestrafung ausgesetzt. Ursprünglich sollte das Land ganz ausgeschlossen werden. Dann wich die IOK von dieser extremen und rechtswidrigen Position ab. Stattdessen hat dann das Internationale Paralympische Komitee (IPK) am Wochenende beschlossen, Russland ganz und gar auszuschließen. Die Paralympics finden in Rio zwischen dem 7. und 18. September statt.

Die russische Sprecherin des Außenministeriums Maria Zacharow hat wie gewöhnlich kein Blatt vor den Mund genommen und den IPK-Beschluss als schmutzig und unmenschlich bezeichnet: „Er ist ein Betrug an den hohen Normen für Menschenrechte, auf denen die moderne Welt aufgebaut wird.“

Kleine Ergänzung: Ehemalige gedopte Sportler aus anderen Ländern wie z. B. den USA dürfen natürlich teilnehmen und die USA dopt sogar weiter während der Spiele, wie hier zu lesen ist.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

28 Kommentare

  1. Die Leistungsexplosin der Engländer seit Qlympia 2012 hat natürlich keinen stutzig gemacht! Auch nicht als das flächendeckende Doping (bei Russland nennt man das „Staatsdoping“) u.die Vertuschungen da aufflogen! Auch an einem Froome stört sich keiner! Oder ein Phelps, von einem Alkohol-u.Drogen-Frack zum Überschwimmer, was für eine Posse! Apropo „Staatsdoping“, wie nennt man das dann eigentlich im Fall Armstrong(?), der bis in höchste Regierungskreise geschützt wurde, wo die „Anti“Dopingbehörden sein Doping deckten u.Menschen das Leben zerstört wurden, die über Armstrong die Wahrheit sagen wollten? Nur mal so, eine Frage, an die Gutmenschen, die über Russland hetzen, auf Grund von „Beweise“, von 2 Dopern, die vom FBI gekauft sind! …

    • … Da gab es mal eine Reportage, vom Westen, die den ganzen westl.Doping-Sumpf zeigte, wie die (westl.)Sportler sich in den (westl.)“Anti“Dopinglaboren testen ließen, ob ihr Doping aktuell noch nachweisbar ist, bevor sie dann offiziell „getestet“ wurden! Alles vergessen, von unseren Gutmenschen! Und so funktioniert dann die Russland-Hetze natürlich auch perfekt. Ach und wer über unseren miserablen Medaillenspiegel trauert – Einfach mal in den USA fragen, wie Staatsdoping hochprofessionell funktioniert!
      P.S. Warum haben die US-Behörden eigentl. beim FIFA“Skandal“ genau vor der WM in den USA aufgehört zu ermitteln u.nur alles danach „ermittelt“?

      • Ein bißchen viel west! Es wird überall gedopt, dass hat mit der Himmelsrichtung nichts zu tun! Kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass die Ostblock-Leichtathletinnen die ersten waren, die kräftig Anabolika genommen haben. Z.B. Katochlilowa, Katrin Krabbe etc.
        Sie bekamen Adamsäpfel, übergroße Muskeln und Schnurrbärte. War auch besonders in der DDR verbreitet, die waren Meister im Dopen! Und wie zufällig oftmals im Medaillenspiegel Nr. 2, hinter den Russen und vor den USA! Alles schon vergessen? Wenn aufklären, dann aber in alle Richtungen!
        Bitte objektiv bleiben, sonst wird es arg tendenziell!
        Es bringt nichts immer die anderen anzuprangen, wenn man selbst Scheiße am Schuh hat! Also keine Propaganda!

    • Ein bißchen viel west! Es wird überall gedopt, dass hat mit der Himmelsrichtung nichts zu tun! Kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass die Ostblock-Leichtathletinnen die ersten waren, die kräftig Anabolika genommen haben. Z.B. Katochlilowa, Katrin Krabbe etc.
      Sie bekamen Adamsäpfel, übergroße Muskeln und Schnurrbärte. War auch besonders in der DDR verbreitet, die waren Meister im Dopen! Und wie zufällig oftmals im Medaillenspiegel Nr. 2, hinter den Russen und vor den USA! Alles schon vergessen? Wenn aufklären, dann aber in alle Richtungen!
      Bitte objektiv bleiben, sonst wird es arg tendenziell!
      Es bringt nichts immer die anderen anzuprangen, wenn man selbst Sche..e am Schuh hat! Also keine Propaganda!

