Kommentar: Seit der Ukraine setzen Deutsche Politiker ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel

Entgegen der meisten Expertenmeinungen hat die Bundesregierung es verpasst, sich rechtzeitig und eindeutig von der Junta in der Ukraine zu distanzieren (wohl auch aus Mangel an Alternativen). Im Gegenteil, es ist noch immer von einer aggressiven imperialistischen russischen Außenpolitik die Rede. Aber wo sehe ich die? So sehr ich auch suche, ich finde keine Hinweise darauf.

Während am 06.05.2014 Russland Außenminister Sergej Lawrow ist unter bestimmten Bedingungen bereit für Gespräche in Genf ist, warnt Außenminister Frank-Walter Steinmeier am selben vor der wachsenden Gefahr eines offenen militärischen Konflikts und adressiert ganz klar seine Warnung an die Russen.

Und während Angela Merkel nach dem Besuch Barack Hussein Obamas die Russen als weitgehend isoliert betrachtet und indirekt mit weiteren Maßnahmen droht, und gestern noch Merkel den Präsidenten Putin allein in der Verantwortung für eine Deeskalation sieht, begrüßt Wladimir Putin den Vorschlag von Kanzlerin Merkel zu Lösung der Ukraine-Krise, und bennent ganz klar wo Russland steht, wie es sich wodurch bedrängt fühlt und bittet den Westen um konkrete Handlungen. Wenn das offen und ehrlich gemeint ist, kann man sich im Prinzip als Diplomat nur freuen. Offensichtlicher könnten die Fakten und Wünsche nicht auf dem Runden Tisch liegen, einfacher kann man eine Lösung nicht finden; kooperationsbereit sind die Russen in jedem Fall, und sie fahren seit Beginn der Krise eine relativ klare Linie – was man von unseren Politikern nicht behaupten kann.

https://www.youtube.com/watch?v=BiPz62UavKU

Gute und kluge Außenpoltik seitens des Westens sollte eigentlich anders aussehen.

Und dann leugnen Steinmeier und die übrige Bundesregierung bis heute das Vorhandensein von Neo-Nazis in der ukrainischen Regierung und eine zunehmende Radikalisierung der Bevölkerung.

Dabei reagiert aus historischen Gründen gerade die deutsche Öffentlichkeit sehr empfindlich auf faschistische und rassistische Tendenzen in der Politik. Und man sollte doch meinen, die Politiker auch. Sie haben doch bisher immer bei jeder Gelegenheit selbst die Nazikeule geschwungen und einem jeden um die Ohren gehauen und erinnern uns gefühlte 365 Tage im Jahr an die Deutsche Schuld.

Plötzlich scheinen alle auf beiden Augen blind zu sein und mit zweierlei Maß zu messen. Das merkt das Volk.

Die Montagsdemos sprießen wie die Pilze aus dem Boden und bei jedem öffentlichen Auftritt eines Regierungspolitikers springen ihm Plakate und Buh-Rufe wütender Menschenmassen entgegen, die einhellig skandieren: Unterstützt nicht sie Nazis in der Ukraine. Zeigt ihr auch klare Linie, wie Putin: Friedenswillen zeigen, Vermitteln, Sprechen, nicht bedrohen. Einfacher und klarer kann man es nicht formulieren. Aber die Politiker behaupten weiterhin sogar im Bundestag es gäbe dort keine Nazis.

Schauen wir uns die Nicht-Nazis und die Demokratie in der Ukraine doch mal genauer an:

Na gut, der Begriff Nazi ist im Zusammenhang mit dem rechten Sektor und für diese von den Juden gesteuerte Junta falsch gewählt.
Warum das? Nun, selbst echte Nationalsozialisten würden sich im Grabe umdrehen vor solchen rassistischen Banden, die eigene Blutsbrüder vernichten wollen auf Geheiß eines von außen gesteuerten Komplotts. Die hier sind noch viel schlimmer. Das sind marodierende Rassisten und Faschos, ein hasserfüllter Mob ohne eine klare politische Agenda. Ironischerweise lassen sie sich dann noch von Juden lenken, die allesamt in internationalen Verflechtungen bis tief in die NATO und Amerika verwickelt sind.

Ist das wieder so eine Verschwörungstheorie?
NEIN! Da fallen mir direkt paar Ashkenazi am Drücker ein: Timoshenko, Klitschko, Jazenjuk, Kolomoysky, etc… Bei nur 0,05% Anteil der Bevölkerung mal wieder eine erstaunlich repräsentative Zahl in der Regierung, oder nicht? Zufälle gibts… Naja, muss man ja auch mal erwähnt haben…

Jazenjuks und Klitschkos Webseiten weisen klare NATO Verbindungen auf. Der Milliardär Kolomoysky hat kaum in der Ukraine gelebt. Er wohnt in der Schweiz. Von da aus hat er immer aggressive Anti-Putin Propaganda betrieben und zu guter letzt setzt er noch ein 100 Millionen Dollar Kopfgeld auf Putin aus, tot oder lebendig! Also das klingt nicht nach einem vertrauenswürdigen Politiker, den Frau Merkel und Herr Steinmeier mit Waffen versorgen sollten, damit der im Osten die eigene Bevölkerung massakrieren kann.

Die Rechten jedenfalls sind dort doch nur Werkzeuge dieser jüdisch gesteuerten Junta und des Westens, doch sie merken es nicht mal in ihrem Eifer und hochschäumenden Nationalstolz; Hauptsache Macht und am Drücker sein. Jeder weiß, Macht korrumpiert. Und solche Schergen ganz besonders.
Vor allem die USA sind bis heute bekannt dafür, mit zweierlei Maß zu messen. Gestern redeten sie so, und morgen handeln sie genau umgekehrt: zB der Irak verstößt gegen 2 UN Resolutionen und wird angergriffen, die USA verstießen bis heute gegen 69 !! Einen unzuverlässigeren und unmoralischeren Partner und „Freund“ kann man sich eigentlich nicht mehr vorstellen.

