in Politik

Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien warnen in einem Aufruf eindringlich vor einem Krieg mit Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik für Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien den Frieden in Europa zu gewährleisten.

Es ist eine hochkarätige und überparteiliche Liste ehemaliger und aktiver Politiker, Künstler, Intellektueller und besorgter Bürger, die gestern einen Appell gegen eine Konfrontation zwischen dem Westen und Russland unterzeichneten. Darunter auch:

Mario Adorf, Schauspieler
Robert Antretter (Bundestagsabgeordneter a. D.)
Prof. Dr. Wilfried Bergmann (Vize – Präsident der Alma Mater Europaea)
Luitpold Prinz von Bayern (Königliche Holding und Lizenz KG)
Achim von Borries (Regisseur und Drehbuchautor)
Klaus Maria Brandauer (Schauspieler, Regisseur)
Dr. Eckhard Cordes (Vorsitzender Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft)
Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (Bundesministerin der Justiz a.D.)
Eberhard Diepgen (ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin)
Dr. Klaus von Dohnanyi (Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg)
Alexander van Dülmen (Vorstand A-Company Filmed Entertainment AG)
Stefan Dürr (Geschäftsführender Gesellschafter und CEO Ekosem-Agrar GmbH)
Dr. Erhard Eppler (Bundesminister für Entwicklung und Zusammenarbeit a.D.)
Prof. Dr. Dr. Heino Falcke (Propst i.R.)
Prof. Hans-Joachim Frey (Vorstandsvorsitzender Semper Opernball Dresden)
Pater Anselm Grün (Pater)
Sibylle Havemann (Berlin)
Dr. Roman Herzog (Bundespräsident a.D.)
Christoph Hein (Schriftsteller)
Dr. Dr. h.c. Burkhard Hirsch (Bundestagsvizepräsident a.D.)
Volker Hörner (Akademiedirektor i.R.)
Josef Jacobi (Biobauer)
Dr. Sigmund Jähn (ehemaliger Raumfahrer)
Uli Jörges (Journalist)
Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann (ehemalige EKD Ratsvorsitzende und Bischöfin)
Dr. Andrea von Knoop (Moskau)
Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz (ehemalige Korrespondentin der ARD in Moskau)
Friedrich Küppersbusch (Journalist)
Vera Gräfin von Lehndorff (Künstlerin)
Irina Liebmann (Schriftstellerin)
Dr. h.c. Lothar de Maizière (Ministerpräsident a.D.)
Stephan Märki (Intendant des Theaters Bern)
Prof. Dr. Klaus Mangold (Chairman Mangold Consulting GmbH)
Reinhard und Hella Mey (Liedermacher)
Ruth Misselwitz (evangelische Pfarrerin Pankow)
Klaus Prömpers (Journalist)
Prof. Dr. Konrad Raiser (eh. Generalsekretär des Ökumenischen Weltrates der Kirchen)
Jim Rakete (Fotograf)
Gerhard Rein (Journalist)
Michael Röskau (Ministerialdirigent a.D.)
Eugen Ruge (Schriftsteller)
Dr. h.c. Otto Schily (Bundesminister des Inneren a.D)
Dr. h.c. Friedrich Schorlemmer (ev. Theologe, Bürgerrechtler)
Georg Schramm (Kabarettist)
Gerhard Schröder (Bundeskanzler a.D.)
Philipp von Schulthess (Schauspieler)
Ingo Schulze (Schriftsteller)
Hanna Schygulla (Schauspielerin, Sängerin)
Dr. Dieter Spöri (Wirtschaftsminister a.D.)
Prof. Dr. Fulbert Steffensky (kath. Theologe)
Dr. Wolf-D. Stelzner (geschäftsführender Gesellschafter: WDS-Institut für Analysen in Kulturen mbH)
Dr. Manfred Stolpe (Ministerpräsident a.D.)
Dr. Ernst-Jörg von Studnitz (Botschafter a.D.)
Prof. Dr. Walther Stützle (Staatssekretär der Verteidigung a.D.)
Prof. Dr. Christian R. Supthut (Vorstandsmitglied a.D. )
Prof. Dr. h.c. Horst Teltschik (ehemaliger Berater im Bundeskanzleramt für Sicherheit und Außenpolitik)
Andres Veiel (Regisseur)
Dr. Hans-Jochen Vogel (Bundesminister der Justiz a.D.)
Dr. Antje Vollmer (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a.D.)
Bärbel Wartenberg-Potter (Bischöfin Lübeck a.D.)
Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Wissenschaftler)
Wim Wenders (Regisseur)
Hans-Eckardt Wenzel (Liedermacher)
Gerhard Wolf (Schriftsteller, Verleger)

Sie alle appelierten an die Regierung, ihrer Verantwortung für den Frieden in Europa gerecht zu werden und an die Medien, ihrer Pflicht zur verantwortungsvollen und vorurteilsfreien Berichterstattung nachzukommen. Außerdem solle man Russland nicht aus der europäischen Friedensordnung herausdrängen und auf eine neue Entspannungspolitik setzen.