      • @Sportsfreunde – Ja, wenn aufklären, DANN RICHTIG! Was Sie machen ist Geschichtsfälschung, denn die DDR hat mit ihren Staatsdoping erst NACH der BRD angefangen, das ist geschichtlich belegt.
        Zitat „Tagesspiegel“ – „In der BRD war das ein bisschen anders. Gedopt wurde aber auch hier – und der Staat unterstützte das. Zumindest indirekt.
        Die in dieser Woche veröffentlichte Studie zum Doping im Westen Deutschlands belegt, dass auch in der alten Bundesrepublik der Staat mitdopte. Nicht wie in der DDR durch einen Staatsplan, durch eine hierarchische Verordnung, aber indirekt durch staatlich finanzierte Dopingforschung, durch jede Menge Toleranz gegenüber den Auswüchsen des Spitzensports und durch Aussagen von Spitzenpolitikern, ….

        • .. die man auch als Aufforderung zum Doping interpretieren kann. Die frühere Leichtathletin Brigitte Berendonk hatte bereits 1969 über das bundesdeutsche Anabolikadoping geschrieben…“ (In DDR wurde Doping seit 1974 staatlich angeordnet).
          Zitat „Zeit“ – Im Osten diktierte der Staat, im Westen betrog man föderal und autonom.
          Unstrittig ist natürlich, das es die DDR im großen Stil gemacht hat u.sich hinterm „Eisernen Vorhang“ nicht allzu sehr Mühe geben mußten mit dem Vertuschen.
          U.bitte nicht vergessen, das die BRD ostdeutschen Sporler gerne für die Aufwertung ihres Medaillenspiegels genommen hatte.
          Wieso zu viel „West“? Darum geht es doch, weil laut Westen nur der böse Russe dopt u.die Fälle im Westen nur „Einzellfälle“ wären.

          • So jetzt haben wir es doch. Ich habs doch gesagt, dass alle dopen. Du hast in deinen ersten Beiträgen zu dem Thema deine DDR und den Ostblock völlig außer Acht gelassen!
            Ist doch gut, dass ich dir Paroli biete und dich auf die Wahrheit und Objektivität verpflichte. Du sollstest grundsätzlich objektiver sein. Denn einige Leute hier haben auch nicht den Hintergrund, deine Agitationen gegen den Westen infrage zu stellen. Ich bin auch nicht der Westen, der Westen ist ein politwissenschaftliches Konstrukt. Du mußt nicht immer darauf rumreiten! Habe ich hier jemals den Osten in den Dreck gezogen?
            Wir können streiten, aber vernünftig. Bitte keine billige Propaganda! Ist von A bis Z kontraproduktiv!

        • Dass die DDR-Athleten bis zur Halskrause gedopt waren, muß doch jedem Volldeppen klar sein. Wir konnte die DDR, ein winziges Land, fast genauso viele Medaillen einheimsen wie die riesige Sowjetunion, die USA oder China? Es geht nicht um Geschichtsfälschung!
          Ich sage auch nicht, dass andere, westliche Länder, viel besser waren. Glaubwürdig ist man als Blogger aber nur, wenn man beide Seiten kritisch sieht. Diese dermaßen einseitige Darstellung ist was für Dummies. Glaubst du, die Leute hier sind wirklich so dumm? In deinem Hass auf alles westliche überziehst du doch vollkommen, dass ist geistiges Amoklaufen. Da mach ich nicht mit! Du erreichst damit das Gegenteil von dem was du dir erhoffst!

          • Was habe ich außer Betracht gelassen?
            Lesen und Satzauffassung ist nicht so Ihr Ding, was?
            Ich schreibe und zitiere BEIDE Seiten und … (Punkt Punkt Punkt) bedeutet, das es dann im 2.Absatz/Kommentar weiter geht!
            Beschweren Sie sich bei NP, das man in einem Beitrag/Kommentar nicht alles unterkriegt, weil viel zu wenig Zeichen, und in einem 2.Absatz/Kommentar weiterschreiben muß!
            Ihn fehlt scheinbar jede Logik!
            P.S. Und wenn Sie sich bei NP über die zu wenigen Zeichen beschweren, die es einem nicht möglich machen sich vernüftig und ausführlich auzudrücken (in EINEM Beitrag/Kommentar), dann beschweren Sie sich bitte auch gleich über die willkürliche, automatische Worttrennung, bei NP!