Ich frage mich, wie unter solchen Bedingungen der Außenminister +Frank-Walter Steinmeier eigentlich noch erhobenen Hauptes vor sein Volk treten kann. Längst ist bekannt, die USA organisieren CIA gesteuerte Entführungen und weltweite Drohnenangriffe von Deutschem Boden aus.

Unser Steini besitzt sogar die Frechheit und schreit gegen das Volk an, beleidigt als Volkes Diener unseren Verstand; alle und jeder weiß und merkt, dass er lügt und nur dem politischen Druck aus Amerika nachgibt:

https://www.youtube.com/watch?v=AX5m5swD-QU

In dieser Wutrede formuliert er ganz deutlich, wie weit er vom Volkes Wille entfernt ist, zeigt exemplarisch wie sehr die Bundesregierung sich eher durch internationale Sachzwänge geleitet fühlt, als dem offensichtlichen erklärten Willen des Volkes nachzukommen.

Steinmeier hat einen primär von Rechtsradikalen herbeigeführten Umsturz in der Ukraine kritiklos hingenommen, obwohl er zuvor auch mit seiner Unterschrift Garantien als Vermittler abgegeben hat. In Odessa, wo Rechtsradikale mindestens 48 pro-russische Menschen verbrannten und erschlugen, verzichtete er auf Druck der neuen Regierung sogar auf eine Kranzniederlegung, weil das der Rechte Sektor sonst falsch hätte verstehen können… Was für ein verlogenes und zynisches A***loch!

Und daher muss man sich nicht wundern über die Reaktionen der Bürger. Die Deutschen erkennen inzwischen sehr wohl wie sehr die Deutsche Regierung sich verrannt hat. Das manifestiert sich in inzwischen über 65 Mahnwachen in ganz Deutschland, die jeden Montag zeitgleich stattfinden. Konstantiert stellen sie alle einheillig zu tausenden fest:

Die politische Klasse hat sich verselbstständigt und hat keinen Bezug mehr zu Ihren Wählern. Wahlen werden als lästig empfunden und Wahlversprechen in der Regel nicht gehalten. Die Machtzirkel hinter den Kulissen lenken so offensichtlich und menschenverachtend, das die Politikdarsteller verzweifelt Zick-Zack Kurs fahren in ihrer Politik und sich immer mehr um Kopf und Kragen bei ihren eigenen Bürgern reden. Er ist kein Minister der Deutschen, er ist eine Falschspieler, eine Marionette der zurecht gescholtenen USA.

Was soll man dann von unserem Außenminister halten, sich dann vorgestern vor die Presse in Kiew stellt und weiter den einbetonierten Weg in einen möglichen Abgrund geht?
Der Sender Phoenix hat alle Kommentare deaktiviert, damit kein bloß Shitstorm losgehen kann:

Er begrüßt dort den Ausverkauf der Ukraine durch den IWF und das Deutschland den Weg der Ukraine 100% unterstützt, um Ordnung wieder herzustellen, sagt er sehr entschlossen, das Deutschland die Junta darin unterstützen wird, das staatliche Gewaltmonopol wieder herzustellen.
Ach ja, die liebe demokratische legitime Ordnung herstellen.
Seit gestern früh schießt die ukrainische Armee mit schwerer Artillerie auf die eigenen Bürger in der Ostukraine, wie man unschön in diesem Video erkannen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=UgGg6STIzCo

Gefördert und unterstützt durch Academi Söldner (eine Monsanto Tochter), dem CIA Geheimdienst und eben unseren Steingeier, der vor 3 Wochen noch die ukrainischen Truppen mit deutschen Tarnfleckenuniformen ausrüsten ließ und Ausrüstung schickte. Das ist aktive Kriegshilfe einer nicht legitimen Regierung, die gerade den Ausverkauf der Ukraine betreibt: Die Goldreserven sind ja schon über Frankfurt in die USA geflogen worden – Quasi als Garantie dafür, dass der IWF Schuldgeld drucken lässt – in der nun von Rothschild kontrollierten Nationalbank – und weitere Schuld-Kredite gewährt werden, um Ukraines Abhängigkeit vom Westen weiter zu festigen.

Der kostbare Schatz der Skythen, der auch als das heiligste Relikt der Russen gilt, ist auch in die USA verschwunden.

Aber das mit der Rothschild Bank ist doch wieder so eine Verschwörungstheorie, oder?

NEIN, denn wer sich die größte Banknote der Währung anschaut, den 500er Hryvnia Skovoroda, erkennt nun das Konterfei der Rothschilds auf den neuen Scheinen:  Das Illuminati Symbol.

Damit ist diese fast letzte Nicht-FED/IWF kontrollierte Zentralbank auch gefallen. Bleiben nur noch Syrien, Russland, Kuba und Nordkorea übrig.

Alles Schurkenstaaten. Ein Schelm, wer dabei böses denkt.

Aber Herr Steinmeier und Frau Merkel mit ihrer Staatlichen Einheitspartei Deutschlands (kurz SED) und dem Zentralkommitee machen einfach weiter wie gehabt und ziehen den von Amerika verordneten Kurs  durch – gegen der erklärten Willen des Volkes, der inzwischen bei 70-80% Ablehnung zur deutschen Ukraine Politik liegt, wie Umfragen von Phoenix und ARD unlängst zeigten.

Der Spruch bewahrheitet sich jeden Tag neu: Wer hat uns verraten – Die Soziademokraten!!!

Bleiben Sie stark!