Leitartikler und Kommentatoren dämonisieren ganze Völker, ohne deren Geschichte ausreichend zu würdigen. Jeder außenpolitisch versierte Journalist wird die Furcht der Russen verstehen, seit NATO-Mitglieder 2008 Georgien und die Ukraine einluden, Mitglieder im Bündnis zu werden. Es geht nicht um Putin. Staatenlenker kommen und gehen. Es geht um Europa. Es geht darum, den Menschen wieder die Angst vor Krieg zu nehmen. Dazu kann eine verantwortungsvolle, auf soliden Recherchen basierende Berichterstattung eine Menge beitragen.

Außer bei ZEIT ONLINE fand der Aufruf keine mediale Resonanz. Was verwunderlich ist, wenn man die Unterzeichnerliste betrachtet.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

17 Kommentare

  1. Der größte Teil der Delinquenten auf der Liste ist doch selbst usrael-Speichellecker.

    Die sind doch eben gerade deshalb in diesen Positionen gewesen, weil sie kolaboriert haben.

    Erst zu opportunistisch, um gegen einen Besatzer Widerstand zu leisten, aber jetzt ein auf moralisch machen. Diese charakterlose Bande!

    Frieden? Dazu müßte man erstmal kämpfen! Und zwar für die Wiedererlangung der Souveränität der europäischen Staaten, Rauswurf der usraelischen Statthalter.

    Danach könnten die Europäer sich zusammensetzen und eine gemeinsame Politik der Kooperation statt Konfrontation aushandeln.

    Doch solange der Kriegstreiber aus Übersee hier noch das sagen hat, ist der Frieden hier nicht sicher.

  2. Sehr gut zu lesen, dass selbst Verfachter einer Entspannungspolitik mit Russland das Kind beim Namen nennen:

    Völkerrechtswidrige Annexion der Krim.

    Darüber wird man mit Russland entspannt reden und Russlands Regierung wird sich überlegen, wie man aus dem begangenen Unrecht wieder herauskommt.

    • @MIrko: leider hat man das Kind so getauft, zu unrecht. Wissen Sie, ich hatte neulich das Vergnügen mit einem aus Sewastopol zu diskutieren. Er ist sehr grlücklich darüber „anexiert“ zu werden. Er sagt, die meisten sind froh, wieder zu Russland dazu gehören. Die haben jetzt einen viel höheren Lebensstandard und die werden nicht beschossen, wie Donbass. In Kiew ist es so: entweder gehorchen oder Staatsfeind.

    • Ehrlich, du hast nicht mehr alle Latten am Zaun! Warum soll derjenige, der sich gegen einen Aggressor verteidigt auf bestraft werden? Und was soll das, dass keine russischen Urlauber mehr auf die Krim sollten??? Naja, nimm in Zukunft puenktlich deine Pillen,Patient Richard!

  3. Vielleicht , lier Trollo sollte man über den Einsatz von weißem Phosphor gegen Zivilisten reden.

    Aber nicht entspannt, sondern durch den Lauf einer .oder einer Million, Kalaschnikow

    da könnte in Berlin und Dresden gleich weiter geredet werden

  4. Vater unser im Himmel,
    geheiligt werde dein Name.
    Dein Reich komme,
    dein Wille geschehe,
    wie im Himmel, so auf Erden.
    Unser täglich Brot gib uns heute,
    und vergib uns unsere Schuld,
    wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
    Und führe uns nicht in Versuchung,
    sondern erlöse uns von dem Bösen.
    Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Amen.

    Ja, bitte vergib uns unsere große Schuld, die wir vor dir aufgehäuft haben, und lass doch unsere Oberen zur Einsicht kommen ohne so ein schreckliches Blutvergießen! Aber wenn ich an die Millionen abgetriebener Babys denke – wie sollten wir da straflos bleiben vor dir?

    Dennoch hoffe ich noch auf deine Gnade! Und ich bringe dieses Gebet vor deinen…

    • „Es geht um Europa. Es geht darum, den Menschen wieder die Angst vor Krieg zu nehmen.“

      Ich will nicht, dass Leute keine Angst vor Krieg haben!
      War das einfach nur dämlich formuliert oder sind das jetzt die letzten „beschwichtigenden“ Schritte auf dem Pfad hin zur Abrechnung?