    • 10.08.2016 Thomas de Maizier kündigt neue Verschärfungen gegen islamischen Terror an.
      Auch wurde angekündigt, dass man über die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft sprechen werde. Hierüber sind die Meinungen geteilt, obwohl die Mehrheit der Deutschen für die Abschaffung der doppelten und mehrfachen Staatsbürgerschaft sind. Kritiker behaupten, dass die doppelte Staatsbürgerschaft, in der Vergangenheit, explizit zur Integration der Ausländer geführt habe. Dies widerspricht sich aber von selbst. Menschen mit 2 oder mehreren Staatsbürgerschaften, sind immer in einem Gewissenskonflikt. Meist sind die Unterschieden der Kulturen und die Wertvorstellungen in den Gesellschaften so groß, dass mehrstaatliche Menschen sich kaum entscheiden können, zu welchen Staaten sie Loyal gegenüber stehen. Wolfgang Bosbach, Mitglied des Deutschen Bundestages, hatte das sehr schön gesagt: Die Türken, die den türkischen Präsidenten Erdogan als ihren Präsidenten betiteln, können gerne in die Türkei zurück und dort leben. Meiner Meinung nach sind die eventuellen Verschärfungen der Terrorgesetze nur populistische Wahlpropaganda, geführt mit heißer Luft, da ich vermute, das sich die Verhandlungen hierüber, bis nach den Wahlen hinziehen wird. Und eine Umsetzung der jetzigen Gesetze, ist jetzt schon nicht gegeben. Es stellt sich auch noch die Frage, ob die Abschaffung der Mehrstaatlichkeit eine positive Auswirkung auf die Attentate in Deutschland hätte? Dazu müssen wir uns nur vor Augen halten, dass fast alle islamischen Attentäter eine doppelte Staatsbürgerschaft besaßen. Text teilen erwünscht!

    • NO GO AREAS – 11.08.2016 – Die Polizei warnt vor „no go areas“ in Deutschland, die meist von muslimischen Bürgern bewohnt werden. In Berlin musste heute die Polizei mit 10 Beamten zu einem, im Normalfall, geringfügigen Einsatz ausrücken und standen 70 muslimischen Gewalttätern entgegen. Die muslimischen Täter pöbelten die Polizei an und wollten die Polizei aus ihren Vierteln mit Gewalt verjagen. „Haut aus unserem Viertel ab“ schrieen die Muslime. Die Deutschausländer hatten mit der Polizei eine große Schlägerei veranstaltet. Einige Täter wurden verhaftet und müssen mit Anzeigen rechnen. Soviel zur gelungenen Integration und doppelter Staatsbürgerschaft. Text teilen erwünscht!

    • Ergi Traumtanz , NO GO AREAS – 11.08.2016 – Die Polizei warnt vor „no go areas“ in Deutschland, die meist von muslimischen Bürgern bewohnt werden. In Berlin musste heute die Polizei mit 10 Beamten zu einem, im Normalfall, geringfügigen Einsatz ausrücken und standen 70 muslimischen Gewalttätern entgegen. Die muslimischen Täter pöbelten die Polizei an und wollten die Polizei aus ihren Vierteln mit Gewalt verjagen. „Haut aus unserem Viertel ab“ schrieen die Muslime. Die Deutschausländer hatten mit der Polizei eine große Schlägerei veranstaltet. Einige Täter wurden verhaftet und müssen mit Anzeigen rechnen. Soviel zur gelungenen Integration und doppelter Staatsbürgerschaft. Text teilen erwünscht!

      • NP, schlaft ihr ? Merkt ihr nicht, dass dieses Prasselposten von Doris & Co. jede Unterhaltung killt und sowas von nervig überall doppelt, drei und vierfach dazwischengeschaltet wird !? Haben die ein Dauerabo gekauft oder warum lasst ihr euch den Blog verhunzen ?

        • Vielleicht sind das Inflitrationen um den ganz Blog hier in schlechtes Licht zu rücken. Nach dem Motto: das sind alles Islamhasser, guck mal alles Nazis. Die kann man sowieso nicht ernst nehmen!
          Es ist mittlerweile unerträglich! Ist es noch ein Blog oder schon der Blockwart?

          • Kann auch sein, politisches Kalkül kennt weder Hemmung noch Grenzen !

    • 11.08.2016 Thomas de Maiziere hatte heute seine Vorschläge zur Bekämpfung des Terrors angekündigt. Meiner Meinung nach hat er gut geredet, aber ohne Lösungsvorschläge, die direkt den Terror bekämpft. Es wird hier an den Symptomen herum gedocktert, mit unausgegorenen Methoden, aber die Ursachen werden mal wider nicht bekämpft. Lockerung der Ärzteschweigepflicht zur islamischen Terrorverhinderung ist Quatsch. Es hat noch keiner gehört, dass ein zukünftiger muslimischer Terrorattentäter seinem Arzt die Tat angekündigt hätte. Dies würde der Attentäter wohlmöglich mit seinem Imam in den Moscheen besprechen. Nur dort, in den Moscheen und bei den Imamen, sollte die Regierung gesetzmäßig eingreifen. Nur in den Moscheen werden die Muslime zu Gewalttaten überredet. Außerdem haben wir jetzt schon eine ausreichende Gesetzgebung (Ärzte sind verpflichtet, Patienten zu melden, die sich selbst oder andere Schädigen wollen). Text teilen erwünscht!

  2. International Dopinggames!
    Wer ist der beste Doper.
    Dann darf auch Lance Amstrong nochmal aus seinem Loch kriechen um Floyd Landis und Jan Ulrich herausfordern.
    Wer sauber ist wird garnicht erst zugelassen. Deswegen bin ich nicht dabei.

  3. Aha, die Amis nutzen also Mittel, die erlaubt sind. Wieso nennt ihr es Doping?

    Wenn es erlaubt ist, ist es legitim. Im Tennis oder Golf wird seit Jahren mit Hightechkameras zu Analysezwecken gearbeitet. Ist es nun Doping?

    Es ist mehr als offensichtlich, dass wer die meisten Ressourcen hat, sich am besten Vorbereiten kann.

    Zu behaupten die Russen seien trotz der Sperren auf Platz Drei des Medallienspiegels und somit zu implizieren, sie wären mit der gesamten Mannschaft viel besser, ist lächerlich. Siehe die Ergebnisse der letzten Spiele.

    Übrigens sind einige ehemalige russische Athleten dabei, die früher des Dopings überführt wurden!

    Das sage ich als Russland-Deutscher, denn dieses Schwarz-Weiß Denken geht aufn Sack. Die Amis machen vieles Falsch aber die Russen eben auch NICHT alles richtig!!

    • NO GO AREAS – 11.08.2016 – Die Polizei warnt vor „no go areas“ in Deutschland, die meist von muslimischen Bürgern bewohnt werden. In Berlin musste heute die Polizei mit 10 Beamten zu einem, im Normalfall, geringfügigen Einsatz ausrücken und standen 70 muslimischen Gewalttätern entgegen. Die muslimischen Täter pöbelten die Polizei an und wollten die Polizei aus ihren Vierteln mit Gewalt verjagen. „Haut aus unserem Viertel ab“ schrieen die Muslime. Die Deutschausländer hatten mit der Polizei eine große Schlägerei veranstaltet. Einige Täter wurden verhaftet und müssen mit Anzeigen rechnen. Soviel zur gelungenen Integration und doppelter Staatsbürgerschaft. Text teilen erwünscht!

  4. Können denn die Spitzenwerte, die bis jetzt mit Doping erreicht wurden, noch ohne Doping getoppt werden ?
    Braucht es denn nicht chemisch gepeppte Hochleistungsmaschinen, damit die äußerst lukrativen olympischen Wettkämpfe überhaupt noch stattfinden können ?
    Das ist ein ganz und gar verkommenes Geschäft mit menschl. Leistung und hat nach meinem Empfinden mit im besten Sinne des Wortes : „sportlich“ überhaupt nichts mehr zu tun, schon lange nicht mehr !
    Und was da für ein Geld verballert wird, während die Bevölkerung auf dem Zahnfleisch kriecht … ohne Worte !
    Die Spiele sind m.E. eine rießige Geldwaschanlage von Arm nach Reich und das ist dann auch schon alles, was daran olympisch ist !
    Eine 100stel Sek. entscheidet darüber, wer gesponsert

    • wird und die Millionenschweren Werbeaufträge bekommt !
      Hallo, jemand zuhause im Oberstübchen !?
      Wenn das mal nicht der ultimative Beweis für menschl. Versagen ist, dann weiß ich aber nicht, wie man den Beweis ohne Doping noch besser erbringen könnte !

      • Das ist genau die gleiche Nummer, wie wenn sich ein Reicher einen alten Ölschinken für 80 Mio. ersteigert, während irgendwo auf der Welt Kinder verhungern. Oder wenn sich Eliten in Champagner ersäufen, während andere nicht mal Wasser haben und verdursten. Da könnt ich kotzen !
        Und selbst wenn man es nicht jeden Tag sieht, man weiß es passiert jeden Tag 1000fach !
        Es ist die Unverhälnismäßigkeit, die grassiert wie die Pest !
        Perverse Auswüchse einer übersättigten, pervertierten Art !
        E k e l e r r e g e n d !!!