      @Peter: Jedem mögen seine eigenen Fehler vergeben werden. Kümmer dich erst um deine weiße Weste und nicht um die der anderen, die dieses und jenes getan haben sollen. Und bevor einem sonst wer vergibt, sollte man sich selbst vergeben.
      Viele Grüße

  5. Ukraine wurde von russische Föderation (Moskovien) angegriffen. Es hat noch im Jahr 2013 auf dem Majdanin Kiew angefangen, wo die russische FSB (KGB)- bewafnete Soldaten unschuldige ukrainische junge Leute kaltblütig erschossen haben.
    Dann haben die moskowiten die ukrainische Halbinsel anexiert und ukrainische Armee von dort vertrieben. Heute kämpfen in der Ost-Ukraine ca 20.000 russische Terroristen und bringen mehrere zig Menschen in der Ukraine jeden Tag um.
    Wir Europäer, sollten uns zusammen tun und den russen eine richtiger militärische Antwort geben. Wir sollen den ukrainer helfen, den „Teufel“ „Putler“ zu besigen, sonst macht er weiter, wie der frühere „Führer“ Hitler. Der Krieg ist schon längst nach Europa (Ukraine)…

    • Militärisch löst man keine Konflikte. Wer Zweifel hat, schaue sich in Afghanistan, Lybien oder im Irak um.

      Die Ukraine-Krise kann nur durch Verhandlungen und Einsehen beider Blöcke gelöst werden. Mein Vorschlag ist der, dass man die Ukraine zur neutralen Zone erklärt und beide Blöcke sich dort raushalten. Keine CIA, keine russischen „Urlauber“ und keine Stationierung von us-Raketen.

      Und die Krim geht natürlich zurück an die Ukraine. Zur Sicherung der Menschenrechte der dortigen Russen werden die Verhältnisse durch UN-Truppen überwacht.

      Das scheint mir die einzige Lösung, um diesen Irrsinn in vernünftige Verhältnisse zurück zu führen.
      Krieg hingegen macht alles nur noch schlimmer!

  6. lieber JÜRGEN! WEN DU ES IRONISCH MEINST,es ist in ordnnung! SONST solche einseitige propaganda enspricht nicht den realitet !UND DIE worte über krieg ist sehr Gefährlich! BIST DU bereit der erste mit den Wafen ins krieg ziehen? REDE mit dem mutter der gefallene soldaten in Afganistan um die 50tote! BESTIM BEKOMST DU schöne antwort! DAS DU NICHT IN KOPF NORMAL BIST !

  7. Jürgen Hüffle hat wohl zuviel geschnüffelt üble Drogen und die Prostituierten vom Maidan haben ihn mit Syphilis infiziert und jetzt lügt er ungeniert. Im Endstadium stammelt er im Fieberwahn und kräht wie ein bekiffter Hahn. Melde Dich doch bei den Bandera Banditen in der Ukraine. Dort wirst Du schon erwartet und kannst die Erde der Ukraine düngen mit Deinem Kadaver. Soros ist so stolz auf Dich ! Kontonummer bitte angeben, wir von der AIPAC zahlen sofort. Mac Cain läßt grüßen ! Bist Du schon beschnitten oder sollen unsere Spezialisten das übernehmen. Unsere von uns trainierte IS fängt schon mal versehentlich beim Kopf an.

  8. der Herr Jürgen ist entweder eine ausgesuchter
    Provokateur.chlimmsten Fall wäre es er glaubt an Das
    was er schreibt und denkt.
    Dann ist es wieder ein Fall den Die springerpresse gewonnen hat.

    Man kann über diesen Aufruf denken was man will.
    Aber es ist ein Anfang.
    Warum wurde denn das in der Presse nicht publik
    gemacht?Obacht wer Böses dabei denkt.

    Herr Vitali danke für den Beitrag.Ich hatte auch die Erfahrung.

  9. Ich wuerde das so nicht unterschreiben. Erst wenn der Text abgeændert wird. Die Wahlen auf der Krim waren korrekt…es war keine Annektion! Nur weil der Bastard uSa seit Jahrzehnten Vølkerverbrechen ohne Ende im Namen seiner zionistischen Finanzmafia gegeht, muss man nicht auch noch Russland beschuldigen, nur, um seine Kritik an den US-Verbechern zu rechtfertigen! Ich hasse diese politische Korrektheit und ærgere mich das Schramm solch eine Mist auch noch unterschreibt,

  10. Vielleicht haben die noch nicht kapiert, was hier wirklich läuft?
    Nein – die lügen doch selbst alle seit Jahren und haben das alles erst durch nicken oder schweigen möglich gemacht. Die Meisten sind in Logen – traurig, daß die nicht mal wissen, daß der 3. Weltkrieg zusammengeschoben werden soll. Hauptkampffeld soll Polen und Deutschland sein, wie das schon lange feststeht (Vertrag zwischen UdSSR und den USA).

    https://www.youtube.com/watch?v=7UvY1qV4tA4

    • Warum die sich jetzt einen Heiligenschein aufsetzen wollen, ist zumindest eine interessante Frage. Vermutlich, weil langsam dem Letzten auffällt, daß da ein Programm gegen die Menschen läuft.

  11. @Richard..Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgendetwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.*Bruce Lee*

  • Anderer Inhalt mit diesem Tag